Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 554 Mitglieder
532 Beiträge & 509 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Thema von Hardy im Forum Spielberichte

    09.11.2008

    Unser heutiges Team:
    DAVID Bader, SEBASTIAN Völz, PASCAL Beu, DAN-ERIK Herrmann, MARIO Heinrich, MAXIMILIAN Menz, TIM Karschies, MARIAN Rohde, MAX Glawe, MARCO Fleischmann, SÖREN Hahn

    Am heutigen Sonntag trafen wir im Punktspiel in der Staffel C der Kreisklasse auf die Mannschaft des SV Siethen. Die Rahmenbedingungen für dieses Spiel waren sehr gut. Ein sonniger Vormittag und, was noch wichtiger war, eine komplette Mannschaft. Nachdem wir in den vergangenen Wochen aus verschiedenen Gründen ständig an Spielermangel litten, konnten wir heute erstmals eine komplette Mannschaft plus drei Auswechselspieler aufstellen. Hierbei konnte Max am heutigen Tag sein erstes Punktspiel für unser Team bestreiten.
    Es sollte sich lohnen, an diesem Tag früh aufgestanden zu sein, um bereits um 9 Uhr zu beginnen.....

    Bevor das Spiel angepfiffen wurde, erhielt MARCO zunächst noch die verspätete Auszeichnung als Staffel-Torschützenkönig der vergangenen Saison. Diese Ehrung wurde fälschlicherweise zunächst einem Spieler eines anderen Vereins zuteil, jedoch stellte sich nach monatelangen Recherchen heraus, dass MARCO tatsächlich mehr Tore erzielte als der betreffende Spieler. Somit war wichtig und fair, diesen Fehler heute zu korrigieren und die Auszeichnung nachzuholen.
    Herzlichen Glückwunsch nochmal an dieser Stelle zu dieser Superleistung der vergangenen Saison

    Nun aber zurück zum heutigen Spieltag:
    Der Gast aus Siethen kam quasi als Tabellennachbar zu uns, und wir als Trainer gingen von einem spannenden Spiel mit knappem Ergebnis aus. Diese Einschätzung beruhte auf der Analyse der bisherigen Spielergebnisse beider Teams. Zwar hatten wir demnach eventuell eine leichte Favoritenstellung, aber jeder Fußballinteressierte weiß ja, dass solche „Überkreuzvergleiche“ meistens nicht sehr aussagekräftig sind. Jedenfalls war es unser Ziel dieses Spiel zu gewinnen, und damit den sechsten Tabellenplatz zu festigen.

    Vor Anpfiff mahnten wir die Mannschaft daher vor zu großer Euphorie aufgrund der zuletzt sehr hohen Siege gegen Blau Weiß Dahlewitz und die SG Senzig. Die Spieler sollten sich darauf konzentrieren, dieses Spiel zu gewinnen und nicht nur über die Höhe des Sieges zu diskutieren, da der SV Siethen ein anderes „Kaliber“ als die letzten Gegner besitzt.

    Das Spiel begann zunächst so, wie erwartet. In den ersten fünf Minuten verlief es recht ausgeglichen mit einigen noch nicht sehr ernsten Torchancen auf beiden Seiten. Teilweise sah es in diesen Anfangsminuten so aus, als würde unser Team erst einen Gegentreffer benötigen, um wach zu werden. Schließlich war es dann nicht das 0:1 sondern das 1:0, das unsere Mannschaft beflügelte.
    Von dem Augenblick an entwickelte sich mehr und mehr ein Spiel auf ein Tor, und unser Team drückte den Gegner mit immer besser werdendem Kombinationsspiel in die eigene Hälfte. Weitere Tore zu unseren Gunsten waren die logische Folge. Bis zur Halbzeit wurde der Spielstand auf einen beruhigenden Vorsprung von 5:0 erhöht. Dabei wurden noch zwei, drei weitere Großchancen ausgelassen und ein Lattentreffer erzielt.
    Abgesehen von einigen Aktionen in der Anfangsphase hatte unser Torwart DAVID nur wenige Möglichkeiten sich auszuzeichnen, lieferte aber eine fehlerfreie Halbzeit ab und strahlte jederzeit Sicherheit aus.

    Für diese Leistung erhielten unsere Spieler in der Pause viel Lob von uns Trainern. Jedoch wiesen wir auch darauf hin, dass jeder einzelne Spieler auch weiterhin auf seiner Position konzentriert zur Sache gehen muss. Zu oft kommt es schließlich vor, dass ein Gegner durch Unkonzentriertheit wieder zurück ins Spiel gebracht, und es trotz eines komfortablen Vorsprungs nochmal eng wird. Das sollte uns nicht passieren.

    Die zweite Hälfte begann, wie die erste endete. Unsere Mannschaft machte sofort wieder Druck und erhöhte schnell auf 6:0. Das zwischenzeitliche 6:1 nach einem verdeckten Schuss konnte den Spielfluss nicht stoppen. Bereits vor Mitte der zweiten Halbzeit stand es nach schneller Torfolge 10:1.

    Was dabei zu diesem Zeitpunkt und auch bereits über weite Strecken der ersten Hälfte von unseren Spielern gezeigt wurde, war beeindruckend:
    Unsere beiden Torwarte (BASTI war zur Halbzeit wie geplant für DAVID eingewechselt worden) blieben absolut fehlerfrei. Die Abwehr strahlte Sicherheit aus, indem die Bälle konsequent und nachhaltig aus der Gefahrenzone gebracht wurden. Besonders PASCAL fiel durch ein sehr gutes Stellungsspiel und Übersicht im Abwehrverhalten auf. Auch MARIO, DAN_ERIK und MAXI lieferten eine Superleistung ab und erstickten Gegenangriffe durch konsequentes Abdecken meist schon im Ansatz. Bemerkenswert ist dabei insbesondere, dass, im Gegensatz zu einigen vergangenen Spielen, der Ball sehr gut mit spielerischen Mitteln und gutem Passspiel von der Abwehr ins Mittelfeld gebracht wurde. Nur in Notfällen wurden Befreiungsschläge benutzt, um die Situation zu bereinigen.
    Das Mittelfeld und der Angriff überzeugten durch teilweise beeindruckendes Passspiel. Im Training weisen wir Trainer ständig darauf hin, dass Spiele nicht durch übertriebene Einzelaktionen, sondern durch schnelles Kombinationsspiel gewonnen werden. Bereits in den vergangenen Spielen wurde dies mehr und mehr umgesetzt, aber heute wurden alle bisherigen Leistungen übertroffen.
    TIM, der zuletzt auch im Training positiv auffiel, brachte zunächst auf der rechten, später auf der linken Seite immer wieder Gefahr vor das gegnerische Tor. Auf dem anderen Flügel gilt das Gleiche für MARIAN, der sich zusätzlich als sechsfacher Torschütze auch als „eiskalter“ Vollstrecker erwies. SÖREN und MARCO betätigten sich heute in erster Linie als Vorbereiter. Über das zentrale Mittelfeld brachten sie ihre Mannschaftskameraden teilweise mit Traumpässen in Szene und erzielten selbst auch noch eine Reihe von Toren. Dabei möchte ich bei beiden Spielern die Uneigennützigkeit im Angriff hervorheben. Der Ball wurde von ihnen stets auf einen besser postierten Mitspieler abgelegt, anstatt den Torschuss aus weniger erfolgreicher Position selbst zu versuchen. Super Jungs! MAX schließlich integrierte sich von der ersten Sekunde an sofort in das Team und war hoch motiviert und mit vollem Einsatz bei der Sache. Hatte er in zwei hochkarätigen Situationen in der ersten Hälfte noch Pech beim Abschluss, so folgten in der zweiten Halbzeit völlig verdient seine ersten Saisontreffer für unser Team. Somit war sein Einstand in Punktspielen ein voller Erfolg und es zeigte sich, dass MAX eine echte Verstärkung für die Mannschaft darstellt.

    Jatzt stand es also 10:1. Wahrscheinlich aufgrund dieser deutlichen Führung lies nun aber Mitte der zweiten Halbzeit die Konzentration etwas nach. Das ist zwar verständlich, denn das Spiel war natürlich zu unseren Gunsten gelaufen, führte aber zu einigen brenzligen Situationen vor unserem Tor. Dadurch erhielt unser Torwart BASTI die Möglichkeit sich auszuzeichnen. In zwei Situationen rettete er uns durch blitzschnelle Reaktionen vor einem weiteren Gegentor. Ich selbst hatte die aus fünf Metern frei vor dem Tor abgegebenen Schüsse bereits im Netz gesehen, als BASTI jeweils noch eine Hand in die Schusslinie bekam. Super! Bei einem weiteren Gegenangriff half uns dann schließlich der Pfosten.
    Diese Chancen des SV Siethen rüttelten unser Team in den letzten fünf Minuten des Spiels nochmal wach und alle rissen sich wieder zusammen. So kam es, dass dann noch weitere drei Treffer zu unseren Gunsten zu verzeichnen waren, bevor das Spiel beim Stand von 13:1 abgepfiffen wurde.

    Fazit:
    Diesen Spielverlauf und dieses deutliche Ergebnis hatten wir als Trainer im Vorfeld nicht für möglich gehalten, war aber bei der gezeigten Leistung völlig verdient.
    Nachdem sich zu Beginn der Saison viele Spieler noch gar nicht richtig kannten, ist aus ihnen jetzt eine richtige Mannschaft zusammen gewachsen. Es wird miteinander und nicht nebeneinander gespielt. Es macht Spaß diese Entwicklung zu verfolgen.
    Nach den drei deutlichen Niederlagen zu Beginn der Saison, als bereits das Gefühl umging, wir würden in unserer schweren Kreisklassenstaffel vielleicht „durchgereicht“ werden, konnte das Team nun bereits den dritten Sieg in Folge verbuchen und obendrein sogar ein positives Torverhältnis herausschießen.
    Damit ist das Ziel der Hinrunde, das Erreichen des sechsten Tabellenplatzes, bereits am heutigen Tag fast gesichert.
    In der nächsten Woche wartet das schwere Auswärtsspiel bei der Spielgemeinschaft Ragow/Mittenwalde auf uns. In diese Partie gehen wir zwar nicht als Favorit, aber wenn die heute gezeigte Leistung wiederholt werden kann, dann brauchen wir auch diesen Gegner nicht zu fürchten.
    Macht weiter so, ich bin stolz auf Euch!

    Euer Hardy

  • Thema von Hardy im Forum Spielberichte

    14.06.2008

    Zum Ausklang der Saison nach den Punktspielen stand heute mit dem Trainico-Cup beim Gastgeber Eintracht Königs-Wusterhausen noch ein echter Leckerbissen auf dem Programm. Wir haben uns im Vorfeld bereits riesig auf dieses Turnier gefreut, das, wie wir von mehreren Seiten gehört haben, in den vergangenen zwei Jahren immer sehr gut organisiert wurde. Und das war auch in diesem Jahr so.

    Zum Organisatorischen:
    Das Turnier wurde vom Sponsor Trainico GmbH und dem Gastgeber Eintracht Königs-Wusterhausen perfekt organisiert. Die Verpflegung war spitze und für die Gäste sogar kostenlos. Das Teilnehmerfeld war sehr interessant gemischt und durch den Spielmodus „Jeder gegen jeden“ hatte man die Möglichkeit gegen jede Mannschaft spielen zu können. Bei der Siegerehrung bekam jeder einzelne Spieler eine Medaille und es wurden sogar noch die besten Spieler einzeln mit einem Pokal ausgezeichnet. Kurzum, das Turnier war organisatorisch ein voller Erfolg, und dafür möchten wir uns bei den Verantwortlichen an dieser Stelle nochmals recht herzlich bedanken.

    Zum Sportlichen:
    Wie bereits erwähnt, wurde nach dem Modus „Jeder gegen jeden“ gespielt. Bei 9 teilnehmenden Teams standen also 8 Partien auf dem Programm. Glücklicherweise spielte dabei das Wetter perfekt mit. Es war nicht zu heiß, sodass die Kräfte auch für alle Spiele reichen sollten und auch der Regen hielt sich bis auf einige weinige Tropfen zurück.
    So konnte es also um 11 Uhr mit folgendem Team losgehen:

    SEBASTIAN, MARIO, DAN-ERIK, PASCAL, MAXIMILIAN, JACOB, MARCO, SÖREN, HENDRIK, NEELE

    Unser Team wurde heute durch HENDRIK und NEELE unterstützt und es war schön, mit anzusehen, wie sich beide super in das Team integriert haben und eine sehr gute Leistung auf den Rasen brachten. Ich hoffe, dass sie in Zukunft noch öfter bei uns spielen werden.

    Dar erste Spiel mussten wir gegen die Mannschaft von Preußen Bad Saarow bestreiten. In den letzten Turnieren hat sich gezeigt, wie wichtig ein guter Auftakt sein kann, und aus diesem Grund wollten wir die Eröffnungspartie unbedingt für uns entscheiden. Unser Team übernahm auch von Anfang an die Initiative und nach einer Minute stand es bereits 1:0 für uns. Super! Besser hätte es nicht beginnen können. Im weiteren Verlauf der Partie hatten wir das Heft fest in der Hand. Allerdings dauerte es bis kurz vor Schluss, bis uns das entscheidende 2:0 gelang. Dabei blieb es dann auch. Das war eine große Erleichterung, da in den letzten Spielen und Turnieren häufig viel Pech dabei war, und wir trotz überlegener Spielweise nicht gewinnen konnten. Diesmal war das anders, und der Start war geglückt.

    Nach kurzer Pause stand als zweites das Spiel gegen polnische Mannschaft von Grom Wolsztyn an. Der Gegner war schwer einzuschätzen, zeigte uns aber von Beginn an seine Klasse. Schon nach wenigen Augenblicken strich ein Fernschuss, der von einem Erwachsenen kaum kräftiger hätte sein können, knapp über die Latte unseres Tores. Unsere Abwehr kämpfte in der Folgezeit mutig und mit vollem Einsatz gegen den drohenden Rückstand. Nach einem Kopfball aus etwa 10 Metern(!) klingelte es dann doch in unserem Kasten und allen Beobachtern wurde klar, dass dieser Gegner sicherlich zu den Turnierfavoriten gehörte. Unsere Mannschaft gab sich aber noch lange nicht geschlagen und erspielte sich in hervorragender Weise in der Folgezeit einige Chancen zum Ausgleich. Das Zusammenspiel in der Offensive war dabei beeindruckend. Unter großem Jubel gelang uns dann auch der 1:1 Ausgleichstreffer durch ein herrliches direktes Freistoßtor von JACOB. In der von der polnischen Mannschaft sehr hart geführten Partie gerieten wir anschließend wieder ziemlich unter Druck, aber unsere Abwehr stand sehr gut. Zweimal rettete uns unser Torwart BASTI vor einem erneuten Rückstand, als er Kopf und Kragen gegen die anstürmenden Spieler riskierte. Als nach den 12 Minuten die Partie abgepfiffen wurde, konnten wir das 1:1 wie einen Sieg feiern.

    Aufgrund dieser Erfolge machten wir uns Hoffnung, trotz des starken Teilnehmerfelds vielleicht den vierten oder sogar dritten Platz erreichen zu können. Aber es standen ja noch sechs weitere Partien an.
    Als nächstes traten wir gegen die Mannschaft von Königs-Wusterhausen I an. Gegen den Vizekreismeister mussten wir auf SÖREN verzichten, der sich in der Partie gegen Grom Wolsztyn leicht am Fuß verletzte. Leider kamen wir nicht so gut in die Partie und gerieten recht frühzeitig mit 0:1 in Rückstand. Auch in der Folgezeit blieb die Mannschaft aus Königs-Wusterhausen spielbestimmend und ließ und nur wenige Torchancen herausspielen. Folgerichtig fiel dann auch, von der Entstehung her etwas unglücklich, vom Spielverlauf her aber verdient, das 0:2. Dabei blieb es dann auch bis zum Schlusspfiff.
    Diese Partie musste nun schnell abgehakt werden, da die nächste schwere Aufgabe unmittelbar bevorstand. Das Spiel gegen den MTV Wünsdorf war richtungsweisend. Sollte uns ein Sieg gegen den Sieger der Staffel D der Kreismeisterschaft gelingen, dann könnten wir eventuell vorne mitspielen.

    Diese Partie wurde zu der vielleicht besten spielerischen Leistung unseres Teams am heutigen Tag. Mit HENDRIK auf der linken Mittelfeldposition wurde das spielerische Element noch weiter verstärkt und es entwickelten sich wirklich sehenswerte Spielzüge zwischen unseren offensiven Spielern. SÖREN stand nun wieder im Sturm und war dort stets brandgefährlich. Unsere Abwehr stand sehr sicher und ließ nichts anbrennen. Und wenn der Gegner doch einmal gefährlich vor unser Tor kommen konnte, dann stand dort noch BASTI, der am heutigen Tag durch viele Glanzparaden ein ums andere Mal einen Gegentreffer verhindern konnte. Mit dieser Leistung war das 2:0 Endergebnis gegen den MTV Wünsdorf hochverdient.
    Nun standen wir mit zwei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage da. Eine gute Ausgangsposition nach der Hälfte der Spiele. Zumal wir vom Papier her die stärksten Gegner bereits hinter und hatten. Aber solche Rechnungen gehen ja manchmal nach hinten los.
    Die Stimmung vor dem fünften Spiel innerhalb des Teams war jedenfalls spitze und alle wussten, dass wir, wenn wir dieses Niveau halten können, hier eine tolle Platzierung erreichen können.

    Noch vor der Mittagspause mussten wir dann gegen unsere Vereinskameraden von der E4 antreten. Zu diesem Zeitpunkt konnte auch die E4 bereits zwei Siege aus drei Partien aufweisen und es war klar, dass es ein spannendes Spiel werden würde. Und so war es dann auch. In den ersten sechs Minuten konnten wir zwar eine leichte Feldüberlegenheit herausspielen und hatten auch einige Chancen, auf der Gegenseite blieb die E4 jedoch auch immer wieder gefährlich. Schließlich fiel dann aber das 1:0 für unser Team. Das schockierte die E4 aber nur kurzzeitig, und gegen Ende des Spiels gab es zwei brenzlige Situationen in unserem Strafraum, in denen mit etwas Pech das 1:1 hätte fallen können. Zum Schluss gelang uns dann doch noch der erlösende Treffer zum 2:0, der aufgrund weiterer guter Chancen und einem Pfostenschuss letztendlich auch verdient war.

    Durch diesen Sieg verbesserte sich unsere Position noch weiter und wir konnten mit guter Stimmung in die Mittagspause gehen. In dieser Pause wurden natürlich auch die anderen Ergebnisse analysiert und Spekulationen angestellt, auf welchem Platz wir uns zum Ende des Turniers wieder finden könnten. Aufgrund des momentanen Punktestands durfte weiter von einem Platz auf dem „Treppchen“ geträumt werden, aber noch standen ja drei weitere Begegnungen an.
    Viel zu besprechen hatten wir mit den Kindern nicht. Jeder einzelne war bis dahin hoch motiviert und mit vollem Einsatz aufgetreten, sodass unsere größte Sorge darin bestand, dass nach der recht langen Spielpause auch der Spielfluss verschwunden sein könnte. Um dem vorzubeugen, machten wir kurz vor dem ersten Spiel des Nachmittags noch mal ein kurzes Aufwärmtraining und erinnerten alle Spieler an die gute Ausgangsposition die sie sich erspielt hatten und die es nun auszubauen galt.

    Das sechste Spiel brachte uns die Mannschaft von Eintracht Miersdorf/Zeuthen als Gegner. Gegen dieses Team konnten wir zwar in der Vergangenheit recht gute Ergebnisse erzielen, diese waren aber meistens recht knapp und wir wussten, dass diese Mannschaft keinesfalls unterschätzt werden darf.
    Von der ersten Sekunde an war unser Team jedoch spielbestimmend und drängte auf ein schnelles 1:0. Dabei wurde allerdings etwas zu offensiv zu Werke gegangen, sodass man phasenweise das Gefühl hatte, wir würden mit vier Stürmern spielen. Das war zwar aufgrund der Feldüberlegenheit und der schönen Spielzüge sehr schön anzusehen, führte allerdings auch zu einigen nicht ungefährlichen Kontern. Einer dieser Konter führte dann auch zum etwas überraschenden 0:1. Nun konnte unsere Mannschaft zeigen, ob sie auch in der Lage ist, einen Rückstand wegzustecken und das Spiel zu drehen. Und das bewiesen unsere Spieler eindrucksvoll. Sie zeigten eine tolle Moral und Kampfgeist und es gelang ihnen, in nur drei Minuten aus dem 0:1 ein 3:1 zu machen. Damit war der Widerstand gebrochen und es ergaben sich noch Chancen zu einem höheren Sieg. Schließlich blieb es beim 3:1 und das erhöhte unsere Chancen auf einen Spitzenplatz weiterhin.
    Überhaupt schien der Mannschaft heute alles zu gelingen. In den vergangenen Spielen und Turnieren schlich sich teilweise etwas Unkonzentriertheit ein und beim Abschluss vor dem Tor war oftmals etwas Pech mit von der Partie. Am heutigen Tag war davon nichts zu sehen.

    In den abschließenden beiden Partien machte sich dann schließlich etwas der Kräfteverschleiß bemerkbar. Man merkte wie bei den Spielern langsam die Füße schwer wurden. Aber damit hatten natürlich alle Mannschaften zu kämpfen.
    Die achte Partie brachte uns die Mannschaft von Germania Ruhland als Gegner. Der Spielverlauf gestaltete sich ähnlich zur vorherigen Partie. Trotz einer deutlichen Feldüberlegenheit war erst ein Gegentor notwendig, damit die Mannschaft wach wurde. Auch in diesem Fall wurde die Moral bewiesen, die Partie noch zu drehen. Zum Schluss stand unser Team mit einen verdienten 2:1 Sieg da. Die Kombinationen waren weiterhin sehr schön anzusehen, allerdings wurde nun etwas zu sehr versucht zu zaubern und den Ball ins Tor zu tragen, als direkt den Abschluss zu suchen. Dadurch wurden einige gute Chancen vergeben. Zweimal half dem Gegner auch noch Pfosten und Latte.

    Vier Siege in Folge! Der dritte Platz war bereits zu diesem Zeitpunkt gesichert. Vielleicht war ja noch der zweite Platz im Bereich des Möglichen. Dazu musste die letzte Partie gegen Eintracht Königs-Wusterhausen II jedoch sehr hoch gewonnen werden oder die polnische Mannschaft aus Grom Woltzyn musste in ihrem letzten Spiel Punkte abgeben. Egal, das Turnier war schon jetzt ein Riesenerfolg.

    Die achte und letzte Partie war dabei eine Fortsetzung der beiden vorangegangenen Spiele: Deutliche Feldüberlegenheit, 0:1 Rückstand und schließlich das Drehen der Partie zum letztendlich hochverdienten 2:1. Dabei gelang MARCO mit einem „Lupfer“ über den Torwart ein wirklich sehenswertes Tor. Auch hier waren deutlich mehr Tore möglich, beim Abschluss wurde aber in mancher Situation etwas zu lange gezögert und außerdem half dem Gegner auch in dieser Partie erneut zweimal die Latte.

    Mit diesem letzten Sieg konnten wir die Serie auf fünf Siege in Folge ausbauen. Letztendlich landeten wir damit auf einem tollen dritten Platz. Da die Gäste aus Polen ihre letzte Partie ebenfalls gewinnen konnten, übernahmen sie aufgrund des leicht besseren Torverhältnisses den zweiten Platz. Schade, aber das konnte unsere gute Laune nicht verderben. Gewonnen hat schließlich die erste Mannschaft des Gastgebers Eintracht Königs-Wusterhausen. Dieser Turniersieg war auch völlig verdient, da sie in jedem Spiel den Gegner beherrschten und einen glatten Durchmarsch hinlegen konnten. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung.

    Zum Schluss gab es bei der Siegerehrung noch zwei ganz besondere Leckerbissen: Zum einen wurde HENDRIK als bester Abwehrspieler ausgezeichnet. Diesen Preis hat er sich verdient, da er auf der linken Mittelfeldseite ein tolles Turnier gespielt hat. Dass er den Preis als Abwehrspieler erhalten hat unterstreicht seine Defensivarbeit und seine Laufbereitschaft.
    Zum anderen Wurde BASTI mit den meisten Stimmen zum besten Torwart des Turniers gewählt. Auch dieser Preis war völlig verdient, hat er uns doch mit tollen Paraden den einen oder anderen Punkt gesichert.

    Eigentlich wurden diese beiden Spieler jedoch nur stellvertretend für jeden einzelnen Spieler unserer Mannschaft ausgezeichnet, denn alle haben heute eine Spitzenleistung gebracht.
    SÖREN zum Beispiel lag mit 6 Toren nur einen Treffer hinter dem Torschützenkönig. MARCO konnte mit tollen Spielzügen seine Mitspieler in Szene setzen und steuerte selbst 4 Tore bei. Auch JACOB brachte eine glänzende Leistung auf das Spielfeld, schoss 3 Tore und half immer auch fleißig nach hinten mit aus. NEELE kämpfte um jeden Ball und war sowohl in der Abwehr als auch im Mittelfeld eine große Verstärkung. Auf die Abwehr mit MARIO, DAN-ERIK, PASCAL und MAXI war stets Verlass. Alle vier spielten sehr stark und ließen den Gegnern nur wenig Möglichkeiten zum Torschuss.
    Besonders bemerkenswert war dabei jedoch die Integration und Leistung von HENDRIK und NEELE. Es war nicht zu erkennen, dass beide das erste Mal für unser Team spielten.

    Insgesamt war das ein toller Tag, sowohl organisatorisch als auch sportlich. Mir hat es Spaß gemacht der Mannschaft zuzusehen und ich freue mich schon auf die neue Saison.

    Euer Hardy

  • Thema von Hardy im Forum Spielberichte

    12.04.2008

    Am heutigen Tag mussten wir im vorletzten Punktspiel der laufenden Saison gegen die Mannschaft von Rangsdorf/Dahlewitz II antreten.
    Nach der knappen 0:1 Niederlage vom letzten Montag gegen Bestensee/Gussow fehlten uns weiterhin drei Punkte, um den vierten Platz der Tabelle zu sichern.
    Diese sollten am heutigen Tag geholt werden, denn am letzten Spieltag wartet mit Alt-Stahsdorf/Storkow ein deutlich schwererer Gegner auf uns. In dieser letzten Partie womöglich noch drei Punkte holen zu müssen, wollten wir natürlich unbedingt vermeiden.

    Zu unserem heutigen Team:
    SEBASTIAN Völz, MARIO Heinrich, DAN-ERIK Herrmann, PASCAL Beu, PETER Reinus, MAXIMILIAN Menz, MARCEL Kurpieweit, MARCO Fleischmann, ALEXANDER Döricht, SÖREN Hahn.

    Eine etwas ungute Vorahnung hatten wir als Trainer bereits in dem Augenblick, als wir unsere Mannschaftsbesprechung vor dem Spiel abhielten. Die Kinder schienen sich ihrer Sache recht sicher zu sein und es war schwierig, ihnen die nötige Einstellung zu vermitteln. Das 6:3 aus dem Hinspiel schien Grund genug, zu glauben, dass das heute ein problemloser Sieg werden würde. Das war aber nicht der Fall…

    Unsere Mannschaft hatte von Beginn an zwar das Heft in der Hand, konnte aber trotz einiger guter Gelegenheiten kein schnelles Führungstor erzielen. Im Gegenteil: Zwingende Torchancen blieben Mangelware. Die deutliche Feldüberlegenheit endete leider an der Strafraumgrenze des Gegners. Die Hintermannschaft von Rangsdorf/Dahlewitz verteidigte sehr geschickt das 0:0.
    Unsere insgesamt gut gestaffelte Abwehr rückte mit zunehmender Spieldauer weiter auf, um den Druck auf das gegnerische Tor zu verstärken, und öffnete somit Freiräume für Konter. Daraus ergaben sich dann auch zwei/drei brenzlige Situationen, die fast zum 0:1 geführt hätten.
    Insgesamt war unsere Mannschaft die gesamte erste Hälfte spielbestimmend, jedoch blieb es bis zum Halbzeitpfiff beim 0:0.

    Diese erste Halbzeit bot kein besonders schönes Fußballspiel. Einige unserer Spieler hielten sich nicht an die ihnen zugewiesenen Positionen. Der eine oder andere schien nicht zu wissen, ob er rechts oder links, in der Abwehr oder im Sturm spielt. Ein eindeutiges Zeichen dafür, dass die vorangegangene Besprechung wohl nicht so ernst genommen wurde. Des weiteren klappte heute das ansonsten gut praktizierte Passspiel in der Offensive nicht so richtig. Stattdessen standen sich unsere Spieler zeitweise gegenseitig auf den Füßen. So ergaben sich die wenigen Torchancen entweder aus Einzelaktionen oder aus Fehlern des Gegners.
    In der Halbzeitpause versuchten wir, in allen Spielern die notwendige Einstellung zu wecken, damit das Spiel noch gewonnen werden konnte. Außerdem sollte durch eine leichte Änderung der Aufstellung mehr für die Offensive getan werden. Wir waren gespannt, wie unsere Mannschaft die zweite Hälfte beginnen würde.

    Es lief jetzt insgesamt gesehen zwar etwas besser, ohne jedoch ein gutes Spiel zu werden. Die Abwehr stand weiterhin sicher und der Druck auf das gegnerische Tor wurde durch die offensivere Aufstellungsvariante noch mal erhöht. Unsere Spieler taten sich aber weiterhin vor dem Tor sehr schwer. Wenigstens schien jetzt jeder begriffen zu haben, auf welcher Position er spielt, was auch gleich zu einem besseren Spielfluss führte.
    Das befreiende Tor wollte aber nicht fallen, und so verrannen die Minuten. Es muss jedoch erwähnt werden, dass sich unsere Gegner von Anfang an offensichtlich als Ziel gesetzt hatten, 0:0 zu spielen. Noch mehr als in der ersten Hälfte zogen sich alle Spieler von Rangsdorf/Dahlewitz in die eigene Hälfte zurück und standen zeitweise mit ihrer kompletten Mannschaft im eigenen Strafraum. In der gesamten zweiten Hälfte ergab sich nicht ein einziger ernsthafter Angriff auf unser Tor und unserer Torwart BASTI hatte den Ball genau einmal in den Händen. Bei einer so extrem defensiven Aufstellung ist es natürlich schwer, ein schönes Spiel aufzuziehen. Die Frage war, ob das Bollwerk halten würde, oder ob unsere Mannschaft einen Treffer erzielen könnte.
    Mit zunehmender Spieldauer wurden unsere Spieler natürlich nervöser, denn sie merkten, dass ihnen die Zeit weglief. Immer wieder blieben unsere Angriffe in den Beinen der sieben gegnerischen Abwehrspieler hängen. Weiterhin ergaben sich die größten Chancen jedoch aus Einzelaktionen, das Zusammenspiel blieb etwas auf der Strecke.
    Zu einem Zeitpunkt, als wir uns schon fast auf ein Unentschieden einstellten, fiel dann schließlich das befreiende und hoch verdiente 1:0 durch MARCO. Es war die 46. Minute als er mit einem Distanzschuss erfolgreich war. Bezeichnenderweise musste allerdings in dieser Situation der gegnerische Torwart mithelfen, dem der Ball etwas unglücklich durch die Hände rutschte. Aber egal, es stand endlich 1:0. Nur eine Minute später konnte dann erneut MARCO mit einem schönen Flachschuss in die untere rechte Ecke zum Endstand von 2:0 erhöhen. Drei Minuten später wurde die Partie abgepfiffen.

    Als Fazit muss man festhalten, dass das heute nicht gerade eines der besten Spiele unseres Teams war und auch nicht besonders schön anzusehen war. Dennoch wurde der Gegner über die gesamten 50 Spielminuten beherrscht, und auch das muss erstmal geschafft werden. Aufgrund der defensiven Spielweise des Gegners taten sich unsere Spieler im Abschluss schwer, aber es ist natürlich auch schwierig ein so massives Abwehrbollwerk zu knacken. Ich bin überzeugt davon, dass, wenn das 1:0 bereits nach fünf Minuten gefallen wäre, unsere Mannschaft heute einen deutlichen Sieg eingefahren hätte.
    Die Moral der Mannschaft stimmt jedenfalls, wenn auch ein nicht so starkes Spiel noch mit 2:0 gewonnen werden kann. Die drei Punkte sind eingefahren und der vierte Platz ist gesichert. Im Nachhinein stellte sich dann heraus, dass unser ärgster Verfolger, die SG Niederlehme, ihr heutiges Spiel gegen Miersdorf/Zeuthen verlor und wir auch im Falle eines Unentschiedens bereits vorzeitig den vierten Platz sicher gehabt hätten. Aber so ist es natürlich viel besser.
    Jetzt könnt Ihr im letzten Spiel, am Mittwoch gegen Alt-Stahnsdorf/Storkow, noch mal befreit aufspielen, und einen tollen Saisonabschluss hinlegen.
    Also, liebes Team, herzlichen Glückwunsch Euch allen zum Erreichen des vierten Platzes in dieser Saison.

    Euer Hardy



    Ergebnishistorie der E2-Junioren 2007/08 (PS: Punktspiel; FS: Freundschaftsspiel):
    12.04.08, (PS) BSC Blankenfelde II – Rangsdorf/Dahlewitz II 2:0 (0:0)
    07.04.08, (PS) BSC Blankenfelde II – Bestensee/Gussow I 0:1 (0:1)
    05.04.08, (PS) SG Niederlehme - BSC Blankenfelde II 3:6 (3:3)
    15.03.08, (PS) BSC Blankenfelde II – SV Teupitz/Groß Köris 7:0 (4:0)
    08.03.08, (PS) SV Zernsdorf I – BSC Blankenfelde II 0:1 (0:0)
    24.02.08, (PS) Eintracht Miersdorf/Zeuthen I – BSC Blankenfelde II 1:1 (1:0)
    23.02.08, Hallenturnier beim Mariendorfer SV: 3. Platz (von 5 Teams)
    11.02.08, (FS) BSC Blankenfelde II – BSC Blankenfelde IV 7:2 (2:0)
    09.02.08, (FS) BSC Blankenfelde II – Teltower FV III 6:0 (4:0, 4:0)
    02.02.08, Hallenturnier beim SV Süden 09: 3. Platz (von 8 Teams)
    27.01.08, Hallenturnier beim TSV Rudow: 8. Platz (von 8 Teams)
    26.01.08, Hallenturnier bei Miersdorf/Zeuthen: 2. Platz (von 8 Teams)
    20.01.08, Hallenturnier beim GW Großbeeren: 3. Platz (von 6 Teams)
    05.01.08, Hallenturnier beim SV Adler Berlin: 4. Platz (von 7 Teams)
    09.12.07, Hallenkreismeisterschaft (Vorrunde): 2. Platz (von 5 Teams)
    01.12.07, (PS) BSC Blankenfelde II – SC Schenkendorf 19:0 (12:0)
    24.11.07, (FS) BSC Blankenfelde II – TSV Rudow VI 4:0 (3:0)
    (auf dem Großfeld, ELF gegen ELF)
    20.11.07, (FS) BSC Blankenfelde II – BSC Blankenfelde V 5:5 (0:4)
    17.11.07, (PS) BSC Blankenfelde II – Fort. Friedersdorf I 8:1 (3:0)
    10.11.07, (PS) BSC Blankenfelde II – Eintr. Miersdorf/Zeuthen I 6:0 (4:0)
    03.11.07, (PS) Spgm. Alt Stahnsdorf/Storkow I – BSC Blankenfelde II 3:3 (0:0)
    28.10.07, Hallenturnier beim Lichtenrader BC: 5. Platz (von 7 Teams)
    27.10.07, (PS) Spgm. Rangsdorf/Dahlewitz II – BSC Blankenfelde II 3:6 (1:3)
    10.10.07, (FS) MSV Zossen – BSC Blankenfelde II 3:3 (1:1)
    06.10.07, (PS) SV Teupitz/Groß Köris – BSC Blankenfelde II 3:11 (1:7)
    03.10.07, (PS) BSC Blankenfelde II – SV Zernsdorf I 1:4 (0:2)
    29.09.07, (PS) Spgm. Bestensee/Gussow I – BSC Blankenfelde II 8:1 (2:1)
    26.09.07, (FS) Stern Marienfelde IV – BSC Blankenfelde II 9:8 (6:2, 6:5; über 20+20+15 Min.)
    23.09.07, (FS) BSC Blankenfelde II – TSV Rudow VI 9:4 (3:2, 5:3; über 3x20 Min.)
    19.09.07, (FS) BSC Blankenfelde II – Teltower FV III 7:2 (1:2)
    15.09.07, (PS) SC Schenkendorf – BSC Blankenfelde II 1:13 (0:3)
    10.09.07, (FS) BSC Blankenfelde II – Lichtenrader BC II 4:4 (2:3)
    08.09.07, (PS) BSC Blankenfelde II – SG Niederlehme 3:4 (2:2)
    03.09.07, (FS) SG Schulzendorf – BSC Blankenfelde II 2:3 (0:0, 2:2; über 3x20 Min.)
    01.09.07, (PS) Fortuna Friedersdorf I – BSC Blankenfelde II 9:5 (5:3)
    30.08.07, (FS) GW Großbeeren I – BSC Blankenfelde II 7:3 (5:3)
    23.06.07 Turnier beim TSV Helgoland: 3. Platz (von 4 Mannschaften)
    (gegn. Teams inkl. D-Junioren, Jahrgang 96)
    16.06.07, (FS) BSC Blankenfelde II – SC Schenkendorf 17:0 (5:0)
    10.06.07 Turnier bei GW Großbeeren: 3. Platz (von 6 Teams)
    04.06.07, (FS) TSV Helgoland II – BSC Blankenfelde II 5:2 (0:1)
    (Helgoland inkl. D-Junioren, Jahrgang 96)
    29.05.07, (FS) Teltower FV IV – BSC Blankenfelde II 2:1 (1:0)
    (Teltow inkl. D-Junioren, Jahrgang 96)

  • Thema von Hardy im Forum Spielberichte

    07.04.2008

    Zum Schluss der Saison geht es Schlag auf Schlag. Nur zwei Tage nach dem Auswärtsspiel gegen die SG Niederlehme, stand heute das Nachholspiel gegen die Mannschaft von Bestensee/Gussow I auf dem Programm. Gegen dieses favorisierte Team war es unser Ziel, die Partie so lange wie möglich ausgeglichen zu halten und vielleicht eine Überraschung zu schaffen, auch wenn uns JUSTIN leider noch nicht wieder unterstützen konnte. Obwohl Platz drei in der Tabelle für uns nicht mehr erreichbar ist, so wollten wir nach Möglichkeit unsere Serie von nunmehr 10 Spielen in Folge ohne Niederlage fortsetzen.

    Dazu traten wir mit der gleichen Besetzung an, wie zwei Tage zuvor:

    DAVID Bader, SEBASTIAN Völz, MARIO Heinrich, DAN-ERIK Herrmann, PASCAL Beu, MAXIMILIAN Menz, JACOB Matuschek, MARCO Fleischmann, ALEXANDER Döricht, SÖREN Hahn.

    Alle Spieler wussten von Beginn an, dass das Spiel nicht so begonnen werden durfte, wie die erste Halbzeit in Niederlehme. Eine so starke Mannschaft, wie Bestensee/Gussow würde dies eiskalt ausnutzen. Leider machte uns zu Spielbeginn die Aufstellung sorgen: Sören war bis zum Anpfiff nicht gekommen und wir waren nicht sicher ob und wann er erscheinen würde. Dieser Umstand verunsicherte uns und die Spieler leider etwas, sodass in den ersten fünf Minuten noch keine klare Linie im Spiel zu erkennen war. Dies wurde von unseren Gegner prompt ausgenutzt und nach zwei Minuten stand es 0:1 gegen uns.
    Die Mannschaft lies sich davon jedoch nicht schockieren und fand mehr und mehr ins Spiel. PASCAL, der anstelle von SÖREN im Sturm spielte, machte seine Sache sehr gut, zumal wenn man bedenkt, dass er sonst in der Abwehr zum Einsatz kommt.
    Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit konnte unsere Mannschaft die Partie offen halten, auch wenn die größeren Spielanteile auf der Seite von Bestensee/Gussow lagen. Unsere Abwehr, die heute durch MARCO in der zentralen Position unterstützt wurde, stand sehr gut und die gegnerischen Angriffe wurden spätestens durch unseren fehlerfreien Torwart BASTI abgefangen.
    Nach 15 Minuten kam dann schließlich SÖREN auf das Spielfeld und sorgte zusammen mit den laufstarken Spielern ALEX und JACOB auch für Gefahr vor dem gegnerischen Tor.

    Bis zur Halbzeit blieb es jedoch beim 0:1 aus unserer Sicht. Wer nach dem schnellen Rückstand gedacht hatte, dass wir heute unter Umständen eine deutliche Niederlage kassieren würden, sah sich getäuscht.
    Für den Einsatz und die Laufbereitschaft ernteten alle Spieler von uns in der Pause ein großes Lob. Wir motivierten die Spieler, so weiter zu machen, wie in der ersten Halbzeit, dann würden sich auch für uns weitere Torgelegenheiten ergeben. Das Spiel war noch längst nicht verloren.

    In der zweiten Halbzeit wurde die Partie von beiden Seiten auf hohem Niveau fortgesetzt. Die Mannschaft aus Bestensee/Gussow hatte zwar eine leichte Feldüberlegenheit, unsere Konter, eingeleitet durch DAN-ERIK, MAXI, MARIO oder DAVID waren jedoch ebenfalls gefährlich.
    Schon nach wenigen Minuten setzte dann strömender Regen ein, der die Spielverhältnisse enorm erschwerte. Dennoch blieb es ein sehr gutes und spannendes Spiel. Vor beiden Toren war im weiteren Verlauf dann aber jeweils spätestens beim Torwart Schluss.
    Als es fünf Minuten vor dem Ende weiterhin 0:1 stand, entschlossen wir uns, MARCO zusätzlich mit in die Offensive zu schicken und noch mal alles auf eine Karte zu setzen. Daraus entwickelten sich dann auch noch zwei gute Gelegenheiten zum Ausgleich. Im Gegenzug hätte dabei allerdings auch das 0:2 fallen können.
    Schließlich blieb es beim 0:1.

    Mit etwas Glück hätten wir am heutigen Tag vielleicht auch mehr erreichen können, der Sieg von Bestensee/Gussow ist aber aufgrund der größeren Spielanteile und etwas besseren Kombinationssicherheit verdient.
    Es war ein sehr gutes und spannendes Spiel und somit ein toller Fußballnachmittag. Herzlichen Glückwunsch von unserer Seite an die Mannschaft aus Bestensee/Gussow, die mit diesem Sieg einen der ersten beiden Plätze in unserer Staffel fast sicher hat.

    Die Leistung unseres Teams war trotz der knappen Niederlage absolut spitze und ich schreibe lieber einen Spielbericht über ein tolles Spiel, dass am Ende knapp verloren wurde, als über einen klaren Sieg bei mäßiger Leistung.
    Nun stehen noch zwei Partien in dieser Saison auf dem Programm. Aus diesen Spielen benötigen wir noch drei Punkte, um den vierten Platz ganz sicher zu haben. Aber wenn ich mir die heutige Leistung ansehe, dann sollte das auch zu schaffen sein.

    Also, liebes Team, Hut ab vor dem heutigen Spiel. Es macht Spaß Euch zuzusehen.

    Euer Hardy



    Ergebnishistorie der E2-Junioren 2007/08 (PS: Punktspiel; FS: Freundschaftsspiel):
    07.04.08, (PS) BSC Blankenfelde II – Bestensee/Gussow I 0:1 (0:1)
    05.04.08, (PS) SG Niederlehme - BSC Blankenfelde II 3:6 (3:3)
    15.03.08, (PS) BSC Blankenfelde II – SV Teupitz/Groß Köris 7:0 (4:0)
    08.03.08, (PS) SV Zernsdorf I – BSC Blankenfelde II 0:1 (0:0)
    24.02.08, (PS) Eintracht Miersdorf/Zeuthen I – BSC Blankenfelde II 1:1 (1:0)
    23.02.08, Hallenturnier beim Mariendorfer SV: 3. Platz (von 5 Teams)
    11.02.08, (FS) BSC Blankenfelde II – BSC Blankenfelde IV 7:2 (2:0)
    09.02.08, (FS) BSC Blankenfelde II – Teltower FV III 6:0 (4:0, 4:0)
    02.02.08, Hallenturnier beim SV Süden 09: 3. Platz (von 8 Teams)
    27.01.08, Hallenturnier beim TSV Rudow: 8. Platz (von 8 Teams)
    26.01.08, Hallenturnier bei Miersdorf/Zeuthen: 2. Platz (von 8 Teams)
    20.01.08, Hallenturnier beim GW Großbeeren: 3. Platz (von 6 Teams)
    05.01.08, Hallenturnier beim SV Adler Berlin: 4. Platz (von 7 Teams)
    09.12.07, Hallenkreismeisterschaft (Vorrunde): 2. Platz (von 5 Teams)
    01.12.07, (PS) BSC Blankenfelde II – SC Schenkendorf 19:0 (12:0)
    24.11.07, (FS) BSC Blankenfelde II – TSV Rudow VI 4:0 (3:0)
    (auf dem Großfeld, ELF gegen ELF)
    20.11.07, (FS) BSC Blankenfelde II – BSC Blankenfelde V 5:5 (0:4)
    17.11.07, (PS) BSC Blankenfelde II – Fort. Friedersdorf I 8:1 (3:0)
    10.11.07, (PS) BSC Blankenfelde II – Eintr. Miersdorf/Zeuthen I 6:0 (4:0)
    03.11.07, (PS) Spgm. Alt Stahnsdorf/Storkow I – BSC Blankenfelde II 3:3 (0:0)
    28.10.07, Hallenturnier beim Lichtenrader BC: 5. Platz (von 7 Teams)
    27.10.07, (PS) Spgm. Rangsdorf/Dahlewitz II – BSC Blankenfelde II 3:6 (1:3)
    10.10.07, (FS) MSV Zossen – BSC Blankenfelde II 3:3 (1:1)
    06.10.07, (PS) SV Teupitz/Groß Köris – BSC Blankenfelde II 3:11 (1:7)
    03.10.07, (PS) BSC Blankenfelde II – SV Zernsdorf I 1:4 (0:2)
    29.09.07, (PS) Spgm. Bestensee/Gussow I – BSC Blankenfelde II 8:1 (2:1)
    26.09.07, (FS) Stern Marienfelde IV – BSC Blankenfelde II 9:8 (6:2, 6:5; über 20+20+15 Min.)
    23.09.07, (FS) BSC Blankenfelde II – TSV Rudow VI 9:4 (3:2, 5:3; über 3x20 Min.)
    19.09.07, (FS) BSC Blankenfelde II – Teltower FV III 7:2 (1:2)
    15.09.07, (PS) SC Schenkendorf – BSC Blankenfelde II 1:13 (0:3)
    10.09.07, (FS) BSC Blankenfelde II – Lichtenrader BC II 4:4 (2:3)
    08.09.07, (PS) BSC Blankenfelde II – SG Niederlehme 3:4 (2:2)
    03.09.07, (FS) SG Schulzendorf – BSC Blankenfelde II 2:3 (0:0, 2:2; über 3x20 Min.)
    01.09.07, (PS) Fortuna Friedersdorf I – BSC Blankenfelde II 9:5 (5:3)
    30.08.07, (FS) GW Großbeeren I – BSC Blankenfelde II 7:3 (5:3)
    23.06.07 Turnier beim TSV Helgoland: 3. Platz (von 4 Mannschaften)
    (gegn. Teams inkl. D-Junioren, Jahrgang 96)
    16.06.07, (FS) BSC Blankenfelde II – SC Schenkendorf 17:0 (5:0)
    10.06.07 Turnier bei GW Großbeeren: 3. Platz (von 6 Teams)
    04.06.07, (FS) TSV Helgoland II – BSC Blankenfelde II 5:2 (0:1)
    (Helgoland inkl. D-Junioren, Jahrgang 96)
    29.05.07, (FS) Teltower FV IV – BSC Blankenfelde II 2:1 (1:0)
    (Teltow inkl. D-Junioren, Jahrgang 96)

  • Thema von Hardy im Forum Spielberichte

    05.04.2008

    Langsam aber sicher geht die Punktspiel-Saison 2007/2008 dem Ende entgegen. Ein Blick auf die aktuelle Tabelle vor dem Spiel gegen Niederlehme zeigte dabei, dass es für uns wichtig war, diese Partie zu gewinnen, um den 4.Platz festigen zu können. Anderenfalls könnten wir auf der Zielgeraden diese Platzierung doch noch verlieren, da die SG Niederlehme das vermeintlich leichtere Restprogramm zu absolvieren hat.

    Folgende Kinder stellten dabei den Kader des heutigen Spiels:

    DAVID Bader, SEBASTIAN Völz, MARIO Heinrich, DAN-ERIK Herrmann, PASCAL Beu, MAXIMILIAN Menz, JACOB Matuschek, MARCO Fleischmann, ALEXANDER Döricht, SÖREN Hahn.

    Erneut fehlte uns JUSTIN, der sich vor einigen Tagen den Arm gebrochen hat, und noch für einige Zeit ausfällt. Gute Besserung an Dich, JUSTIN, von den Trainern und der ganzen Mannschaft.

    Eigentlich war es nicht notwendig, die Kinder vor dem Spiel zu motivieren und vor dem Gegner zu warnen. Jeder wusste, worum es geht, und dass ein Sieg notwendig ist, um den vierten Platz zu halten. Außerdem hatten wir im Hinspiel, das war das zweite Saisonspiel, auf eigenem Platz eine unglückliche 3:4 Niederlage hinnehmen müssen. Somit war jeder auf eine Revanche aus…

    Leider wurde in der ersten Halbzeit nicht an die Leistung aus den vergangenen Punktspielen angeknüpft. Technisch zwar das bessere Team fehlte es unserer Mannschaft jedoch etwas an der Einstellung: Es wurde nicht konsequent genug zum Ball gegangen und der Gegner nur halbherzig angegriffen. Eine unserer sonstigen Stärken, nämlich das kämpferische Element, fehlte in dieser Phase weitestgehend. Dadurch kam es insgesamt in der ersten Halbzeit zu einem recht offenen Spiel, bei dem beide Seiten zu diversen Torchancen kamen.
    Nach dem Anpfiff ging es auch schon gleich los. Nachdem ein gegnerischer Spieler nicht konsequent genug angegriffen wurde, fingen wir uns bereits in der Anfangsphase das 0:1 ein. Glücklicherweise gelang MARCO postwendend der Ausgleich zum 1:1. Wäre dieses Tor nicht so schnell gefallen, dann wäre die Unsicherheit in unserem Team eventuell noch verstärkt worden. So begann das Spiel nun quasi neu.
    In der Folgezeit entwickelte sich ein Schlagabtausch und unsere zwischenzeitliche 3:1 Führung durch Tore von MARCO und SÖREN ergab sich lediglich durch die bessere Chancenverwertung. Es konnte nämlich nicht übersehen werden, dass auch unser Gegner einige weitere Torchancen zu verzeichnen hatte. Trotzdem wäre in dieser Phase bereits fast die Vorentscheidung zu unseren Gunsten gefallen, doch SÖREN traf in einer schön heraus gespielten Situation leider nur den Pfosten.
    Nun wendete sich das Blatt, was die Chancenverwertung anging. Die Mannschaft aus Niederlehme nutzte in den letzten acht Minuten vor der Halbzeit zwei Chancen konsequent aus und es stand 3:3. Unserem guten Torwart DAVID war trotz der drei Gegentreffer in einer Halbzeit (so viele, wie schon lange nicht mehr), kein Vorwurf zu machen. In dieser Phase konnten wir froh sein, dass anschließend zur Halbzeit gepfiffen wurde.

    Im Gegensatz zu vielen vergangenen Spielen mussten wir diesmal in der Kabine doch einige deutliche Worte an die Mannschaft richten. Vor allem die fehlende Konsequenz im allgemeinen Abwehrverhalten, aber auch das spielerische Element bei Angriffen musste sich bessern. Das Spiel stand zu diesem Zeitpunkt leistungsgerecht unentschieden, aber die Mannschaft und wir als Trainer wussten, dass wir hier noch als Sieger vom Platz gehen können.

    Diese Worte schienen angekommen zu sein, denn die Mannschaft war in der zweiten Hälfte kaum wieder zu erkennen. Es wurde mit wesentlich mehr Einsatz gespielt und die Fehler der ersten Hälfte nicht wiederholt. Technisch, insbesondere was das Passspiel anging, lag die gesamte Partie zwar nicht auf sehr hohem Niveau, jedoch wurde jetzt um jeden Ball gekämpft und man merkte jedem Spieler an, dass er unbedingt gewinnen wollte.
    Der Erfolg blieb auch nicht aus: Zunächst erspielte sich unserer Team eine klare Feldüberlegenheit. Torchancen für Niederlehme blieben Mangelware. Dafür ergaben sich mehr und mehr gute Situationen für uns. Schließlich war es dann soweit: SÖREN konnte das 4:3 erzielen. Das wirkte sehr befreiend und motivierend für die Mannschaft. Das Heft wurde nicht mehr aus der Hand gegeben und der Gegner weiterhin unter Druck gesetzt. Ein weiterer Pfostenschuss von SÖREN – ich glaube, damit müsste er langsam Ligakönig in Sachen Aluminiumtreffer sein – hätte die Vorentscheidung bringen können.
    So mussten wir alle noch einige Minuten weiter „zittern“, da ein 4:3 ja noch nicht wirklich ein beruhigender Vorsprung war. Dann aber war es schließlich doch SÖREN, der endlich den Pfosten verfehlte und dafür das Tor traf. 5:3, das sollte doch eigentlich reichen.
    Jetzt war unser Team aber wohl endgültig warm. Das Spiel wurde weiterhin überlegen geführt. Der Gegner aus Niederlehme konnte sich in der gesamten zweiten Halbzeit lediglich drei ernsthafte Torchancen erspielen. Zwei davon konnte BASTI, der in der zweiten Halbzeit für uns im Tor stand, parieren. Bei der dritten Gelegenheit half zur Abwechslung auch uns einmal der Pfosten.
    Schließlich sorgte erneut SÖREN für den Endstand von 6:3.

    Somit wurde es schließlich doch noch zu einer deutlichen Angelegenheit, was allerdings nur einer enormen Leistungssteigerung aller Spieler in der zweiten Halbzeit zu verdanken war.
    Dieses Ergebnis sichert uns erstmal den vierten Platz. Der Vorsprung auf die SG Niederlehme ist auf 10 Punkte gestiegen. Allerdings darf nicht vergessen werden, dass diese Mannschaft noch ein Spiel nachzuholen und das vermeintlich leichtere Restprogramm hat. Dennoch reicht unserem Team ein Sieg aus den letzten drei Spielen, um ganz sicher zu gehen, nicht doch noch abgefangen zu werden.

    Am Montag geht es dann bereits weiter: Der Tabellenführer aus Bestensee/Gussow ist bei uns zu Gast. In diesem Spiel haben wir nichts zu verlieren, da der Gegner eindeutig als Favorit in die Partie geht. Wenn wir aber mit der Einstellung aus dem Zerndorf-Spiel zu Werke gehen, dann ist vielleicht alles möglich…

    Zum Schluss möchte ich noch erwähnen, dass unsere Mannschaft mit dem heutigen Sieg die unglaubliche Serie von jetzt 10 Partien ohne Niederlage (davon 8 Siege) hingelegt hat! Herzlichen Glückwunsch an Euch alle! Weiter so!

    Euer Hardy



    Ergebnishistorie der E2-Junioren 2007/08 (PS: Punktspiel; FS: Freundschaftsspiel):
    05.04.08, (PS) SG Niederlehme - BSC Blankenfelde II 3:6 (3:3)
    15.03.08, (PS) BSC Blankenfelde II – SV Teupitz/Groß Köris 7:0 (4:0)
    08.03.08, (PS) SV Zernsdorf I – BSC Blankenfelde II 0:1 (0:0)
    24.02.08, (PS) Eintracht Miersdorf/Zeuthen I – BSC Blankenfelde II 1:1 (1:0)
    23.02.08, Hallenturnier beim Mariendorfer SV: 3. Platz (von 5 Teams)
    11.02.08, (FS) BSC Blankenfelde II – BSC Blankenfelde IV 7:2 (2:0)
    09.02.08, (FS) BSC Blankenfelde II – Teltower FV III 6:0 (4:0, 4:0)
    02.02.08, Hallenturnier beim SV Süden 09: 3. Platz (von 8 Teams)
    27.01.08, Hallenturnier beim TSV Rudow: 8. Platz (von 8 Teams)
    26.01.08, Hallenturnier bei Miersdorf/Zeuthen: 2. Platz (von 8 Teams)
    20.01.08, Hallenturnier beim GW Großbeeren: 3. Platz (von 6 Teams)
    05.01.08, Hallenturnier beim SV Adler Berlin: 4. Platz (von 7 Teams)
    09.12.07, Hallenkreismeisterschaft (Vorrunde): 2. Platz (von 5 Teams)
    01.12.07, (PS) BSC Blankenfelde II – SC Schenkendorf 19:0 (12:0)
    24.11.07, (FS) BSC Blankenfelde II – TSV Rudow VI 4:0 (3:0)
    (auf dem Großfeld, ELF gegen ELF)
    20.11.07, (FS) BSC Blankenfelde II – BSC Blankenfelde V 5:5 (0:4)
    17.11.07, (PS) BSC Blankenfelde II – Fort. Friedersdorf I 8:1 (3:0)
    10.11.07, (PS) BSC Blankenfelde II – Eintr. Miersdorf/Zeuthen I 6:0 (4:0)
    03.11.07, (PS) Spgm. Alt Stahnsdorf/Storkow I – BSC Blankenfelde II 3:3 (0:0)
    28.10.07, Hallenturnier beim Lichtenrader BC: 5. Platz (von 7 Teams)
    27.10.07, (PS) Spgm. Rangsdorf/Dahlewitz II – BSC Blankenfelde II 3:6 (1:3)
    10.10.07, (FS) MSV Zossen – BSC Blankenfelde II 3:3 (1:1)
    06.10.07, (PS) SV Teupitz/Groß Köris – BSC Blankenfelde II 3:11 (1:7)
    03.10.07, (PS) BSC Blankenfelde II – SV Zernsdorf I 1:4 (0:2)
    29.09.07, (PS) Spgm. Bestensee/Gussow I – BSC Blankenfelde II 8:1 (2:1)
    26.09.07, (FS) Stern Marienfelde IV – BSC Blankenfelde II 9:8 (6:2, 6:5; über 20+20+15 Min.)
    23.09.07, (FS) BSC Blankenfelde II – TSV Rudow VI 9:4 (3:2, 5:3; über 3x20 Min.)
    19.09.07, (FS) BSC Blankenfelde II – Teltower FV III 7:2 (1:2)
    15.09.07, (PS) SC Schenkendorf – BSC Blankenfelde II 1:13 (0:3)
    10.09.07, (FS) BSC Blankenfelde II – Lichtenrader BC II 4:4 (2:3)
    08.09.07, (PS) BSC Blankenfelde II – SG Niederlehme 3:4 (2:2)
    03.09.07, (FS) SG Schulzendorf – BSC Blankenfelde II 2:3 (0:0, 2:2; über 3x20 Min.)
    01.09.07, (PS) Fortuna Friedersdorf I – BSC Blankenfelde II 9:5 (5:3)
    30.08.07, (FS) GW Großbeeren I – BSC Blankenfelde II 7:3 (5:3)
    23.06.07 Turnier beim TSV Helgoland: 3. Platz (von 4 Mannschaften)
    (gegn. Teams inkl. D-Junioren, Jahrgang 96)
    16.06.07, (FS) BSC Blankenfelde II – SC Schenkendorf 17:0 (5:0)
    10.06.07 Turnier bei GW Großbeeren: 3. Platz (von 6 Teams)
    04.06.07, (FS) TSV Helgoland II – BSC Blankenfelde II 5:2 (0:1)
    (Helgoland inkl. D-Junioren, Jahrgang 96)
    29.05.07, (FS) Teltower FV IV – BSC Blankenfelde II 2:1 (1:0)
    (Teltow inkl. D-Junioren, Jahrgang 96)

  • Thema von Hardy im Forum Spielberichte

    08.03.2008

    Nachdem aufgrund des Orkantiefs „Emma“ am vergangenen Wochenende unser Punktspiel gegen Bestensee/Gussow I ausgefallen ist, war es an diesem Wochenende wieder soweit: Die schwere Aufgabe gegen die favorisierte Mannschaft des SV Zernsdorf I stand an.
    Im Hinspiel gab es auf eigenem Platz ein 1:4 gegen dieses Team und auch ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass unsere Mannschaft nicht als Favorit in dieses Spiel ging.
    Trotzdem war es natürlich unser Ziel, dass Spiel so lange wie möglich offen zu halten, und dem Gegner das Gewinnen nicht leicht zu machen…

    Um dieses Ziel zu erreichen traten wir heute mit folgenden Kindern an:

    DAVID Bader, SEBASTIAN Völz, MARIO Heinrich, DAN-ERIK Herrmann, MAXIMILIAN Menz, JACOB Matuschek, MARCO Fleischmann, MARCEL Kurpieweit, ALEXANDER Döricht, SÖREN Hahn.

    Leider mussten wir auf unseren Stammspieler JUSTIN Hoffmann verzichten, der sich zwei Tage zuvor bei einem Fahrradunfall verletzt hat. Wir wünschen Dir, Justin, auf diesem Wege alles Gute, und dass Du schnell wieder gesund wirst. Wir hoffen, Dich dann bald wieder in der Mannschaft und beim Training dabei zu haben.
    Für Justin rückte MARCEL zurück ins Team, der nach seinem überstandenen Handbruch wieder fit ist. Auch ALEXANDER konnten wir nach längerer (freiwilliger) Pause wieder aufstellen.

    Als die Partie begann, war es zunächst unser Ziel, den Gegner möglichst nicht ins Spiel kommen zu lassen. Aus diesem Grund wählten wir eine etwas defensivere Startaufstellung, mit dem Hintergrund, die „0“ im Ergebnis zu halten und gleichzeitig mit Kontern gefährlich zu werden.
    Dieses Konzept ging sehr gut auf. Die Mannschaft des SV Zernsdorf konnte unser Tor zunächst nicht ernsthaft gefährden. Stattdessen übernahm unser Team schnell die Initiative und war mit fortschreitender Zeit die überlegene Mannschaft.
    Beide Teams hatten dabei besonders in der Anfangsphase mit den Platzbedingungen zu kämpfen. Der sehr nasse Untergrund und Ball waren sehr schwer spielbar und führten häufig zum Ausrutschen der Kinder oder „Querschlägern“. Mit fortschreitender Spielzeit kamen dann aber beide Teams mit den Bedingungen besser klar und das Spiel wurde dadurch auch technisch besser.
    Zeitweise konnten wir uns in der Hälfte des Gegners festsetzen, und Gegenangriffe wurden durch eine sehr starke Abwehrleistung bereits kurz hinter der Mittellinie abgefangen.
    Das Spiel verlief dadurch eher umgekehrt als erwartet: Unser Team machte Druck und die Mannschaft des SV Zernsdorf verlegte sich aufs Kontern.
    Folgerichtig ergaben sich auch für uns die besseren Torchancen. Insbesondere der Pfostenschuss von SÖREN zur Mitte der ersten Halbzeit, hätte gut und gerne die Führung für uns bedeuten können. Erneut Pech für SÖREN, der ja bereits in der Schlussminute des Spiels bei Miersdorf/Zeuthen nur das Aluminium traf.
    Ein einziges Mal konnte ein Gegenspieler unserer Abwehr entwischen und stürmte alleine auf unser Tor zu, aber DAVID, der in der ersten Halbzeit bei uns zwischen den Pfosten stand, konnte den Schuss entschärfen.
    Schließlich blieb es zur Halbzeit beim 0:0. Dieser Spielstand war dabei über alles gesehen eher glücklich für die Mannschaft des SV Zernsdorf.

    Zu diesem Zeitpunkt war klar, dass diese Partie nicht sehr viele Tore erleben würde. Dazu waren beide Abwehrreihen zu stark. Da für uns ein Unentschieden bereits ein gutes Ergebnis gewesen wäre, stellte sich die Frage, ob wir bei einer defensiveren Aufstellung versuchen sollten, weiterhin die „0“ zu halten, oder ob wir offensiver in die zweite Hälfte gehen sollten, um vielleicht sogar einen Sieg einfahren zu können.
    Aufgrund des Spielverlaufs der ersten Halbzeit entschieden wir uns für die zweite Variante. Es gab keinen Grund sich zu verstecken. So bekam MARCO seine Stammposition im rechten Mittelfeld zurück, denn dort hat er ja in der Vergangenheit bereits sehr viele Tore erzielt. ALEX, der seine Aufgabe im Mittelfeld in der ersten Hälfte ebenfalls sehr gut löste, wurde dafür auf die rechte Abwehrposition gesetzt.
    Die Kinder mussten ansonsten nicht weiter für die zweite Halbzeit motiviert werden. Der Verlauf der ersten Hälfte genügte, damit jeder wusste, worauf es jetzt ankommt. Außerdem hatten wir auch an der Leistung keines der Kinder etwas auszusetzen. Die Einstellung und der Wille waren bei allen Spielern spitze.

    Die zweite Hälfte war dann auch erneut nichts für schwache Nerven. Der Spielverlauf ähnelte der ersten Hälfte, was aus unserer Sicht ja nur positiv sein konnte. Zeitweise konnte der Druck auf das gegnerische Tor noch erhöht werden und SÖREN und MARCO hatten zwei- dreimal das Führungstor auf dem Schuh.
    Die Abwehr stand weiterhin sicher und so bekam BASTI, der für uns jetzt im Tor stand, zunächst kaum etwas zu tun.
    Mitte der zweiten Hälfte war es dann soweit. Endlich wurde unsere leichte Feldüberlegenheit in etwas Zählbares umgesetzt: Aus einem „Knäuel“ von vier Spielern unmittelbar vor der Torlinie löste sich ein Schuss und traf ins Ziel. 1:0 für uns. MARCO hatte unter Mithilfe eines gegnerischen Spielers das Tor erzielt.
    Die Entstehung des Tors war zwar etwas glücklich, bezogen auf den Spielverlauf jedoch hochverdient.
    Im Anschluss zogen wir uns nicht zurück, um den Vorsprung über die Zeit zu retten, obwohl nun MARCO wieder in die Abwehr zurückkehrte. Vielmehr gab es durchaus weitere Gelegenheiten, um die Entscheidung zu erzielen. In dieser Phase gab es allerdings auch für Zernsdorf zwei gute Möglichkeiten zum Ausgleich. Die Spannung war kaum zu überbieten.
    In den letzten fünf Minuten wurde es dann noch einmal hektisch: Nachdem eine 2-Minuten-Strafe gegen einen Zernsdorfer Spieler ausgesprochen wurde, hatten wir nochmals die Chance auf 2:0 zu erhöhen, was uns leider nicht gelang. Aber auch die letzten drei Minuten konnten wir anschließend das Tor „sauber“ halten.

    Nach dem Abpfiff war natürlich der Jubel groß. Wir haben den Favoriten geschlagen, und das völlig verdient, wie uns auch der gegnerische Trainer bestätigte. Das war heute eine wirklich beeindruckende spielerische und kämpferische Leistung unserer Mannschaft.
    Zwei ganz entscheidende Erkenntnisse konnten wir, mal abgesehen von den drei Punkten, mit nach Hause nehmen:
    Erstens haben wir in den letzten Monaten eine deutliche Verbesserung der ganzen Mannschaft und jedes einzelnen Spielers beobachten können, sodass wir jetzt in der Lage sind, mit den drei Spitzenteams unserer Staffel spielerisch mitzuhalten.
    Zweitens ist die Mannschaft sogar in der Lage, den Ausfall eines Stammspielers zu kompensieren, ohne dass sie Gesamtleistung merklich abfällt.

    Gratulation an Euch Kinder, dies war eines der besten Saisonspiele, wenn nicht sogar das Beste. Weiter so, dann müssen sich sicher auch die anderen noch anstehenden Gegner warm anziehen.

    Euer Hardy



    Ergebnishistorie der E2-Junioren 2007/08 (PS: Punktspiel; FS: Freundschaftsspiel):
    08.03.08, (PS) SV Zernsdorf I – BSC Blankenfelde II 0:1 (0:0)
    24.02.08, (PS) Eintracht Miersdorf/Zeuthen I – BSC Blankenfelde II 1:1 (1:0)
    23.02.08, Hallenturnier beim Mariendorfer SV: 3. Platz (von 5 Teams)
    11.02.08, (FS) BSC Blankenfelde II – BSC Blankenfelde IV 7:2 (2:0)
    09.02.08, (FS) BSC Blankenfelde II – Teltower FV III 6:0 (4:0, 4:0)
    02.02.08, Hallenturnier beim SV Süden 09: 3. Platz (von 8 Teams)
    27.01.08, Hallenturnier beim TSV Rudow: 8. Platz (von 8 Teams)
    26.01.08, Hallenturnier bei Miersdorf/Zeuthen: 2. Platz (von 8 Teams)
    20.01.08, Hallenturnier beim GW Großbeeren: 3. Platz (von 6 Teams)
    05.01.08, Hallenturnier beim SV Adler Berlin: 4. Platz (von 7 Teams)
    09.12.07, Hallenkreismeisterschaft (Vorrunde): 2. Platz (von 5 Teams)
    01.12.07, (PS) BSC Blankenfelde II – SC Schenkendorf 19:0 (12:0)
    24.11.07, (FS) BSC Blankenfelde II – TSV Rudow VI 4:0 (3:0)
    (auf dem Großfeld, ELF gegen ELF)
    20.11.07, (FS) BSC Blankenfelde II – BSC Blankenfelde V 5:5 (0:4)
    17.11.07, (PS) BSC Blankenfelde II – Fort. Friedersdorf I 8:1 (3:0)
    10.11.07, (PS) BSC Blankenfelde II – Eintr. Miersdorf/Zeuthen I 6:0 (4:0)
    03.11.07, (PS) Spgm. Alt Stahnsdorf/Storkow I – BSC Blankenfelde II 3:3 (0:0)
    28.10.07, Hallenturnier beim Lichtenrader BC: 5. Platz (von 7 Teams)
    27.10.07, (PS) Spgm. Rangsdorf/Dahlewitz II – BSC Blankenfelde II 3:6 (1:3)
    10.10.07, (FS) MSV Zossen – BSC Blankenfelde II 3:3 (1:1)
    06.10.07, (PS) SV Teupitz/Groß Köris – BSC Blankenfelde II 3:11 (1:7)
    03.10.07, (PS) BSC Blankenfelde II – SV Zernsdorf I 1:4 (0:2)
    29.09.07, (PS) Spgm. Bestensee/Gussow I – BSC Blankenfelde II 8:1 (2:1)
    26.09.07, (FS) Stern Marienfelde IV – BSC Blankenfelde II 9:8 (6:2, 6:5; über 20+20+15 Min.)
    23.09.07, (FS) BSC Blankenfelde II – TSV Rudow VI 9:4 (3:2, 5:3; über 3x20 Min.)
    19.09.07, (FS) BSC Blankenfelde II – Teltower FV III 7:2 (1:2)
    15.09.07, (PS) SC Schenkendorf – BSC Blankenfelde II 1:13 (0:3)
    10.09.07, (FS) BSC Blankenfelde II – Lichtenrader BC II 4:4 (2:3)
    08.09.07, (PS) BSC Blankenfelde II – SG Niederlehme 3:4 (2:2)
    03.09.07, (FS) SG Schulzendorf – BSC Blankenfelde II 2:3 (0:0, 2:2; über 3x20 Min.)
    01.09.07, (PS) Fortuna Friedersdorf I – BSC Blankenfelde II 9:5 (5:3)
    30.08.07, (FS) GW Großbeeren I – BSC Blankenfelde II 7:3 (5:3)
    23.06.07 Turnier beim TSV Helgoland: 3. Platz (von 4 Mannschaften)
    (gegn. Teams inkl. D-Junioren, Jahrgang 96)
    16.06.07, (FS) BSC Blankenfelde II – SC Schenkendorf 17:0 (5:0)
    10.06.07 Turnier bei GW Großbeeren: 3. Platz (von 6 Teams)
    04.06.07, (FS) TSV Helgoland II – BSC Blankenfelde II 5:2 (0:1)
    (Helgoland inkl. D-Junioren, Jahrgang 96)
    29.05.07, (FS) Teltower FV IV – BSC Blankenfelde II 2:1 (1:0)
    (Teltow inkl. D-Junioren, Jahrgang 96)

  • Thema von Hardy im Forum Spielberichte

    24.02.2008

    Nun ist es soweit: Die Rückrunde der Saison hat auch für uns begonnen. Normalerweise hätten wir an diesem Wochenende spielfrei gehabt, das Spiel gegen Miersdorf/Zeuthen wurde jedoch aus terminlichen Gründen vorverlegt.
    Somit mussten also auch wir bereits heute ran…

    Angetreten sind wir mit folgender Mannschaft:

    SEBASTIAN Völz, MARIO Heinrich, DAN-ERIK Herrmann, PETER Reinus, PASCAL Beu, MAXIMILIAN Menz, JUSTIN-Marvin Hoffmann, MARCO Fleischmann, SÖREN Hahn.

    Das Wetter war hervorragend, als um 11.00 Uhr das Spiel angepfiffen wurde. Von daher also beste Voraussetzungen für einen gelungenen Rückrundenstart.
    Das Spiel selbst hingegen lief nicht ganz wunschgemäß:
    Zwar machte unser Team von Anfang an Druck und übernahm sofort die Initiative. Allerdings fehlte vor dem gegnerischen Tor die letzte Präzision und so blieben zu diesem Zeitpunkt hochkarätige Chancen Mangelware. Leider konnten zudem die vorhandenen Chancen nicht in Tore umgesetzt werden. Die dicht gestaffelte Abwehr von Miersdorf/Zeuthen konnte ein ums andere Mal unsere Führung verhindern.
    Durch den fehlenden Torerfolg wirkten im weiteren Verlauf unsere Spieler leicht verunsichert und so kam, was kommen musste: Durch einen geschickten Konter wurde dieses eine Mal in der ersten Halbzeit unsere Abwehr überspielt und es stand 0:1 aus unserer Sicht. Manchmal ist es halt so, dass der Gegner aus einer einzigen ernst zu nehmenden Chance das Tor macht.
    Das trug natürlich nicht gerade zur Sicherheit in unserer Mannschaft bei. Auch in der Folgezeit dominierten wir zwar das Spielgeschehen, konnten jedoch keinen Torerfolg verbuchen. So stand es zur Halbzeit recht glücklich 1:0 für Miersdorf/Zeuthen.

    In der Pause hatten wir als Trainer dann einiges an Aufbauarbeit zu leisten, um den Siegeswillen und die Motivation für die zweite Halbzeit bei den Spielern herzustellen. Zudem waren einige Spieler bereits körperlich leicht angeschlagen, denn im Abwehrverhalten von Miersdorf/Zeuthen ging es doch schon ganz schön „zur Sache“, ohne dabei unsportlich oder unfair zu sein.

    In der zweiten Hälfte sollte nun vor allem die Chancenverwertung besser werden, aber auch diesmal kam es anders. In der ersten Phase der zweiten Hälfte konnten die Gegner, beflügelt durch ihren Vorsprung, den ein oder anderen gefährlichen Konter fahren und es hätte zu diesem Zeitpunkt durchaus auch das 2:0 fallen können. Im weiteren Verlauf übernahm unsere Mannschaft dann erneut mehr und mehr die Kontrolle über das Spiel und es wurden auch sehr gute Chancen herausgespielt. Leider wollte der Ball am heutigen Tag einfach nicht ins Tor.
    So bedurfte es auch der Mithilfe eines gegnerischen Spielers, um zur Mitte der zweiten Halbzeit den hochverdienten Ausgleich zu erzielen. SÖREN traf dabei den Ball nicht richtig und dieser fand dann erst über den Umweg eines gegnerischen Beins den Weg ins Netz.
    Nach dem Ausgleich drängte unsere Mannschaft dann auf eine Entscheidung zu unseren Gunsten, aber es blieb, trotz der neu erlangten Motivation dabei, dass der Ball nicht ins Netz wollte. Nach und nach rückten auch unsere Abwehrspieler weiter auf, was dem Gegner natürlich weiterhin die ein oder andere Konterchance lies.
    Zuletzt war es Sekunden vor dem Abpfiff SÖREN, der den Siegtreffer auf dem Fuß hatte. Sein geschickter Heber landete aber, abgelenkt von den Fingerspitzen des gegnerischen Torwarts, nur an der Latte. Das war echtes Pech!
    So blieb es letztendlich beim 1:1 und der Erkenntnis, dass Feldüberlegenheit allein noch keinen Sieg bringt.

    Dieses Spiel war am heutigen Tag technisch sicherlich keine Augenweide. Dazu gab es leider zu viele ungenaue Pässe und die gegnerischen Spieler wurden zu oft angeschossen. Dabei spielten meines Erachtens die Bodenverhältnisse eine entscheidende Rolle. Der sehr holprige Rasen ließ ein präzises Passspiel einfach nicht zu. Vielleicht fehlt unserem Team auch ein wenig die Praxiserfahrung auf Naturrasen, da wir weitestgehend auf Kunstrasen spielen. Allerdings haben wir in der Vergangenheit auch bewiesen, dass auf einem „guten“ Naturrasen (z.B. bei Alt-Stahnsdorf/Storkow) sehr schöne Spiele stattfinden können.
    Dadurch überwog am heutigen Tag das kämpferische Element und hier mangelte es in der Mannschaft nicht. Alle Jungs haben einen tollen Einsatz gezeigt und bis zum Umfallen (im wahrsten Sinne des Wortes) um jeden Ball gekämpft.
    Das war wirklich eine super Einstellung, mit der das Team die 50 Minuten absolviert hat.
    Deshalb ist mir auch vor den kommenden Punktspielen gegen die Mannschaften aus Bestensee/Gussow und Zernsdorf nicht Bange. Wenn der Ball dann auch wieder den Weg ins Tor findet, können wir diesen favorisierten Mannschaften vielleicht das Leben schwer machen und den ein oder anderen Punkt mit nach Hause nehmen.

    Also, nochmal Hut ab vor der Einstellung jedes einzelnen Spielers. Ich freue mich schon auf Samstag…

    Euer Hardy



    Ergebnishistorie der E2-Junioren 2007/08 (PS: Punktspiel; FS: Freundschaftsspiel):
    24.02.08, (PS) Eintracht Miersdorf/Zeuthen I – BSC Blankenfelde II 1:1 (1:0)
    23.02.08, Hallenturnier beim Mariendorfer SV: 3. Platz (von 5 Teams)
    11.02.08, (FS) BSC Blankenfelde II – BSC Blankenfelde IV 7:2 (2:0)
    09.02.08, (FS) BSC Blankenfelde II – Teltower FV III 6:0 (4:0, 4:0)
    02.02.08, Hallenturnier beim SV Süden 09: 3. Platz (von 8 Teams)
    27.01.08, Hallenturnier beim TSV Rudow: 8. Platz (von 8 Teams)
    26.01.08, Hallenturnier bei Miersdorf/Zeuthen: 2. Platz (von 8 Teams)
    20.01.08, Hallenturnier beim GW Großbeeren: 3. Platz (von 6 Teams)
    05.01.08, Hallenturnier beim SV Adler Berlin: 4. Platz (von 7 Teams)
    09.12.07, Hallenkreismeisterschaft (Vorrunde): 2. Platz (von 5 Teams)
    01.12.07, (PS) BSC Blankenfelde II – SC Schenkendorf 19:0 (12:0)
    24.11.07, (FS) BSC Blankenfelde II – TSV Rudow VI 4:0 (3:0)
    (auf dem Großfeld, ELF gegen ELF)
    20.11.07, (FS) BSC Blankenfelde II – BSC Blankenfelde V 5:5 (0:4)
    17.11.07, (PS) BSC Blankenfelde II – Fort. Friedersdorf I 8:1 (3:0)
    10.11.07, (PS) BSC Blankenfelde II – Eintr. Miersdorf/Zeuthen I 6:0 (4:0)
    03.11.07, (PS) Spgm. Alt Stahnsdorf/Storkow I – BSC Blankenfelde II 3:3 (0:0)
    28.10.07, Hallenturnier beim Lichtenrader BC: 5. Platz (von 7 Teams)
    27.10.07, (PS) Spgm. Rangsdorf/Dahlewitz II – BSC Blankenfelde II 3:6 (1:3)
    10.10.07, (FS) MSV Zossen – BSC Blankenfelde II 3:3 (1:1)
    06.10.07, (PS) SV Teupitz/Groß Köris – BSC Blankenfelde II 3:11 (1:7)
    03.10.07, (PS) BSC Blankenfelde II – SV Zernsdorf I 1:4 (0:2)
    29.09.07, (PS) Spgm. Bestensee/Gussow I – BSC Blankenfelde II 8:1 (2:1)
    26.09.07, (FS) Stern Marienfelde IV – BSC Blankenfelde II 9:8 (6:2, 6:5; über 20+20+15 Min.)
    23.09.07, (FS) BSC Blankenfelde II – TSV Rudow VI 9:4 (3:2, 5:3; über 3x20 Min.)
    19.09.07, (FS) BSC Blankenfelde II – Teltower FV III 7:2 (1:2)
    15.09.07, (PS) SC Schenkendorf – BSC Blankenfelde II 1:13 (0:3)
    10.09.07, (FS) BSC Blankenfelde II – Lichtenrader BC II 4:4 (2:3)
    08.09.07, (PS) BSC Blankenfelde II – SG Niederlehme 3:4 (2:2)
    03.09.07, (FS) SG Schulzendorf – BSC Blankenfelde II 2:3 (0:0, 2:2; über 3x20 Min.)
    01.09.07, (PS) Fortuna Friedersdorf I – BSC Blankenfelde II 9:5 (5:3)
    30.08.07, (FS) GW Großbeeren I – BSC Blankenfelde II 7:3 (5:3)
    23.06.07 Turnier beim TSV Helgoland: 3. Platz (von 4 Mannschaften)
    (gegn. Teams inkl. D-Junioren, Jahrgang 96)
    16.06.07, (FS) BSC Blankenfelde II – SC Schenkendorf 17:0 (5:0)
    10.06.07 Turnier bei GW Großbeeren: 3. Platz (von 6 Teams)
    04.06.07, (FS) TSV Helgoland II – BSC Blankenfelde II 5:2 (0:1)
    (Helgoland inkl. D-Junioren, Jahrgang 96)
    29.05.07, (FS) Teltower FV IV – BSC Blankenfelde II 2:1 (1:0)
    (Teltow inkl. D-Junioren, Jahrgang 96)

  • Thema von Hardy im Forum Spielberichte

    11.02.2008

    Heute gab es die Generalprobe für den Auftakt der Rückrunde in zwei Wochen. Hierfür stand mit der E4 unseres Vereins, die in ihrer Staffel immerhin auf Platz 3 stehen, ein schwerer Gegner an.
    Doch bevor Fußball gespielt werden konnte, musste zunächst ein kleines Problem gelöst werden: Die Kleinfeldtore waren mit einer Kette angeschlossen und der Schlüssel war nicht auffindbar. Ärgerlich, denn das Spiel drohte dadurch auszufallen. Glücklicherweise verzichtete Ralf von der E3, die zeitgleich ihr Training absolvierte, auf die beiden nicht angeschlossenen Tore, sodass das Spiel doch noch angepfiffen werden konnte. Danke dafür!

    Nun aber zum Spiel, das wir heute mit folgenden Kindern bestritten:

    DAVID Bader, SEBASTIAN Völz, MARIO Heinrich, JUSTIN-Marvin Hoffmann, MARCO Fleischmann, SÖREN Hahn, PASCAL Beu, MAXIMILIAN Menz.

    Das Spiel war von der ersten Minute an interessant. Kein vorsichtiges Abtasten, sondern von beiden Teams zielstrebig und engagiert. Im Laufe der ersten Minuten ergab sich dann ein leichter Feldvorteil für unsere Mannschaft. Durch die Schnelligkeit in der Offensive eröffneten sich daraus die zwingenderen Torchancen. So war der Führungstreffer zum 1:0 durch MARCO in der 9. Minute auch verdient. In der 11. Minute konnte dann erneut MARCO auf 2:0 erhöhen.
    Anschließend kam aber auch die E4 wieder besser ins Spiel und gab die Partie längst nicht verloren. Zu diesem Zeitpunkt zog sich unser Team etwas weit in die eigene Hälfte zurück und verlegte sich aufs Kontern. Trotz des leichten optischen Übergewichts in dieser Phase, ergaben sich jedoch nur wenige gute Torchancen für die E4, die dann von unserer Abwehr oder unserem Torwart entschärft wurden. Auf der Gegenseite blieb unser Team mit schnell vorgetragenen Angriffen stets torgefährlich.
    Weitere Tore fielen in dieser ersten Halbzeit jedoch nicht mehr, sodass es mit einem, nach den Torchancen gemessen, verdienten 2:0 für uns in die Pause ging.
    Wir nutzen die Gelegenheit, um die Kinder darauf hinzuweisen, dass das 2:0 kein Ruhepolster darstellt, auf dem man sich ausruhen kann, sondern dass mit vollem Engagement weitergespielt werden muss. Unser Ziel sollte nicht das „über die Zeit bringen“ des Vorsprungs sein, sondern möglichst durch weitere Tore eine Vorentscheidung zu erzielen.
    Unser Team begann die zweite Hälfte jedoch etwas nervös. Die E4 kam etwas frischer und, vielleicht beflügelt durch die vorgenommenen Auswechslungen, spielerisch stärker aus der Kabine. In den ersten fünf Minuten wurden wir ziemlich unter Druck gesetzt und so kam es durch einen Doppelschlag in der 27. und 29. Minute zum 2:2 Ausgleich.
    Zu diesem Zeitpunkt drohte die Partie kurzzeitig zu kippen. Nicht nur, dass die zwei Gegentore mental weggesteckt werden mussten, sondern uns fehlten am heutigen Tag auch krankheitsbedingt zwei starke Spieler in unserer Mannschaft. Deshalb hatten wir keine Auswechselspieler, sodass alle Kinder durchspielen mussten. Es war zu befürchten, dass jetzt bei dem einen oder anderen Spieler die Kräfte nachlassen würden.
    Genau das Gegenteil aber war der Fall: Nach dem Ausgleich rissen sich alle zusammen und legten noch mal einen Gang zu. Die Spielanteile verschoben sich mehr und mehr zu unseren Gunsten. Die Torchancen für uns häuften sich und schließlich konnte SÖREN in der 37. Minute die erneute Führung für uns erzielen.
    Als dann MAXI in der 39. Minute mit einem schönen Fernschuss das 4:2 erzielte, befanden wir uns endgültig auf der Siegerstraße. Wer darauf wartete, dass die Kräfte nachlassen, sah sich getäuscht. Im Angriff wurde mit zunehmender Spieldauer eher noch mehr gelaufen und die Abwehr, die jetzt auch wieder etwas weiter aufrückte, konnte die Gegenangriffe zumeist schon in der Nähe der Mittellinie abfangen. Eine sehr gute Mannschaftsleistung!
    Nachdem in der Folgezeit noch dreimal das Aluminium die endgültige Entscheidung verhinderte, war es dann in der 45. Minute SÖREN der zum 5:2 erhöhte. Mit einem schönen Freistoßtor gelang JUSTIN in der 47. Minute dann das 6:2. Den Schlusspunkt konnte dann wieder MARCO in der 49. Minute zum Endstand von 7:2 setzen.

    Insgesamt war das heute von unserer Mannschaft ein sehr gutes Spiel, das auch verdient gegen einen starken Gegner gewonnen wurde. Da über das gesamte Spiel von beiden Mannschaften ein hohes Tempo gegangen wurde, war es erstaunlich, dass die Kräfte gereicht haben. Ich denke, dass wir uns mit dieser Leistung vor keinem Gegner der Rückrunde verstecken müssen und auch gegen die drei Spitzenteams in unserer Gruppe Chancen haben.

    Vielen Dank auch an die E4 für das schöne Spiel am heutigen Tag. Wir drücken Euch die Daumen für Eure kommenden Punktspiele.

    Zu unserem Team kann ich nur sagen: Jungs macht weiter so. Es macht Spaß Euch zuzuschauen.

    Euer Hardy



    Ergebnishistorie der E2-Junioren 2007/08 (PS: Punktspiel; FS: Freundschaftsspiel):
    11.02.08, (FS) BSC Blankenfelde II – BSC Blankenfelde IV 7:2 (2:0)
    09.02.08, (FS) BSC Blankenfelde II – Teltower FV III 6:0 (4:0, 4:0)
    02.02.08, Hallenturnier beim SV Süden 09: 3. Platz (von 8 Teams)
    27.01.08, Hallenturnier beim TSV Rudow: 8. Platz (von 8 Teams)
    26.01.08, Hallenturnier bei Miersdorf/Zeuthen: 2. Platz (von 8 Teams)
    20.01.08, Hallenturnier beim GW Großbeeren: 3. Platz (von 6 Teams)
    05.01.08, Hallenturnier beim SV Adler Berlin: 4. Platz (von 7 Teams)
    09.12.07, Hallenkreismeisterschaft (Vorrunde): 2. Platz (von 5 Teams)
    01.12.07, (PS) BSC Blankenfelde II – SC Schenkendorf 19:0 (12:0)
    24.11.07, (FS) BSC Blankenfelde II – TSV Rudow VI 4:0 (3:0)
    (auf dem Großfeld, ELF gegen ELF)
    20.11.07, (FS) BSC Blankenfelde II – BSC Blankenfelde V 5:5 (0:4)
    17.11.07, (PS) BSC Blankenfelde II – Fort. Friedersdorf I 8:1 (3:0)
    10.11.07, (PS) BSC Blankenfelde II – Eintr. Miersdorf/Zeuthen I 6:0 (4:0)
    03.11.07, (PS) Spgm. Alt Stahnsdorf/Storkow I – BSC Blankenfelde II 3:3 (0:0)
    28.10.07, Hallenturnier beim Lichtenrader BC: 5. Platz (von 7 Teams)
    27.10.07, (PS) Spgm. Rangsdorf/Dahlewitz II – BSC Blankenfelde II 3:6 (1:3)
    10.10.07, (FS) MSV Zossen – BSC Blankenfelde II 3:3 (1:1)
    06.10.07, (PS) SV Teupitz/Groß Köris – BSC Blankenfelde II 3:11 (1:7)
    03.10.07, (PS) BSC Blankenfelde II – SV Zernsdorf I 1:4 (0:2)
    29.09.07, (PS) Spgm. Bestensee/Gussow I – BSC Blankenfelde II 8:1 (2:1)
    26.09.07, (FS) Stern Marienfelde IV – BSC Blankenfelde II 9:8 (6:2, 6:5; über 20+20+15 Min.)
    23.09.07, (FS) BSC Blankenfelde II – TSV Rudow VI 9:4 (3:2, 5:3; über 3x20 Min.)
    19.09.07, (FS) BSC Blankenfelde II – Teltower FV III 7:2 (1:2)
    15.09.07, (PS) SC Schenkendorf – BSC Blankenfelde II 1:13 (0:3)
    10.09.07, (FS) BSC Blankenfelde II – Lichtenrader BC II 4:4 (2:3)
    08.09.07, (PS) BSC Blankenfelde II – SG Niederlehme 3:4 (2:2)
    03.09.07, (FS) SG Schulzendorf – BSC Blankenfelde II 2:3 (0:0, 2:2; über 3x20 Min.)
    01.09.07, (PS) Fortuna Friedersdorf I – BSC Blankenfelde II 9:5 (5:3)
    30.08.07, (FS) GW Großbeeren I – BSC Blankenfelde II 7:3 (5:3)
    23.06.07 Turnier beim TSV Helgoland: 3. Platz (von 4 Mannschaften)
    (gegn. Teams inkl. D-Junioren, Jahrgang 96)
    16.06.07, (FS) BSC Blankenfelde II – SC Schenkendorf 17:0 (5:0)
    10.06.07 Turnier bei GW Großbeeren: 3. Platz (von 6 Teams)
    04.06.07, (FS) TSV Helgoland II – BSC Blankenfelde II 5:2 (0:1)
    (Helgoland inkl. D-Junioren, Jahrgang 96)
    29.05.07, (FS) Teltower FV IV – BSC Blankenfelde II 2:1 (1:0)
    (Teltow inkl. D-Junioren, Jahrgang 96)

  • Thema von Hardy im Forum Spielberichte

    Freundschaftsspiel gegen die E3 des Teltower FV: 6:0

    Hallo liebe Kinder und Eltern der E2, hallo liebe Fußballfreunde!
    Es ist langsam wieder soweit: Die Rückrunde steht vor der Tür und die Feldspiele beginnen wieder.
    Da wir bereits am 24.2. das vorgezogene Punktspiel bei Miersdorf/Zeuthen bestreiten werden, wollten wir uns mit dem Freundschaftsspiel gegen den Teltower FV schon mal etwas darauf vorbereiten.

    Nach Absprache mit dem Trainer des Teltower FV einigten wir uns auf 3x20 Minuten Spielzeit. Dadurch wurde beiden Teams ermöglicht, die Aufstellung zwischenzeitlich zu variieren.
    Das Spiel haben wir heute mit folgenden Kindern bestritten:

    DAVID Bader, SEBASTIAN Völz, MARIO Heinrich, BENJAMIN Gerlach, PETER Reinus, DAN-ERIK Herrmann, JACOB Matuschek, JUSTIN-Marvin Hoffmann, MARCO Fleischmann, SÖREN Hahn.

    Das Spiel wurde von Anfang an von unserer Mannschaft kontrolliert. Gegenangriffe wurden meist noch deutlich vor dem Strafraum von unserer Hintermannschaft abgefangen. Ansonsten fand das Spiel weitestgehend in der gegnerischen Hälfte statt. Nach zwei Toren von MARCO (2. und 10. Minute) sowie ebenfalls zwei Treffern von SÖREN (14. und 20. Minute) ging es dann auch mit einem komfortablen und verdienten 4:0 Vorsprung in die erste Pause.
    Bei beiden Mannschaften wurden im zweiten Spielabschnitt diverse Umstellungen vorgenommen und das Spiel verlief in dieser Phase etwas ausgeglichener. Weiterhin brannte in unserer Hintermannschaft jedoch nichts an und unser Team blieb spielbestimmend. Allerdings gelangen uns trotz einiger guter Möglichkeiten keine weiteren Tore, sodass es unverändert mit 4:0 in die zweite Pause ging.
    Im letzten Drittel ließ unser Team den Gegner kaum einmal über die Mittellinie. Die Mannschaft des Teltower FV ließ sich weit zurückfallen und bemühte sich in erster Linie, weitere Tore zu vermeiden. Gegen die vielbeinige Abwehr und den sehr guten Torwart des Teltower FV hatten es unsere Stürmer dann allerdings auch sehr schwer, zu weiteren Torerfolgen zu kommen. Erst in der 52. Minute gelang es schließlich SÖREN, auf 5:0 zu erhöhen. Er selbst war es dann auch, der in der 60. Minute zum Endstand von 6:0 erhöhen konnte.

    Viel wichtiger als das Endergebnis war für uns Trainer aber das Zustandekommen des Sieges. Es wurde trotz der längeren Winterpause bereits wieder gut kombiniert. Der Gegner wurde durch gutes Passspiel und nicht durch Einzelaktionen beherrscht. Auch in der Hintermannschaft wurde konzentriert und engagiert zu Werke gegangen, sodass unser Tor selten in Gefahr geriet.

    Respekt auch an den Gegner des Teltower FV, der sich in keiner Phase des Spiels aufgab und bis zur letzten Minute engagiert mitspielte.

    Alles in allem also ein erfolgreiches Vorbereitungsspiel auf die anstehende Rückrunde. Am Montag werden wir bereits das nächste Freundschaftsspiel bestreiten. Dann geht es gegen unsere Vereinskameraden von der E4.

    Zunächst aber einen Glückwunsch an Euch liebe Kinder zur heutigen Leistung. Die Rückrunde kann beginnen……

    Euer Hardy



    Ergebnishistorie der E2-Junioren 2007/08 (PS: Punktspiel; FS: Freundschaftsspiel):
    09.02.08, (FS) BSC Blankenfelde II – Teltower FV III 6:0 (4:0, 4:0)
    02.02.08, Hallenturnier beim SV Süden 09: 3. Platz (von 8 Teams)
    27.01.08, Hallenturnier beim TSV Rudow: 8. Platz (von 8 Teams)
    26.01.08, Hallenturnier bei Miersdorf/Zeuthen: 2. Platz (von 8 Teams)
    20.01.08, Hallenturnier beim GW Großbeeren: 3. Platz (von 6 Teams)
    05.01.08, Hallenturnier beim SV Adler Berlin: 4. Platz (von 7 Teams)
    09.12.07, Hallenkreismeisterschaft (Vorrunde): 2. Platz (von 5 Teams)
    01.12.07, (PS) BSC Blankenfelde II – SC Schenkendorf 19:0 (12:0)
    24.11.07, (FS) BSC Blankenfelde II – TSV Rudow VI 4:0 (3:0)
    (auf dem Großfeld, ELF gegen ELF)
    20.11.07, (FS) BSC Blankenfelde II – BSC Blankenfelde V 5:5 (0:4)
    17.11.07, (PS) BSC Blankenfelde II – Fort. Friedersdorf I 8:1 (3:0)
    10.11.07, (PS) BSC Blankenfelde II – Eintr. Miersdorf/Zeuthen I 6:0 (4:0)
    03.11.07, (PS) Spgm. Alt Stahnsdorf/Storkow I – BSC Blankenfelde II 3:3 (0:0)
    28.10.07, Hallenturnier beim Lichtenrader BC: 5. Platz (von 7 Teams)
    27.10.07, (PS) Spgm. Rangsdorf/Dahlewitz II – BSC Blankenfelde II 3:6 (1:3)
    10.10.07, (FS) MSV Zossen – BSC Blankenfelde II 3:3 (1:1)
    06.10.07, (PS) SV Teupitz/Groß Köris – BSC Blankenfelde II 3:11 (1:7)
    03.10.07, (PS) BSC Blankenfelde II – SV Zernsdorf I 1:4 (0:2)
    29.09.07, (PS) Spgm. Bestensee/Gussow I – BSC Blankenfelde II 8:1 (2:1)
    26.09.07, (FS) Stern Marienfelde IV – BSC Blankenfelde II 9:8 (6:2, 6:5; über 20+20+15 Min.)
    23.09.07, (FS) BSC Blankenfelde II – TSV Rudow VI 9:4 (3:2, 5:3; über 3x20 Min.)
    19.09.07, (FS) BSC Blankenfelde II – Teltower FV III 7:2 (1:2)
    15.09.07, (PS) SC Schenkendorf – BSC Blankenfelde II 1:13 (0:3)
    10.09.07, (FS) BSC Blankenfelde II – Lichtenrader BC II 4:4 (2:3)
    08.09.07, (PS) BSC Blankenfelde II – SG Niederlehme 3:4 (2:2)
    03.09.07, (FS) SG Schulzendorf – BSC Blankenfelde II 2:3 (0:0, 2:2; über 3x20 Min.)
    01.09.07, (PS) Fortuna Friedersdorf I – BSC Blankenfelde II 9:5 (5:3)
    30.08.07, (FS) GW Großbeeren I – BSC Blankenfelde II 7:3 (5:3)
    23.06.07 Turnier beim TSV Helgoland: 3. Platz (von 4 Mannschaften)
    (gegn. Teams inkl. D-Junioren, Jahrgang 96)
    16.06.07, (FS) BSC Blankenfelde II – SC Schenkendorf 17:0 (5:0)
    10.06.07 Turnier bei GW Großbeeren: 3. Platz (von 6 Teams)
    04.06.07, (FS) TSV Helgoland II – BSC Blankenfelde II 5:2 (0:1)
    (Helgoland inkl. D-Junioren, Jahrgang 96)
    29.05.07, (FS) Teltower FV IV – BSC Blankenfelde II 2:1 (1:0)
    (Teltow inkl. D-Junioren, Jahrgang 96)

  • Thema von Hardy im Forum Spielberichte

    Hallenturnier bei Miersdorf/Zeuthen am 26.01.08: 2. Platz von 8 Mannschaften

    Hallo liebe Kinder und Eltern der E2, hallo liebe Fußballfreunde!
    Für alle, die mich noch nicht kennen: Ich bin der Co-Trainer der E2, und werde von jetzt an Thorsten auch beim Schreiben der Spielberichte unterstützen.
    Dabei trete ich natürlich ein „schweres Erbe“ an, denn die Berichte von Thorsten waren immer sehr gut geschrieben. Ich hoffe, ich kann das würdig fortsetzen...

    Schön, dass ich dabei in meinem ersten Bericht eine sehr dankbare Aufgabe habe, denn um es vorweg zu nehmen, das Hallenturnier bei Miersdorf/Zeuthen war ein voller Erfolg und der Spaßfaktor für die Kinder und Zuschauer war sehr hoch.

    Am heutigen Tag sind wir mit folgender Mannschaft angereist:
    SEBASTIAN Völz, MARIO Heinrich, MAXIMILIAN Menz, DAN-ERIK Herrmann, JUSTIN-Marvin Hoffmann, MARCO Fleischmann, SÖREN Hahn.

    Insgesamt haben an dem Turnier 8 Mannschaften teilgenommen, die in zwei Vorrundengruppen eingeteilt wurden. Nachdem in beiden Gruppen jeder gegen jeden gespielt hatte, wurden die beiden Halbfinals ausgetragen. Schließlich gab es die Finalspiele.

    Unser Ziel in diesem Turnier war, zumindest das Halbfinale zu erreichen.
    Und es begann gut:
    Im ersten Spiel gegen die Mannschaft von Wacker Motzen, begann unser Team zwar zunächst etwas nervös und übermotiviert, fing sich aber nach 6 Minuten und einem Zwischenstand von 1:1. Von diesem Augenblick an beherrschten wir das Spiel. Torwart und Abwehr ließen nichts anbrennen und im Sturm wurde gezaubert. Besonders das 4:1 durch MARCO war ein sehenswerter Volleytreffer. Zum Schluss stand es völlig verdient 6:1 für uns.
    Das verlieh der Mannschaft Sicherheit, und so wurde das zweite Vorrundenspiel gegen Altglienicke diesmal von Beginn an kontrolliert. Obwohl dieser Gegner recht spielstark war, bestand von Anfang an kein Zweifel daran, wer das Feld als Sieger verlassen würde. Vor allem MARIO und DAN-ERIK konnten mit schönen Aktionen das Spiel aus der Abwehr heraus immer wieder nach vorne antreiben. Mit 5:1 für unsere Mannschaft wurde das Spiel nach 12 Minuten abgepfiffen.
    Zu diesem Zeitpunkt hatten wir unser Minimalziel schon erreicht, denn aufgrund der weiteren Ergebnisse standen wir bereits als Halbfinalteilnehmer fest. Im dritten Spiel gegen die Gastgebermannschaft von Miersdorf/Zeuthen ging es darum, wer den ersten und zweiten Platz der Vorrunde belegen wird.
    Dabei präsentierte sich Miersdorf/Zeuthen als stärkster Vorrundengegner und es gab trotz unserer Überlegenheit auch einige gefährliche Gegenangriffe. Unser Torwart und die Hintermannschaft standen aber sicher und da weiterhin im Angriff sehr gut gespielt wurde, konnte unsere Mannschaft ein verdientes 3:0 und somit den Gruppensieg herausspielen.

    Im Halbfinale kam es zu einer Partie gegen die Mannschaft von Aufbau Halbe, die in der anderen Gruppe den zweiten Platz belegte. Dieses Spiel entwickelte sich zu einem Krimi und zu der wahrscheinlich sehenswertesten Partie des gesamten Turniers. In einer sehr kämpferischen Partie kam es zum offenen Schlagabtausch, dessen Ausgang bis zum Schluss nicht vorhersagbar war.
    Zunächst konnte die Mannschaft von Aufbau Halbe mit 2:0 in Führung gehen. Unser Team gab aber nicht auf, sondern kam ins Spiel zurück. Innerhalb von nur 30 Sekunden(!) konnte der Ausgleich erzielt werden und alles war wieder offen. 2 Minuten vor dem Ende kam Aufbau Halbe durch einen glücklichen Innenpfostenschuss erneut zur Führung. Auch das steckte unsere Mannschaft in bemerkenswerter Weise weg und erzielte eine weitere Minute später erneut den Ausgleich zum 3:3 Endstand.
    Die Entscheidung musste also im Neun-Meter-Schießen (mit drei Schützen) fallen. Spannender geht es nicht.
    Unsere Jungs präsentierten sich extrem Nervenstark und nach dem ersten Fehlschuss des Gegners konnte JUSTIN „eiskalt“ durch einen Dreiangelschuss verwandeln. Nun war wieder der Gegner am Zug. Den strammen und platzierten Schuss konnte unser Torwart BASTI mit einer Superparade entschärfen und die Weichen endgültig auf Sieg stellen. MAXI als unser zweiter Schütze behielt ebenfalls die Nerven und verwandelte den entscheidenden Neun-Meter souverän.
    Einzug ins Finale, und großer Jubel bei unserer Mannschaft.

    Vor unserem Finalgegner aus Marzahn waren wir gewarnt. Nach durchwachsener Vorrunde präsentierte sich diese Mannschaft beim 6:0 im zweiten Halbfinale gegen Miersdorf/Zeuthen extrem spielstark.
    Während dieses Spiels schienen bei unseren Spielern langsam die Konzentration und die Kräfte nachzulassen. Die Gegner aus Marzahn wirkten bei ihren Aktionen etwas frischer und konnten somit auch das Heft in die Hand nehmen. Trotz einer guten kämpferischen Leistung konnten wir das Spiel nicht offen halten und die Mannschaft aus Marzahn kam schließlich zu einem verdienten 3:1 Sieg.

    Trotz dieser Finalniederlage überwog die Freude über einen tollen zweiten Platz. Super Jungs, den habt ihr Euch alle redlich verdient!
    Als i-Tüpfelchen wurde MARCO noch zum Torschützenkönig des Turniers gekürt. Spitze! Allerdings war auch diese Auszeichnung nur durch eine gute Mannschaftsleistung und sehr guten Team-Geist vom Torwart bis zum Stürmer möglich.

    Unsere Glückwünsche gehen an das Team aus Marzahn, dass das Turnier letztendlich verdient gewonnen hat.
    Vielen Dank an die Gastgeber aus Miersdorf/Zeuthen. Das war ein sehr schönes und gut organisiertes Hallenturnier.

    Unsere Ergebnisse im Einzelnen:
    BSC Blankenfelde – Wacker Motzen 6:1
    BSC Blankenfelde – Altglienicke 5:1
    BSC Blankenfelde – Miersdorf/Zeuthen 3:0

    BSC Blankenfelde – Aufbau Halbe 5:3 n.N. (3:3)
    BSC Blankenfelde – Marzahn 1:3

    Zum Schluss noch mal einen herzlichen Glückwunsch an Euch liebe Kinder. Den zweiten Platz habt ihr Euch alle durch eine tolle Leistung verdient. Super!

    Euer Hardy



    Ergebnishistorie der E2-Junioren 2007/08 (PS: Punktspiel; FS: Freundschaftsspiel):

    26.01.08, Hallenturnier bei Miersdorf/Zeuthen: 2. Platz (von 8 Teams)
    20.01.08, Hallenturnier beim GW Großbeeren: 3. Platz (von 6 Teams)
    05.01.08, Hallenturnier beim SV Adler Berlin: 4. Platz (von 7 Teams)
    09.12.07, Hallenkreismeisterschaft (Vorrunde): 2. Platz (von 5 Teams)
    01.12.07, (PS) BSC Blankenfelde II – SC Schenkendorf 19:0 (12:0)
    24.11.07, (FS) BSC Blankenfelde II – TSV Rudow VI 4:0 (3:0)
    (auf dem Großfeld, ELF gegen ELF)
    20.11.07, (FS) BSC Blankenfelde II – BSC Blankenfelde V 5:5 (0:4)
    17.11.07, (PS) BSC Blankenfelde II – Fort. Friedersdorf I 8:1 (3:0)
    10.11.07, (PS) BSC Blankenfelde II – Eintr. Miersdorf/Zeuthen I 6:0 (4:0)
    03.11.07, (PS) Spgm. Alt Stahnsdorf/Storkow I – BSC Blankenfelde II 3:3 (0:0)
    28.10.07, Hallenturnier beim Lichtenrader BC: 5. Platz (von 7 Teams)
    27.10.07, (PS) Spgm. Rangsdorf/Dahlewitz II – BSC Blankenfelde II 3:6 (1:3)
    10.10.07, (FS) MSV Zossen – BSC Blankenfelde II 3:3 (1:1)
    06.10.07, (PS) SV Teupitz/Groß Köris – BSC Blankenfelde II 3:11 (1:7)
    03.10.07, (PS) BSC Blankenfelde II – SV Zernsdorf I 1:4 (0:2)
    29.09.07, (PS) Spgm. Bestensee/Gussow I – BSC Blankenfelde II 8:1 (2:1)
    26.09.07, (FS) Stern Marienfelde IV – BSC Blankenfelde II 9:8 (6:2, 6:5; über 20+20+15 Min.)
    23.09.07, (FS) BSC Blankenfelde II – TSV Rudow VI 9:4 (3:2, 5:3; über 3x20 Min.)
    19.09.07, (FS) BSC Blankenfelde II – Teltower FV III 7:2 (1:2)
    15.09.07, (PS) SC Schenkendorf – BSC Blankenfelde II 1:13 (0:3)
    10.09.07, (FS) BSC Blankenfelde II – Lichtenrader BC II 4:4 (2:3)
    08.09.07, (PS) BSC Blankenfelde II – SG Niederlehme 3:4 (2:2)
    03.09.07, (FS) SG Schulzendorf – BSC Blankenfelde II 2:3 (0:0, 2:2; über 3x20 Min.)
    01.09.07, (PS) Fortuna Friedersdorf I – BSC Blankenfelde II 9:5 (5:3)
    30.08.07, (FS) GW Großbeeren I – BSC Blankenfelde II 7:3 (5:3)
    23.06.07 Turnier beim TSV Helgoland: 3. Platz (von 4 Mannschaften)
    (gegn. Teams inkl. D-Junioren, Jahrgang 96)
    16.06.07, (FS) BSC Blankenfelde II – SC Schenkendorf 17:0 (5:0)
    10.06.07 Turnier bei GW Großbeeren: 3. Platz (von 6 Teams)
    04.06.07, (FS) TSV Helgoland II – BSC Blankenfelde II 5:2 (0:1)
    (Helgoland inkl. D-Junioren, Jahrgang 96)
    29.05.07, (FS) Teltower FV IV – BSC Blankenfelde II 2:1 (1:0)
    (Teltow inkl. D-Junioren, Jahrgang 96)

Inhalte des Mitglieds Hardy
Anfänger
Beiträge: 10
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz