Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 472 mal aufgerufen
 Spielberichte
Tommy Offline

Fan

Beiträge: 51

15.03.2008 14:29
E4: Ausgerutscht beim Heimspiel gegen Großziethen Antworten

15.03.2008


BSC Preußen 07 : SG Großziethen 0:0


Bei unserem heutigen Heimspiel gegen die SG Großziethen wurde durch die Kinder der Gastmannschaft bereits vor dem Spiel gewettet, wie hoch die Niederlage gegen uns ausfallen würde. Man hörte bereits von zweistelligen Ergebnissen. Jedoch kam es, wie oben bereits ausgewiesen an diesem Tage ganz anders.
Die Mannschaft des Gastes war in diesem Spiel nur darauf bedacht, unser Spiel zu zerstören, die Räume insbesondere vor dem Tor eng zu machen und auf Konter zu lauern. Der Gastgeber konnte seine Taktik heute hervorragend umsetzen, wenn das mit dem Kontern auch nicht recht klappen wollte. Von Beginn an waren wir dem Gast in allen Belangen überlegen und so entwickelte sich ein Spiel auf das Tor der Großziethtener. Diese waren aber in der Lage durch eine vielbeinige Abwehr unsere Angriffsbemühungen zu Nichte zu machen. Was einmal durch die Abwehr gelangte, wurde durch den hervorragenden Gästetorwart entschärft. Unsere Mannschaft versuchte den Abwehrriegel mit Distanzschüssen zu knacken, was aber heute nicht so recht gelang. Bei den Schüssen kann man eigentlich nicht von solchen sprechen, da diese meist als Bogenlampe ohne größere Geschwindigkeit geschossen wurden. Der Torwart der Gäste hatte dabei wenige Probleme. Andere Torchancen wurden wieder einmal kläglich, meist überhastet vergeben. So war dann auch die erste Halbzeit vorüber.
In der Mannschaftskabine wurden alle noch einmal eingeschworen und wollten vieles besser machen. Dies gelang aber auch in der zweiten Spielhälfte nicht. Vielmehr wurde das Angriffsspiel über die Mitte und nicht wie besprochen über die Außenpositionen vorgetragen. Wenn dann mal Spielzüge gefährlich wurden, stand der Gästekeeper im Weg. Wie schon in der ersten Hälfte hatte er das Glück des tüchtigen auf seiner Seite. Das Aluminium stand ihm dabei in manch einer Situation hilfreich zur Seite. Die Brechstange wurde herausgenommen und immer wieder versucht endlich das Tor zu erzielen. Es blieb uns jedoch heute verwehrt. Dieser Punktverlust war nicht eingeplant und unsere Spieler nach dem Spiel maßlos enttäuscht. Bei einigen waren sogar Tränen zu sehen. Jungs, das sollte nicht sein, ihr habt heute euer Bestes gegeben und ihr habt schließlich nicht verloren. Also Kopf hoch und weiter nach vorne geschaut.
Der Trainer der Großziethener feierte diese Unentschieden mit seiner Mannschaft verständlicher Weise wie einen Sieg. Er entschuldigte sich nach dem Spiel für die Spielweise seiner Mannschaft, jedoch war diese auf Grund seines Mannschaftspotentials gerechtfertigt.
Nun heißt es für uns, die Kinder auf die kommenden Aufgaben vorzubereiten und dieses Spiel schnell zu vergessen. Ich glaube aber, die Mannschaft hat heute wieder etwas hinzugelernt. In den kommenden Spielen werden wir sehen, wie sie dies umsetzen wird.



Euer Thomas

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz