Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 343 mal aufgerufen
 Spielberichte
sven Offline

Fan

Beiträge: 51

13.09.2008 16:13
E III –1:2 in Rangsdorf stellt den Spielverlauf völlig auf den Kopf Antworten

13.09.2008

Solche Spiele sind zwar selten, doch es gibt sie immer wieder: Da bestimmt eine Mannschaft über die gesamte Spielzeit das Spiel, beherrscht den Gegner fast nach Belieben, kämpft und rackert gegen einen älteren Jahrgang bravourös, hat vorne viele Chancen und lässt hinten nichts anbrennen, führt lange Zeit – und steht am Ende doch mit leeren Händen da. Mit einer solchen Erfahrung kann seit heute auch die E III aufwarten.

Nach der Auftaktniederlage am vergangenen Wochenende wollte die E III heute bei der Rangsdorfer E I ganz anders auftreten. Die Jungs hatten sich viel vorgenommen – und das sah man bereits von Beginn an. Es waren noch keine 120 Sekunden gespielt, da hatte bereits Nick nach einer schönen Kombination über Maxi und Maurice die große Möglichkeit zum 1:0, die die Rangsdorfer gerade noch zur Ecke klären konnten. Der anschließende Eckstoß kam zu Maxi, dessen Schuss allerdings zu harmlos war. Nur 30 Sekunden später stockte den heimischen Fans abermals der Atem, als Nico den Pfosten traf. Nach dieser tollen Anfangsphase unserer Mannen warteten nun alle auf die Reaktion der Rangsdorfer, doch diese blieb aus. Die E III kontrollierte auch im Folgenden das Spiel und kam immer wieder gefährlich vor das Tor des Gegners. In der zwölften Minute kam Rangsdorf erstmals in die Nähe von Pauls Kasten und erarbeitete sich eine Ecke. Aus dieser ergab sich dann aber im direkten Anschluss wieder eine Konterchance für die E III; Marco versprang der Ball jedoch kurz vor dem Tor. In der 14. Minute hatte Paul dann eine der wenigen Gelegenheiten, sich auszuzeichnen, als Rangsdorf ein Freistoß rund 15 Meter vor dem Tor zugesprochen wurde – Paul war sicher auf dem Posten. Kurz vor der Halbzeit verstärkte die E III sogar noch den Druck und beinahe im Minutentakt ergaben sich hochkarätige Chancen für Marco (nach einem Konter), Nico (per Fernschuss) sowie nochmals für beide im Zusammenspiel kurz vor Schluss. Auch Jan hatte in der 20. Minute die Führung auf dem Fuß, als er aus rund 13 Metern abzog und der Torwart den Ball nur an die Latte lenken konnte. Das 0:0 zur Halbzeit war schließlich äußerst schmeichelhaft für die Rangsdorfer, die spielerisch deutlich unterlegen waren und mit den wenigen langen Bällen die sichere Abwehr der E III nie in Verlegenheit bringen konnten.

In der zweiten Halbzeit wirkte die E III nur in den ersten Sekunden etwas nervös, man erwartete nun eine deutliche Leistungssteigerung der Heimmannschaft. Doch diese blieb wiederum aus; im Gegenteil: unsere Mannen konnten ihre Überlegenheit endlich auch auf der Anzeigentafel sichtbar machen, als Maxi auf rechts schön bedient wurde, kurz antrat und mit platziertem Schuss ins linke Eck das längst fällige 1:0 erzielte. Auch die Führung änderte nichts an der Überlegenheit der E III, weiter wurde schön kombiniert und wenn nötig, im Mittelfeld auch gekämpft und gerackert; zudem wurden die Zweikämpfe regelmäßig gewonnen. Als einziges Mittel blieb den Rangsdorfern nur, die Bälle hoch und weit aus der eigenen Abwehr zu schlagen und vorne zu hoffen, dass ein eigener Spieler an den Ball kommt. Doch auch diese Hoffnung blieb unerfüllt, da unsere Spieler sowohl im Antritt als auch in der Grundschnelligkeit stets einen Tick besser waren. Doch dann kam die 37. Minute: Ein viel versprechender Angriff der E III lief über Niklas, Maurice und Maxi, doch der Schuss von Maxi ging knapp neben das Tor. Was folgte, war wieder ein hoher Abschlag der Rangsdorfer ins Mittelfeld, von dort kam ein hoher Ball in den Fünf-Meter-Raum der E III, in dem Paul schon bereit stand, um den Ball abzufangen. Doch auch ein Rangsdorfer ging dem Ball hinterher, sprang in der Vorwärtsbewegung hoch und traf sowohl den Ball als auch Paul im Fünf-Meter-Raum mit der Folge, dass sowohl der Ball als auch Paul ins Tor kullerten. Klare Sache: Foul, da der Torhüter im Fünf-Meter-Raum eindeutig behindert und sogar angesprungen wurde; so dachten zumindest die E III und alle neutralen Zuschauer; nicht aber der Unparteiische. Allergrößte Verwunderung darüber herrschte bei der E III, denn selbst in der englischen Premier League würde wohl so eine Aktion abgepfiffen.
Trotz der Aufregung blieb die E III auch nach dem Ausgleich überlegen, nur 60 Sekunden nach dem Gegentor hatte Nico sogar wieder den Führungstreffer auf dem Fuß, doch auch hier war der Pfosten im Weg. Drei Minuten vor Schluss hätte dann Torben alles klar machen können, wenn der Steilpass auf ihn nicht einen Tick zu lang gewesen wäre. Eine Minute vor Schluss kam es für die E III dann noch schlimmer: Nach einer Ecke der Gastgeber fiel der Ball einem frei stehenden Spieler vor die Füße, der dann tatsächlich den nach dem Spielverlauf und den Spielanteilen völlig unverdienten 2:1-Sieg perfekt machte.


Frust und Enttäuschung machten sich daher nach dem Spiel bei den Verantwortlichen, den Spielern und den Gästefans breit, völlig zu Recht. Doch auch aus diesen Spielen kann die Mannschaft nur lernen: Sie hat mit einer tollen läuferischen, kämpferischen und spielerischen Leistung einen körperlich überlegenen Gegner beherrscht und sich viele Torchancen herausgearbeitet. Sie weiß also, was sie kann. Lerneffekt hieraus wird sein, dass es eben auch wichtig ist, nicht zu viele Chancen ungenutzt zu lassen, um nicht wieder durch eine unglückliche Aktion um die Früchte der Arbeit gebracht zu werden. Insofern ist die heute gemachte Erfahrung zwar bitter, aber lehrreich. Und das ist doch das Ziel in dieser Saison: möglichst viel zu lernen. Also, Jungs: Kopf hoch, ihr habt eine super Leistung gezeigt. Wenn ihr weiter dieses Niveau abrufen könnt, ist der erste Sieg nicht mehr weit entfernt.



Mannschaftsaufstellung:

1 Paul Grunzke
2 Markus Kalthoff
3 Niklas Kronenberger
4 Maximilian Wurl
5 Torben Schwenter
6 Jan Materne
7 Maurice Kiewitt
9 Nicola Sümnik (Kapitän)
10 Marvin Peschke
11 Nick Flynn
13 Jojo Fauteck
14 Marco Eicke


Tore:
SV Rangsdorf 28 (E I) - BSC Preußen 07 (E III) 2:1 (0:0)

0:1 Maximilian Wurl (28.)
1:1 Gegentor (38.)
2:1 Gegentor (48.)


Zuschauerzahl: 25



Sven

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz