Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 384 mal aufgerufen
 Spielberichte
Tommy Offline

Fan

Beiträge: 51

21.09.2008 09:10
E2: Es geht doch, Punktspiel in Ragow/Mittenwalde Antworten

20.09.2008


Spgm. Ragow/Mittenwalde II : BSC Preußen 07 II 0:10

Das heute anstehende Punktspiel bei Ragow/Mittenwalde II sollte heute nach der schlechten Mannschaftsleistung beim Turnier in Rudow zeigen, wo unsere Mannschaft steht und was sie erreichen möchte.
Der heutige Gegner, die Mannschaft der Spgm. Ragow/Mittenwalde, war am heutigen Spieltage leider kein gleichwertiger Gegner, dennoch waren die Spieler der Gastgeber immer bemüht, das Spiel offen zu halten. Sie kämpften verbissen und gaben sich nie auf.
Hierfür möchte ich ihnen meine Anerkennung aussprechen.

Beim Training in der vergangenen Woche musste zunächst die Einstellung unserer Mannschaft beim Turnier in Rudow angesprochen werden. Es wurden dabei klare Worte gesprochen und die Spieler scheinen dies verinnerlicht zu haben.

Das heutige Spiel wurde durch unsere Mannschaft mit hoher Konzentration jedes einzelnen von Anfang bis fast zum Ende der Begegnung gespielt. Jeder Spieler war sich über seine Aufgabe bewusst und versuchte das vorgegebene umzusetzen. Insbesondere das Mannschaftsspiel wurde dabei vorangetrieben. Zwar klappte nicht alles aber man konnte eine klare Konzeption erkennen. Jeder brachte sich heute auch im Zweikampfverhalten mit all seinen Möglichkeiten ein. Das Spiel ohne Ball fand heute im Ansatz statt, ist aber noch verbesserungswürdig.
Immer wieder gelang es unseren Spielern den Ball zu erobern in dem man nur den entscheidenden Schritt nach vorn zum Ball hin machte. Ich möchte dabei auch erwähnen, dass es uns die jungen Spieler der Spgm. Ragow/Mittenwalde dabei vielfach sehr leicht machten, denn sie waren weder technisch noch körperlich in der Lage, etwas entgegen zu setzen.

Trotz der sichtlichen Überlegenheit hielten die Spieler unserer Mannschaft die Positionen und auch die Disziplin in der Mannschaft war heute ausgezeichnet. Es wurde die Trainervorgabe hervorragend umgesetzt, schnellstmöglich zum Torabschluss zu kommen. Insbesondere in der ersten Hälfte gelang dies super und schon schnell fielen die ersten Tore. Dabei war dann ein Tor schöner als das andere und zudem fast alles Distanztore. Am meisten freute ich mich über ein Kopfballtor durch Finn RIEFFEL nach Flanke von Phillip SMOLKA, da sich hier mal ein Spieler traute, einem schärferen, vor das gegnerische Tor, auf den zweiten Pfosten gezogenen Ball, mit einem anderen Körperteil als dem Fuß zu verwerten. Das Halbzeitergebnis in Höhe von 5:0 für unser Team war hochverdient und machte Lust auf die zweite Halbzeit.

Im zweiten Abschnitt war zu befürchten, dass sich die Disziplin innerhalb der Mannschaft auf Grund der Überlegenheit auflösen wird und jeder nur nach vorn rennt, um sein Tor schießen zu können. Doch weit gefehlt, jeder übernahm weiterhin konzentriert seine Aufgabe und es war nur eine Frage der Zeit, bis weitere Tore fallen würden. Man merkte auch den generischen Spielern den Kräfteverschleiß mit Fortdauer der Spielzeit an und unsere Überlegenheit wurde zunehmend deutlicher. Es ergaben sich eine Unmenge von Torgelegenheiten für unser Team jedoch wurden nun auch viele aus aussichtsreicher Position leichtfertig vergeben. Der Torwart der Gastgeber konnte sich immer wieder auszeichnen und hatte heute einen arbeitsreichen Tag. Ganz anders sah es da mit unserem Torhüter Marcel KURPIEWEIT aus, der kaum vor Aufgaben gestellt wurde. Dennoch konnte sich Marcel in einer Aktion als Retter des gegentorfreien Spiels auszeichnen in dem er „Kopf und Kragen“ riskierte. Während des gesamten Spiels war Marcel immer auf der Hut, spielte als „letzter Mann“ eine super Leistung und war heute wieder ein sicherer Rückhalt für sein Team.

Zum Ende der Partie besann man sich in unserer Mannschaft wieder auf die Verwertung von Torchancen und es wurde dann heute für den Gastgeber ein zweistelliges Ergebnis.
Das Tor des Tages, wenn man eines herausheben möchte, schoss Luca EHRICH als er aus Nahdistanz (ca. 5m) mit einem Seitwärtsfallzieher den Ball volley, nach Flanke von Peter REINUS, in die Maschen des Tores „hämmerte“. Glücklicherweise traf er dabei mit dem Ball nicht den Torhüter von Ragow/Mittenwalde.

Fazit:
Das Spiel entsprach heute in etwa meinen Vorstellungen von einem Mannschaftsspiel. Der Gegner machte es uns dabei recht einfach. Technische Unzulänglichkeiten unserer Spieler wurden durch den Rasenplatz teilweise überdeckt, denn der Platz war stumpf und der Ball nicht sehr schnell. Trotzdem wurde auf dem, für unsere Mannschaft doch ungewohnten Geläuf, guter Fußball gespielt.
Man sollte das Ergebnis von heute nicht überbewerten, denn es werden in dieser Saison noch andere Gegner auf uns warten. Ich hoffe, die Mannschaft wird auf dem Teppich bleiben. Man hat aber heute gesehen, welches Potential in der Mannschaft steckt und hier gilt es, dieses Potential abzurufen und zu festigen. Die technischen Fähigkeiten der einzelnen Spieler werden wir versuchen weiter zu schulen und das Mannschaftsspiel weiter auszubauen.
Sollte uns das gelingen, könnten wir in der Hinrunde in unserer Staffel ganz oben mitspielen und vielleicht auch die Kreisklasse in der Rückrunde (ersten drei vorderen Plätze in der Staffel berechtigen zur Teilnahme) erreichen.

Der Anfang ist gemacht, weiter so Jungs, Klasse

Unser Team am heutigen Tage bestand aus:

Sabrina SPLITT, Finn RIEFFEL, Jannick BECKER, Erik MICHEL, Peter REINUS, Marvin BOHNAU, Patrick URBAN, Sebastian SISKO, Luca EHRICH, Phillip SMOLKA, Bruno BUCHHOLZ, Marcel KURPIEWEIT,




Euer Thomas

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz