Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 537 mal aufgerufen
 Spielberichte
Tommy Offline

Fan

Beiträge: 51

29.05.2007 00:21
1.F: Pfingsten beim SFC Stern 1900, Eberhard-Bernatzki-Turnier Antworten

26./27.05.2007

Pfingsturnier beim SFC Stern 1900 Berlin, Eberhard-Bernatzki-Turnier
Das, zum zweiten Mal ausgetragene Turnier für F-Juniorenman26./27.05.2007nschaften, fand dieses Mal unter Beteiligung von 21 Mannschaften aus Berlin und dessen Umland statt.
Vertreten waren die Mannschaften folgender Vereine:
- SV Grün/Weiss Großbeeren
- Potsdamer Kickers
- SV Yesilyurt
- SC Berliner Amateure
- SG Michendorf
- FC Internationale Berlin 1980
- Tennis Borussia Berlin
- SC Stern Britz
- SSC Südwest 1947 Berlin
- Werderaner FC Viktoria 1920
- BFC Preussen von 1894
- Lichterfelder FC 1892
- BTSV Reinickendorfer Füchse 1891
- SV Tasmania Gropiusstadt
- SV Wilhelmshorst
- BFC Südring 1935
- BSC Mahrzahn
- RSV Eintracht Teltow
- SG Blankenfelde/Mahlow
- SFC Stern 1900, Mannschaft I und II

Gespielt wurde am ersten Turniertag in drei Gruppen. Anhand der Ergebnisse dieses Tages wurden dann nach Spielstärke am nächsten Tag drei neue Gruppen (Gold, Silber, Bronze) gebildet. Hier wurde dann um den Gruppensieg und in der Goldgruppe zusätzlich um den Turniersieg gerungen.

Unser erstes Spiel gegen die Mannschaft des BFC Preußen verlief für den weiteren Turnierverlauf verheizungsvoll. Mit schnellem druckvollem Spiel wurde der Gegner förmlich überrannt. Nach der Spielzeit von 12 Min. stand es am Ende 4:0 für unsere Mannschaft.
Leider setzte sich aber diese Spielweise unserer Kinder nicht fort. Unsere Mannschaft wirkte in den folgenden Partien wie versteinert. Die Jungs waren irgendwie lustlos, vielleicht lag dies aber auch an den doch sehr hohen Außentemperaturen. Konzentrationsschwächen waren deutlich zu erkennen. In den fogenden Partien konnte somit unsere Mannschaft nicht überzeugen und steckte doch schon ärgerliche Niederlagen gegen die Mannschaften von
SSC Südwest (1:3), Tennis Borussia Berlin (0:3), Lichterfelder FC (0:1) sowie den Werderaner FC (0:3) ein. In unserem letzten Spiel konnte die Mannschaft vom gastgebenden Verein, SFC Stern 1900, mit einem 1:0 Erfolg doch noch besiegt werden. Auf Grund dieser Ergebnisse langte es dann in unserer 7er Gruppe nur zum 5. Platz. Im Vergleich mit den beiden anderen Gruppen waren wir aber der 3. platzierte „Fünfte“ und mussten somit am zweiten Tag in der Bronzegruppe das Turnier fortsetzen.

Dieses Ergebnis ist nach meiner Einschätzung unter unseren Möglichkeiten. Aber was soll´s, wir wollten am drauffolgenden Tag zeigen, dass wir besser Fußballspielen können.

An diesem Tage waren auch die Wetterverhältnisse erträglicher, Die Außentemperaturen waren nicht so hoch, dafür gab es Regenschauer und auch kurze Gewitter, die wiederum zu kurzen Spielunterbrechungen im Verlauf des Turniers führten.
In der Bronze-Gruppe trafen wir auf die Mannschaften von

Potsdamer Kickers
Stern Britz Berlin
SV Wilhelmshorst
SV Yesilyurt
SFC Stern 1900 II
BFC Preussen

Im ersten Spiel bekamen wir es mit Stern Britz zu tun und es wurde wieder, wie bereits am ersten Turniertag, ein rasantes Spiel unserer Mannschaft mit deutlicher Überlegenheit. Am Ende stand es 5:0 für uns und man konnte sich wieder positiv mit dem weiteren Turnierverlauf auseinandersetzen. Aber an diesem Tag kam es wieder einmal anders, denn unsere Mannschaft begann, wie am Vortag, ihre Spiele zu verschlafen. Es wurde kein Siegeswille und einfachste Fehler im Spielaufbau festgestellt. Die beiden Spiele gegen die Mannschaften von BFC Preussen und SV Wilhelmshorst konnten jeweils mit einem 0:0 beendet werden. Es war aber deutlich erkennbar, dass unsere Mannschaft in Normalform diese beiden Gegner überrannt und an die Wand gespielt hätten. Es machte sich so langsam Resignation bei allen Beteiligten und auch bei den mitgereisten Eltern breit. Wie sollte man die Mannschaft noch motivieren. Man hatte den Eindruck, die Kinder nicht zu erreichen. Vor unserem nächsten Spiel gegen SFC Stern 1900 II kam es dann zu leichteren Regenschauern in dessen Folge auch die schwülwarme Luft sich etwas abkühlte. Die Betriebstemperatur unserer Mannschaft schien aber dadurch zu steigen und das bekam der Gegner zu spüren. Die Gastgebermannschaft wurde mit einem 5:0 Erfolg regelrecht vom Platz geschossen. Weitere Möglichkeiten um Treffer zu erzielen waren in Massen vorhanden. Im Anschluss des Spiels hellte sich dann auch die Mine einiger unserer Kinder auf und man hatte den Eindruck, sie wären gerade neu geboren und würden an ihre Stärken wieder glauben. Nun konnten die nächsten Gegner vor die stolz geschwellte Brust unserer Kinder treten. So schnell würde sie nun nichts mehr erschüttern. Im weiteren Verlauf wurden dann die Mannschaften von den Potsdamer Kickers (3:0) und Yesilyurt (3:0) besiegt. In der Endabrechnung stellten wir den Sieger der Bronzestaffel mit 14:0 Punkten und 16:0 Toren.

Als Gesamtturniersieger wurden schließlich Tennis Borussia Berlin ermittelt und mit einem riesigen Wanderpokal geehrt. Herzlichen Glückwunsch

Das Endergebnis unserer Mannschaft ist für mich hier zweitrangig, da die Kinder sich weit unter ihren Möglichkeiten präsentiert haben. Dies tut mir natürlich leid. Trotzdem scheint es den Kids Spaß gemacht zu haben, was ja schließlich der Sinn der Übung ist.
Das Turnier war durch den Veranstalter hervorragend organisiert, dafür gebührt dem
SFC Stern 1900 unsere Anerkennung und unserer Dank für die Einladung. Wir würden im nächsten Jahr bestimmt wieder gerne an diesem Turnier teilnehmen.

Euer Thomas

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz