Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 495 mal aufgerufen
 Spielberichte
sven Offline

Fan

Beiträge: 51

02.04.2008 22:11
F I – Umkämpfter 6:3-Auswärtssieg im Spitzenspiel bei der SG Großziethen Antworten
Die F I setzt ihren Durchmarsch in der Staffel A mit dem hart umkämpften 6:3-Sieg beim Tabellendritten unaufhaltsam fort. Mit nun 16 Siegen in 16 Spielen und einem Vorsprung von nun sechs bzw. 12 Punkten auf die direkten Verfolger ist das Erreichen der Endrunde um die Staffelmeisterschaft damit in greifbare Nähe gerückt.

Doch wie so oft war es der Gegner, der auf dem für die F I ungewohnt kleinen Spielfeld besser ins Spiel kam. Bereits nach 36 Sekunden verfehlte ein satter Schuss der Großziethener das Gehäuse unserer Jungs nur denkbar knapp. Großziethen war in der Anfangsphase deutlich präsenter, spritziger, aggressiver und schneller in ihren Aktionen, während die F I oft nur zweiter Sieger war. Trotzdem gelang in der zweiten Minute der überraschende Führungstreffer: Torgarant David erzielte mit einem satten Schuss knapp unter die Latte das 1:0. Doch auch dieser Treffer brachte unseren Jungs nicht den erhofften Kick – stattdessen rollte weiter ein Angriff nach dem anderen auf das Tor der F I. Das 1:1 bereits eine Minute nach dem Führungstreffer war die logische Folge. Und es ging sogar noch weiter: In der fünften Minute ließ sich unsere Abwehr erneut düpieren – 2:1 für Großziethen; damit war der erste Rückstand in einem Punktspiel in dieser Saison perfekt. Man konnte nun gespannt sein, wie die Mannschaft auf diese ungewohnte Situation reagiert. Und tatsächlich wurde das Spiel etwas besser; es wurde weniger gebolzt und mehr miteinander gespielt. Prompt wurde die erste Ecke herausgeholt (8.) und diese auch gleich in unnachahmlicher Art von David unter gütiger Mithilfe des Torwartes direkt verwandelt: 2:2. War das nun die Wende? Schon in der zehnten Minute kam Nicola frei vor dem Tor zum Kopfball, doch leider verpasste er das Tor knapp. Im Gegenzug rettete dann Morten in höchster Not. Weiter wogte das Spiel hin und her, wobei die Gastgeber immer etwas druckvoller waren. In der 13. Minute folgte dann der erneute Rückschlag, als die Abwehr bei einer Ecke nicht aufpasste und Großziethen einen schönen Kopfballtreffer erzielen konnte: 3:2. Doch nun kam die F I endgültig besser ins Spiel und erkämpfte sich zunächst mehr Spielanteile und dann auch mehr eigene Chancen. Eine davon nutzte David zwei Minuten vor der Halbzeit mit einem Distanzschuss zum 3:3. Und Sekunden vor der Halbzeit reichte es sogar noch zum Führungstreffer, als sich bei einem indirekten Freistoß an der Mittellinie alles auf eine Flanke in den Strafraum einstellte, Nicklas aber lediglich auf David ablegte, der mit unhaltbarem Schuss bereits sein viertes Tor im Spiel erzielte – und das zu dem berühmten psychologisch günstigen Zeitpunkt.

Der Pausentee schien unsere Mannen dann vollends wachgerüttelt zu haben, während Großziethen nun offenbar ihrem hohen Tempo aus der ersten Halbzeit Tribut zollen musste. Bereits 60 Sekunden nach Wiederanpfiff segelte eine Flanke in den Strafraum der Gastgeber, die ein Abwehrspieler unglücklich zum 3:5 ins eigene Tor ablenkte. In der Folge kontrollierte die F I das Geschehen größtenteils, ohne sich jedoch weiter absetzen zu können; Großziethen lähmte der Rückstand nun deutlich. Obwohl das Spiel weiter ansehnlich blieb, waren die zwingende Torchancen hüben und drüben jetzt Mangelware. Doch einige Minuten vor dem Spielende konnte sich Paul noch einmal auszeichnen, als er in einer 1:1-Situation nur einen Meter vor der Torlinie gegen einen Stürmer die Oberhand behielt. Im Gegenzug ergab sich für Maurice und Torben noch eine großartige Chance, die aber leider nicht genutzt wurde. Die zweite Halbzeit endete dann schließlich so, wie sie begonnen hatte: mit einem Eigentor der Gastgeber nach einem schönen Schuss von David (38.).


Insgesamt war der Sieg vor allem aufgrund der deutlich besseren Leistung in der zweiten Halbzeit verdient, fiel aber etwas zu hoch aus. Eines ist jedoch klar: Gegen Mannschaften, die auch in der zweiten Halbzeit ihr volles Potenzial abrufen, kann man mit einer verschlafenen ersten Halbzeit viel mehr Probleme bekommen. Am Wochenende kann nun die F I als spielfreie Mannschaft entspannt auf die Ergebnisse schauen, bevor es dann mit der englischen „Woche der Wahrheit“ (drei Spiele in acht Tagen) weitergeht. Wir sind gespannt!





Mannschaftsaufstellung:
Paul Grunzke, Morten Schumann, Niklas Kronenberger, Maximilian Wurl, Nick Flynn, Maurice Kiewitt, Jojo Fauteck, Marco Eicke, David Nieland, Nicola Sümnik (Kapitän), Marvin Peschke, Torben Schwenter




Tore:
SG Großziethen - BSC Blankenfelde-Mahlow (F I) 3:6 (3:4)

0:1 David Nieland (2.)
1:1 Gegentor (3.)
2:1 Gegentor (5.)
2:2 David Nieland (8.)
3:2 Gegentor (13.)
3:3 David Nieland (18.)
3:4 David Nieland (20.)
3:5 Eigentor Großziethen (21.)
3:6 Eigentor Großziethen (38.)




Sven
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz