Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 330 mal aufgerufen
 Spielberichte
gaesslerha Offline

Fan

Beiträge: 195

16.06.2008 15:59
MAZ ZR 1.AH Kreispokalsieger Antworten

.
Märkische Allgemeine, Zossener Rundschau, 16.06.2008 Seite 19

Pokalendspiele 2008 im Fußballkreis "Dahmeland"

Alarm bei jedem Eckstoß

Finale der Alten Herren

SG Niederlehme – BSC Preußen 07 Blankenfelde/Mahlow 2:8 (0:2).

Die SG Niederlehme hatte im Kreis-Pokalfinale der Altherren-Fußballer gegen BSC Preußen Blankenfelde-Mahlow mit 2:8 das Nachsehen.

„Wir müssen so lange wie möglich das 0:0 halten“, hoffte Burghard Klatt am Sonntag in Miersdorf vor dem Kreispokal-Endspiel seiner Niederlehmer Altherren-Fußballer gegen BSC Preußen Blankenfelde-Mahlow. Doch nach 14 Minuten hatte sich diese Hoffnung erledigt, und Blankenfeldes Sieg fiel mit 8:2 unerwartet hoch aus.

Dabei kamen die Rot-Schwarzen zu den ersten gefährlichen Angriffsaktionen. Doch BSC-Keeper Weise wehrte einen 18-m-Schuss von Klatt ab (7.) und ließ sich auch nicht überraschen, als Klatt mit Freistoß von der linken Seite das kurze Eck Maß nahm. Bei aller Niederlehmer Einsatzfreude zeigte sich bald, dass Preußen in spielerischer Hinsicht überlegen war.

Für den Saisonhöhepunkt hatten die Blankenfelder auch die spielberechtigten Kandidaten mobilisiert, die sonst noch im Männerbereich ihre Klasse unter Beweis stellen. Speziell bei Ecken herrschte Alarm im Niederlehmer Torraum. In der 14. Minute wehrte Torwart Menzlow den Ball steil nach oben ab, und Loder erzielte per Kopfball die Blankenfelder Führung. Bei einer weiteren Ecke war Loder erneut zur Stelle, und es stand 2:0 (25.).

Kurz nach der Pause nutzte Rehfeld eine missglückte Abwehraktion zum 3:0. Damit waren die Würfel gefallen. „Da die Kräfte in der 2. Halbzeit nachließen, hatten wir keine Chance mehr“, bekannte Burghard Klatt.

Nach weiteren Treffern durch Dobrunz (48.) und Rehfeld (51.) verkürzte Gollmitz mit flachem Schuss ins linke lange Eck auf 5:1 (52.). Knuth, allerdings aus Abseitsposition (58.), und Rehfeld, wieder mal nach Ecke (68.), erhöhten auf 7:1.

Mit Freistoß aus 30 Metern überraschte Soffke Torwart Weise zum 7:2 (64.). Den Schlusspunkt zum 8:2 setzte Dobrunz (72.).

(Von Rainer Rosenthal)

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz