Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 1.340 mal aufgerufen
 Spielberichte
rumpma Offline

Anfänger

Beiträge: 4

27.05.2007 20:10
Himmelfahrt 2007 - Mitwirkung und Eindrücke Antworten

Himmelfahrt 2007

Mitwirkung und Eindrücke


Himmelfahrt 2007 – nach wochenlanger Vorbereitung trafen sich die ALTEN HERREN des BSC Blankenfelde am Mittwoch-Abend. Unsere fleißigen Mitstreiter Benny Bialon, Wolfgang Henze und Jochen Dittmann sowie Anja Schult hatten Sportlerheim und Rasenplatz hergerichtet. Zelte, Bänke, Tische wurden geholt und aufgestellt. Bierwagen und Getränke kamen an ihren vorgesehenen Platz. Andreas Nowara heizte seiner Gulaschkanone ein. Leider sagte Süden 09 die Teilnahme ab.

Früh um Acht waren dann die ersten Organisatoren, Helfer und Spieler der ALTEN HERREN vor Ort. Der Bierwagen wurde startklar gemacht, die ersten Besucher und angereisten Spieler und Anhang der Gäste-Mannschaften verlangten nach Kaffee.

Nur mit wenig Verspätung begann das Turnier mit dem Spiel BSC ALTE HERREN gegen BSC TRAINER unter Leitung von Bernd Sammel. Als zweiter Schiedsrichter agierte der erst 14jährige Hendrik Rodekurth souverän.

Nach anfänglichen Problemen mit der Stromversorgung konnte DJ Martin seine Power-Anlage in Betrieb nehmen. Musik für die Besucher und Kommentierung des Turnier-Ablaufes waren nun gesichert.

Mittags wurde die Hüpfburg von den Kindern in Besitz genommen. Bis zum Einbruch der Dunkelheit fand sie regen Zuspruch.

Der Hunger machte sich bemerkbar. Grillstand, Gulaschkanone und Bungalow mit Kuchenstand waren immer gut besucht.

Für das Turnier im Street Soccer meldeten sich 40 Kinder und Jugendliche. Bastian Schult bastelte 10 Mannschaften, in 2 Staffel zu je 5 Mannschaften wurde die Vorrunde ausgetragen. Nach 25 Spielen stand der Sieger fest: das Team 10 Daniel Altmann, Kenny Krüger, Fabian Haug und Florian Krieger, gefolgt vom Team 7 Florian Reichert, Sascha Gunz, Niklas Rosenberg und John-Cloud Ubricht, auf dem dritten Platz Team 6 Bastian Schult, Marvin Rump, Sascha Sümnick und Marvin Peschke vor dem Team 5 Jimmy Nix, Andolf Ridderskamp, Alexander Witte und Anne Dienemann.

Im Fußball-Turnier, für Alte Herren mit Spielberechtigung ab 35 Jahren, gab es zwischenzeitlich Irritationen. Ein besonders altaussehender Spieler wirkte bei den Durstlöschern mit. Spieler der Durstlöscher und anderer teilnehmender Mannschaften überzeugten die Turnierleitung: Die spielerische Leistung rechtfertige einen Einsatz in der ALTLIGA und würde die anderen Teilnehmer nicht überfordern.

Die Spannung im Turnier – jeder spielte gegen jeden – blieb bis zum Schluß erhalten. Im 11-m-Schießen setzte sich dann der Lichterfelder FC durch. Die Durstlöscher wurden zweiter, in ihren Reihen den besten Spieler des Turniers Stefan Knuth. Die Betriebssportgemeinschaft von RollsRoyce kam auf den 3.Platz, die ALTEN HERREN des BSC schaften es auf den 4.Platz vor Blau-Weiß Ragow und den TRAINERN des BSC auf dem 6.Platz. Der Ragower Torhüter bekam den Pokal „Bester Torwart“.

Unter den vielen Besuchern – 100e Fahrräder standen auf dem Platz – waren viele „alte“ Bekannte aber auch neue Gesichter. Allein 3 ehemalige bzw. aktueller Vorsitzender des BSC trafen sich am Bierwagen. Ältere ALTE HERREN kramten in Erinnerungen. Und auch Mahlower und Ludwigsfelder ALTE HERREN fanden sich am Bierwagen.

Viele der Besucher fühlten sich in der Triftstraße richtig wohl. Für ihren Beitrag dafür sei Familie Finke und Mitarbeitern am Grillstand, Andreas Nowara und Helfer an der Gulaschkanone, den Kuchen-Kaffee-Frauen Elke Rump und Heike Heberstadt sowie den Herren Ralf Schrudeck, Ralf Schirmer und Roland Mager auf dem Bierwagen ein besonders herzlicher Dank ausgesprochen.

Leider gab es auch – ganz wenige - unerwünschte Auftritte von Besuchern, verbale und physische. Tische und Stühle wurden vom Frust oder eintretender Umnachtung (?) malträtiert.
Flaschen, Plastikbecher, Pappen, Abfälle – zu viel – fanden nicht den Weg in die überall erreichbaren Mülltonnen und –säcke.

Gegen 23 Uhr verließen die Letzten das Gelände Triftstraße, überraschend tauchte aus dem Wald am Rasenplatz ein vermißter Spieler auf und schoß mit „Schönen Abend“ auf den Lippen mit seinem Fahrrad in die Dunkelheit.

Freitag früh – viel zu früh – einer wollte sein Auto vom verschlossenen Sportplatz holen, danach wollten die Kraftfahrer ihren Bierwagen. Ausschlafen war nicht. Die ALTEN HERREN – wer an diesem Arbeitstag konnte – machten sich ans Aufräumen. Die Biergartengarnituren kamen zurück, ebenso das Leergut, der herumliegende Abfall verschwand in den Müllsäcken. Um 14 Uhr war der Sportplatz besenrein.

Von den vielen Helfern sind bei Vor- und Nachbereitung sowie Durchführung des Events Himmelfahrts-Turnier ALTER-HERREN besonders hervorzuheben Mirko Schult und Ralf Schirmer, Ralf Schrudeck und Carsten Pfeiffer sowie Uwe Wenzel als Mädchen für Alles. Erfreulich war die Mitwirkung fast aller ALTEN HERREN an allen drei Tagen um Himmelfahrt.

Ein Dankeschön für das Gelingen des Himmelfahrtstages in der Triftstraße auch an die Mitarbeiter von REICHELT in Blankenfelde und an das Van-der-Valk-Hotel AM RING.

Ein Dank auch an den da oben. Wassermassen 2006 – 2007 ein fast ideales Wetter.
hg

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz