Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 576 mal aufgerufen
 Spielberichte
gaesslerha Offline

Fan

Beiträge: 195

29.09.2008 09:22
MAZ ZR 1.AH gegen Brieske-Senftenberg 2:2 Antworten

.
Märkische Allgemeine, Zossener Rundschau, 29.09.2008 Seite 22

„Haben wieder Punkte verschenkt“

Fussball Landesliga Süd:

Blankenfelde/Mahlow verpasst beim 2:2 gegen Senftenberg den zweiten Heimsieg


Am Ende reichte es gegen die Mannschaft aus Brieske/Senftenberg nur zum Punktgewinn.
Mit nur sieben Punkten verliert der BSC Mahlow/Blankenfelde vorerst den Anschluss zur Spitze.

Von Maximilian Konrad und Lars Sittig

BLANKENFELDE

Marcel Hendrichs war ratlos. „Da war deutlich mehr drin“, fasste der Kapitän des BSC Blankenfelde/Mahlow ernüchtert zusammen. Mit der Leistung seiner Mannschaft konnte er nicht zufrieden sein, denn viele Ungenauigkeiten und taktische Undiszipliniertheiten führten am Ende zum 2:2 (0:0 gegen den FSV Brieske-Senftenberg. Symptomatisch für die fehlende Ordnung war der Gegentreffer zum zwischenzeitlichen 1:1 (60.). Die Abwehr war zu weit aufgerückt und ein Pass der Gäste genügte, um die Defensive der Gastgeber auszuhebeln. „Warum machen wir auf?“, lautete der passende Kommentar von Nicky Röll, der den BSC kurz nach der Halbzeit in Führung gebracht hatte. Die Frage war kennzeichnend für das Spiel des BSC – denn wieder hatte Blankenfelde/Mahlow taktisch nicht disziplinert genug gespielt, wie Coach Uwe Bialon schon nach dem 2:3 zuletzt in Mühlberg bemängelte.

Beide Mannschaften neutralisierten sich in der ersten Hälfte und waren mehr auf Torverhinderung aus. Die einzig nennenswerten Chancen für den BSC gab es durch Zeljko und Welskopf kurz vor der Pause. Die Halbzeitansprache von Trainer Bialon schien zunächst gefruchtet zu haben: Blankenfelde kam deutlich besser aus der Kabine und ging in der 48. Spielminute durch einen Distanzschuss von Nicky Röll in Führung. Allerdings gab der Führungstreffer den Gastgebern nicht die nötige Sicherheit, sodass Brieske/Senftenberg nach einem Konter ausglich. Nun hatte der BSC den Faden verloren. Er spielte nicht mehr nach vorn und ließ sich vom Kombinationsspiel der Gäste einschüchtern. Nach einem schönen Sololauf ging der Gast gegen mittlerweile harmlose Blankenfelder in Führung (68.), die er danach nur noch verteidigte. Allerdings entwickelte der BSC in der letzten Viertelstunde noch einmal Druck. Diese Bemühungen wurden mit dem Ausgleichstor durch Lars Finke belohnt (81.).

Gästecoach Gajewski war mit dem Punkt zufrieden. „Unsere Zielstellung für dieses Spiel war der Punktgewinn. Wir wollten die Räume eng machen und diszipliniert spielen.“ Sein Pendant vom BSC war aufgebracht: „Wir waren nach dem 1:0 hinten zu offen. Uns hat die taktische Disziplin gefehlt“, monierte Bialon, „wir haben wieder Punkte verschenkt.“


BSC:
Zimmermann, Bialon, Hendrichs, Zeljko, Iraki, Kolak, Tiedt (70. Finke), Reinholz, Sebastianovic (70. Duvnjak), Röll, Welskopf

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz