Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 391 mal aufgerufen
 Spielberichte
Tommy Offline

Fan

Beiträge: 51

24.02.2008 13:11
E4: Schützenfest bei Miersdorf/Zeuthen Antworten
Spielbericht vom 23.02.2008

Eintracht Miersdorf/Zeuthen : BSC Preußen 07 0:7

Am heutigen Samstag sollte nun unser erstes Punktspiel im Jahr 2008 stattfinden.
Unser Nachholspiel gegen Ragow/Mittenwalde am 17.02.2008 kam leider nicht zustande, da die Mannschaft nicht angetreten war. Schade für die Kinder, zu Mal es in diesem Spiel auch um eine wichtige Entscheidung mit Blick auf den weiteren Saisonverlauf und dessen Platzierung zum Ende der Spielzeit gegangen wäre. Schade drum.
Aus dem Hinspiel, welches wir mit 3:1 gewinnen konnten wussten wir, dass die Mannschaft von Miersdorf/Zeuthen eine nicht zu unterschätzende Mannschaft ist. Das Hinspiel war ausgeglichen mit leichten Vorteilen für unser Team. Aus diesem Grund wollten wir das Spiel mit der notwendigen Konzentration angehen. Die Mannschaft des Gastgebers zu unterschätzen würde uns schlecht bekommen.
Von Beginn an war unsere Mannschaft mit allen Gedanken bei der Sache. Die Gegenspieler wurden in ihren Aktionen schnell und konsequent gestört. Es wurde sofort Druck auf die Miersdorf/Zeuthener ausgeübt und es entwickelte sich ein sehr interessantes Spiel. Insbesondere im Spielaufbau wurde, trotz des holprigen Rasens, der Grundstein für den späteren Erfolg gelegt. Schon in der ersten Halbzeit hatte unsere Mannschaft die Chance ein deutliches Ergebnis zu erzielen. Beste Torchancen wurden teilweise leichtfertig vergeben. Insbesondere beim Versuch mit Distanzschüssen zum Erfolg zu kommen wurden zu wenige unternommen. Lieber sollte der Ball bis zur Torlinie des Gegners getragen werden. Mit zunehmender Spieldauer wurde die Überlegenheit unseres Teams am heutigen Tage immer deutlicher jedoch blieb unser Gegner immer durch Konter gefährlich. Dies wurde auch durch Leichtfertigkeit in unserer Hintermannschaft begünstigt. Unser Mittelfeld brachte dabei im Defensivbereich nicht die geforderte Leistung, da hier anscheinend nur die Offensive galt. Die erste Halbzeit wurde durch zwei Tore, erzielt durch Luca EHRICH und Arne SCHÜLER, für uns entschieden.
In der Halbzeit wurde auf die Unterstützung der Hintermannschaft und ein konzentriertes Handeln bei der Abwehrarbeit hingewiesen. Unsere Mannschaft setzte dieses nun in der zweiten Spielhälfte durch. Die Überlegenheit wurde noch deutlicher wobei die Gastgeber in der zweiten Halbzeit, bis auf zwei Situationen, nicht mehr vor unserem Tor erschienen. Bei diesen zwei Aktionen merkte man unserem heutigen Torwart, Phillip SMOLKA, an, dass er sonst ein Feldspieler ist, der es gewohnt ist mit dem Fuß eine Situation zu bereinigen. Heute nahm er diesen auch zu Hilfe, anstatt die Situation mit dem aufnehmen des Balles mit den Händen zu klären. Sei´s drum, wir erhielten keinen Gegentreffer.
In der Offensivabteilung lief es in der zweiten Halbzeit noch besser und wir konnten unsere Halbzeitführung durch weitere Treffer von Robin HEISE (2), Patrick Urban und zwei weiteren „Buden“ von Luca EHRICH zum Endstand von 7:0 ausbauen. Auch in der zweiten Halbzeit blieben dabei viele von „Hundertprozentigen“ ungenutzt. Die Gastgeber hätten sich über eine höhere Niederlage nicht beschweren dürfen.
Ich war über die Leistung meiner Mannschaft positiv überrascht denn ich hätte vermutet, dass das Hallenspiel deutlicher auf das Feldspiel, gemeint ist das Kleinklein der Halle, durchschlagen würde. Die Kinder belehrten mich eines Besseren, denn die Raumaufteilung im heutigen Spiel war Super, wenn auch noch verbesserungswürdig. Es wurde, wie immer eigentlich, das Zusammenspiel gepflegt. Gerade dieses Zusammenspiel und die geschlossene Mannschaftsleistung ist in dieser Saison die Stärke der Mannschaft und führt immer wieder zum erfolgreichen Abschluss der Spiele. In der Defensive bedarf es noch einiger Anstrengungen. Die Mannschaft für Konter anfällig, da viel in die Offensive investiert wird und dabei die Defensive vernachlässigt wird. Insbesondere gegen stärkere Gegner könnte dies zum Problem werden. Beispiele dafür hat unsere Mannschaft bereits in den Spielen gegen Eintracht Königs Wusterhausen sowie gegen unsere E2 erhalten. Hoffen wir, dass die Kinder dies noch mehr verinnerlichen um auch Spiele ohne Gegentor zu beenden. Nun aber wollen wir uns erst ein Mal über den heutigen Erfolg freuen. Dieser Erfolg ist umso wichtiger, denn unser direkter Tabellennachbar, Ludwigsfelder FC II (2. Platz, Kreisliga Staffel C), verlor sein heutiges Spiel gegen Glienick II mit 1:5. Durch unseren Sieg konnten wir mit den Ludwigsfeldern punktgleich ziehen und liegen nur auf Grund des schlechteren Torverhältnisses auf dem 3. Tabellenplatz. Noch steht aber der direkte Vergleich mit der Mannschaft aus Ludwigsfelde aus. Lassen wir uns überraschen was da noch geht. Die Saison bleibt an der Tabellenspitze doch noch spannend auch wenn die Mannschaft der Eintracht Königs Wusterhausen den diesjährigen Staffelsieg erringen wird. Diese sind vermutlich derzeit nur in der Lage sich selbst zu schlagen.
Also, weiter so, am Ende wird abgerechnet insbesondere müssen wir unsere Begegnungen bis zum Saisonende erfolgreich gestalten und daran werden wir arbeiten.


Euer Thomas
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz