Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 670 mal aufgerufen
 Spielberichte
Oliver Offline

Arbeiter

Beiträge: 29

17.09.2007 12:27
Damenmannschaft Kreisligapokal: Achtelfinalsieg gegen Großziethen Antworten

Hallo!

Am gestrigen Sonntag erreichten unsere Damen das Viertelfinale des Kreisligapokals. In der gestrigen Achtelfinalpaarung wurden die Damen des SG Großziethen in einem engen Match mit 2:1 nach Verlängerung bezwungen.

Das Spiel auf dem Kunstrasenplatz in Mahlow entwickelte sich von Anfang an zu einem sehr spannenden Match. Die ersten Minuten der ersten Halbzeit waren von vorsichtigem Abtasten beider Mannschaften geprägt. Unsere Damen, die ohne ihren Mannschaftskapitän antreten mussten, versuchten dem Spiel Ihren Stempel aufzudrucken. Man agierte aber dennoch mit Respekt vor der starken Mannschaft aus Großziethen. Das Meisterschaftsheimspiel aus der vergangenen Saison war dem Gastgeber noch in negativer Erinnerung. An diesem 25.03.2007 gewannen die Damen aus Großziethen mit 0:4. Den Damen des BSC Blankenfelde gelang an diesem Tag fast nichts. Und dies obwohl die Gästemannschaft fast 50 Minuten in Unterzahl agieren musste.

Beim gestrigen Pokalspiel stimmten bei unseren Damen diesmal der Einsatz und der Wille das Spiel zu gewinnen.

Mit wenigen guten Strafraumszenen und einem 0:0 ging es in die Halbzeit. Mit Beginn der zweiten Halbzeit wurde das Spiel hektischer und daher noch spannender. Beide Mannschaften hatten bis dahin ihre beste Chancen durch Standardsituationen.
Und genau mit solch einer Standardsituation ging auch der Gast aus Großziethen mit 0:1 in Führung. Ein direktgeschossener Freistoss landet von der Abwehr geblockt direkt vor die Füsse einer Spielerin aus Groziethen. Diese Spielerin nimmt diesen rollenden Ball direkt und zimmert ihn unhaltbar rechts oben in den Torwinkel.

Unsere Damenmannschaft zeigte nun wieder, dass sie Moral besitzt. Mehrere gute Distanzschüsse von Nicole, die heute zentral Judith vorzüglich vertrat, und Angie verfehlten aber das Tor. Es war in diesem Spiel wieder eine Standardsituation, die in der 50. Minute den Ausgleich für den Gastgeber brachte. Bei einer kurzgespielten Ecke von Maylin legt Nicole den Ball zurück zu Maylin. Diese spielt nun den Ball herrlich mit der Innenseite in den Strafraum. Dort verlängert Dani mit dem Kopf auf Angie, die dadurch frei vor dem Tor den Ball nur noch einschieben musste. So stand es dann 1:1. Unsere Damen hatten aber in den letzten Minuten der regulären Spielzeit noch eine sehr gute Torchance durch Maria Schmidt, die heute wieder einmal sehr gut spielte. Eine flache Diagonaleingabe von Angie, die heute ebenso eine sehr gute Leistung ablieferte, nimmt Maria auf. Leider kann sie den Ball hier nicht im Tor der Gastmannschaft unterbringen. Was für eine Chance. Der Torhüter und die Abwehrspieler hatten mit einem Schuss gerechnet. Maria hatte hier aber viel schneller als ihre Gegenspielerinnen geschaltet und den Ball erlaufen. Beim Stand von 1:1 pfiff der gute Schiedsrichter Gerald Richter zur Verlängerung das Spiel nach 70 Minuten ab.

In der Verlängerung mobilisierten beide Mannschaft noch einmal alle Kräfte.

Nun kam es so, wie es meistens kommt, wenn man seine guten Chnacen nicht nutzt, dann bekommt der Gegner durchaus Oberwasser. Die Gäste schlagen den Ball aus der Abwehr heraus. Dabei übersieht unsere Abwehr, dass die gegnerische Stürmerin frei vor dem Torwart den Ball aufnehmen kann. Durch viel Glück und viel Geschick unserer sehr gut agierenden Beate Sümnik erzielte der Gast kein Tor bei dieser Situation. Nach dem Pfostentreffer kann Beate den Ball aufnehmen.

Durchatmen war hierbei angesagt.

Nun waren unsere Damen noch einmal dran: Bei einem schönen Spielzug spiel Maria ihre Gegenspielerin überlegt aus. Durch einen beherzten Schuss aufs kurze Eck erzielte sie das erlösende 2:1 für die gastgebende Mannschaft aus Blankenfelde.

Unsere Damen hatten nun das Spiel gedreht. Dies ist wichtig für die Moral.

Die letzte gute Chance hatte aber noch einmal der Gast. Der Schiedsrichter pfiff nach einem vermeintlichen Rückpass auf Freistoss im Strafraum der Blankenfelder Mannschaft. Der satte Schuss konnte aber abgeblockt und diesmal richtig geklärt werden. So blieb es beim doch beim verdienten 2:1-Sieg unserer Damen. Jede einzelne Spielerin hat mit viel Engagement und Leidenschaft zum Pokalachtelfinalsieg beigetragen.

Am 03.10.2007 kommt es nun zur Viertelfinalpaarung zwischen SV Siethen und BSC Blankenfelde in Siethen.


Ich bedanke mich auch im Namen von Boris Richert, von Michael Kurzawa und von unseren Fans für diese tolle kämpferische Leistung bei: Beate Sümnik, Elke Witte, Beatrix Bahgat, Andrea Haug, Astrid Rosenberg, Maria Schmidt, Maylin Kurzawa, Nicole Engel, Angela Richert und Daniela Weisheit.


LG, Oliver.

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz