Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 697 mal aufgerufen
 Spielberichte
gaesslerha Offline

Fan

Beiträge: 195

18.05.2008 22:55
B-1-Jun mit 3:2 gegen Beelitz Antworten

.
B-Jun: Wichtiger Sieg gegen Beelitz

Spielbericht 18.05.2008

B-Junioren Landesklasse Süd-West

BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow : SG Beelitz 3 : 2 [3:1]

Kunstrasen, Sportplatz, Triftstraße, 12:00 Uhr

Kurzfassung:
Die B-Junioren des BSC gewannen das Spiel unter Leitung des Schiedsrichters Peter Schönebeck, Zossen/Dabendorf, bei bewölktem Himmel knapp aber auch verdient mit 3:2..
Der BSC hatte im gesamten Spielverlauf die größeren Spielanteile, wobei der Beelitzer Torwart Kevin Knobloch mit guten Paraden einen höheren Sieg des BSC verhinderte und die nur mit 11 Spielern angereisten Beelitzer ihre wenigen Chancen zu zwei Zählern nutzten.


In der 4.Min setzte Lucas Klimach das erste Achtungszeichen. Matthias Schröder schlug aus der eigenen Abwehr den Ball hoch vor den Strafraum der Beelitzer. Klimach lief in den Ball. Seinen Schuß lenkte Knobloch mit einer Blitzreaktion über die Latte. Den nach der Ecke aus der Abwehr herausgeschlagenen Ball nahm Atilla Erten auf und setzte aus 18m einen straffen Schuß aufs Tor. Wieder war Torwart Knobloch mit schneller Reaktion an der Latte und wehrte den Ball ab.

Überraschend fiel in der 11.Min. das 0:1. Den Abwurf von Torwart Henrik Rodekurth nahm Lutz Loscusky mit der Brust im linken Mittelfeld an. Loscusky behauptete unter Bedrängnis den Ball und kam im Doppelpaßspiel mit Kevin Tietz über den linken Strafraum an die 6er Linie. Zwischen 2 BSC-Verteidigern hindurch schob Loscusky den Ball flach ins linke Tor – 0 : 1.

Unmittelbar nach dem Anstoß gelang Jan Pöggel ein Tor des Monats. Den aus der Beelitzer Abwehr kommenden Ball legte Pöggel sich vor und schoß den Ball aus 22m in den rechten Dreiangel. Torwart Knobloch hatte keine Chance – 1 : 1.

Das 2 : 1 schoß in der 25.Min. der agile Klimach. Den von Schröder hoch aus der eigenen Hälfte geschlagenen Ball nahm Klimach mit Brust an. Nach der Drehung trat er den Ball halbhoch aus 10m ins linke Tor – 2 : 1.

In der Schlußminute der ersten Halbzeit (40.) zeigte sich die optische Überlegenheit dann auch im Ergebnis von 3 : 1. Den Ball aus dem Mittelfeld lenkte Stephan Lademacher mit dem Kopf auf der rechten Seite weiter in Richtung Beelitzer Strafraum. Klimach überlief die Beelitzer Abwehr und hob aus 10m den Ball über den herausgelaufenen Torwart Knobloch hinweg ins Tor.

Zur 2.Halbzeit kam Marvin Rump für Lademacher.

Loscusky hatte in der 47.Min. das 2:2 auf dem Fuß. Einen lang geschlagenen Ball aus dem linken Mittelfeld erreichte Erten nicht mehr mit dem Fuß. Locusky bekam so freistehend den Ball im rechten 16er. Sein harter Schuß aus 12m strich knapp über die Latte des BSC-Tores.

Pöggel setzte sich in der 55.Min. auf der rechten Seite durch und konnte flanken. Klimach sprang in den halbhohen Ball an der 6er Linie, der Ball ging deutlich am linken Pfosten vorbei.

Marian Gatzky hatte unmittelbar nach seiner Einwechslung für Johannes Kirsch eine gute Einschußmöglichkeit. Im linken Torraum auftauchend schlenzte er den Ball Richtung langes rechte Tor. Ein Beelitzer Verteidiger schlug den Ball von der Linie.

Trotz optischer Überlegenheit und den zahlreicheren Chancen des BSC fiel in der 64.Min. der Anschlußtreffer für die Beelitzer. Den Einwurf an der linken Eckfahne nahm Loscusky an, behauptete unter Bedrängnis den Ball und schoß von der linken 16er Ecke den Ball aus Tor. Der hohe Ball fiel über Torwart Rodekurth hinweg am rechten Dreiangel ins Tor – 3 : 2.

Einige Min. lang erhöhten die Beelitzer den Druck in der BSC-Hälfte, ohne sich eine weitere Torchance zu erarbeiten. In der 68.Min. wechselte Trainer Thorsten Hampel Niklas Bartels für Benjamin Hampel ein.

Die BSC Spieler erarbeiteten sich noch einige Chancen. Rump kam in der 75.Min. über rechts an den 16er, paßte zu Pöggel, der aus 18m abzog. Torwart Knobloch war wieder reaktionsschnell und lenkte den Ball über die Latte.

Klimach hatte in der Schlußminute die letzte Torchance des Spiels. Am rechten 6er Eck schlug er den Ball überhastet am linken Pfosten vorbei. Ein Abspiel zum vor dem linken Tor freistehenden Bartels wäre wahrscheinlich erfolgreicher gewesen.

Danach mußte Klimach mit Krämpfen in beiden Beinen vom Platz getragen werden. Wenige Sekunden später ertönte der Abpfiff.

Erleichtert gingen die BSC-Spieler vom Platz – knapp aber gewonnen.

Als beste Spieler ließ Trainer Hampel Klimach und Rump im Spielbericht eintragen.

Aufstellung BSC Blankenfelde

1 Rodehurth Henrik Torwart
2 Kurzawa Marlon
4 Schröder Matthias
7 Lademacher Stephan
8 Dhokar Ahmed
9 Hampel Benjamin
10 Pöggel Jan
11 Kirsch Johannes
18 Klimach Lukas
19 Niestle Erik
20 Erten Atilla

5 Gatzky Marian 11
12 Rump Marvin ..7
14 Bartels Niklas ..9


 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz