Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 507 mal aufgerufen
 Spielberichte
gaesslerha Offline

Fan

Beiträge: 195

06.04.2008 17:59
MAZ ZR Vorschau 1.Mä:Kolkwitz Antworten

Märkische Allgemeine, Zossener Rundschau, 05./06.04.2008 Seite 19


FUSSBALL: BSC Preußen erwartet das Schlusslicht

Landesliga Süd: Auch der Ludwigsfelder FC II tritt heute auf heimischem Kunstrasen an

[Auszug]

BLANKENFELDE - Auswärts hat der Kolkwitzer SV 1896 in dieser Spielserie noch nicht gewonnen. Ganze zwei magere Pünktchen nach zwei Unentschieden stehen für den Tabellenletzten auf fremdem Geläuf zu Buche: jeweils ein 2:2 bei Eintracht Miersdorf/Zeuthen und SV Süden Forst.

Heute nun ist das Schlusslicht zu Gast beim Tabellensiebten BSC Preußen 07 Blankenfelde/Mahlow. Anstoß ist um 15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in der Triftstraße, da das Rasenplatz nach Rekonstruktionsarbeiten noch gesperrt ist.

Trotz der Tabellenkonstellation warnt BSC-Coach Uwe Bialon vor übermäßiger Euphorie: „Es wird eine ebenso schwere Aufgabe wie gegen Guben. Kolkwitz kämpft ums Überleben und wird bei uns keinen Punkt herschenken wollen.“ Bialon erwartet den heutigen Kontrahenten mit einer verstärkten Defensive, der dann auf eine Lücke bei den Platzherren wartet.

„Wir sollten gewappnet sein“, fordert der Coach. Der diesmal auf Marcel Hendrichs nach dessen fünfter Gelben Karte verzichten muss. Auch ob Marco Alisch nach einer Rippenprellung eingesetzt werden kann, wird sich erst kurzfristig entscheiden. Dafür stehen Lars Finke, Daniel Ottenhus und Christopher Mlodzian wieder zur Verfügung. Toni Reinholz wurde erst gestern von einem London-Aufenthalt zurückerwartet und soll morgen in der Zweiten des BSC auflaufen.

Uwe Bialon ist auch gespannt, welche Auswirkungen seine „Manöverkritik“ beim Training am Donnerstag heute haben wird. Er habe massive Kritik an einigen Akteuren geübt, so der Trainer. Unter anderem ist er nicht mit dem zufrieden, was der in der Winterpause gekommenen Mehmet Kaya bislang angeboten hat. „Er muss sich langsam zeigen. Das war bisher zu wenig.“
(Von Manfred Mohr)

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz