Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 258 mal aufgerufen
 Spielberichte
Heiko Offline

Arbeiter

Beiträge: 40

09.10.2007 21:14
F2 Verdientes 4:3 bei Rangsdorf/Dahlewitz Antworten

Bei wunderschönem Herbstwetter zeigte die Mannschaft ihre bisher beste Saisonleistung. Auf dem wie immer hohen Rasen in Rangsdorf wurde von Anfang an die Zweikämpfe angenommen, der Gegner frühzeitig gestört und es wurde über die Außenpositionen gespielt. Leider fehlte zu Anfang der krönende Abschluß. Entweder landeten die Flanken hinter dem Tor, der Ball wurde aus meist zu spitzen Winkel auf das Tor geschossen oder erfolgreich vom Gegner zur Ecke abgewehrt. Einer dieser Ecken konnte in der 8. Minute nach zu kurzer Abwehr durch die Rangsdorfer von Tim durch einen Schuß von der Strafraumgrenze zum 1:0 vollendet werden. Danach versuchte Rangsdorf verstärkt den Ausgleich zu erzielen. Gefahr entstand aber nur durch Weitschüsse. In der 15. Minute konnten wir dann einen Konter nach schönem Paß von David auf Yanneck und dessen Flankenlauf und geschlagener Flanke zu Pascal mit dem Tor zum 2.0 beenden. So ging es auch in die Pause.
Nach der Pause drückte Rangsdorf noch mehr ohne allerdings klare Torchancen. Weitschüsse waren weiterhin das gewählte Mittel. Durch den einzigen Fehler unseres ansonsten tadellos agierenden Torwartes Cedric wurde der Anschlußtreffer begünstigt. Ein Abschlag aus den Hand geriet zu kurz und in die Mitte. Der Ball kam prompt zurück und alle schauten zu wie der Ball nicht allzu scharf durch die Verteidigung in das Tor rollte. Rangsdorf erhielt den Druck aufrecht, doch unsere Konter waren gefährlicher. So schloß Yanneck etwas überhastet mit einem Schuß über das Tor ab, nach dem er alleine auf den Torwart zulaufen konnte. Wenig später traf er nur das Lattenkreuz. Diesmal hatten wir aber das Glück des Tüchtigen. Eine mißlungene Flanke von Yanneck aus dem rechten Halbfeld ging als Billardstoß (Latte, Pfosten, Torlinie, anderer Pfosten) zum 3:1 in der 33. Minute über die Linie. Und eine Minute später zog Yanneck von rechts in den Strafraum und der Abwehrversuch des Verteidigers landete zum 4:1 im Netz. Jetzt wollte unsere Mannschaft noch mehr und löste die Abwehr vollständig auf. So kassierten wir in der 38. und 39. Minute noch zwei Tore. Damit war das ganze noch eine Zitterpartie geworden, die aber kurz darauf beendet wurde.
Glückwunsch Jungs. Mit der Leistung ohne die letzten fünf Minuten können wir noch manches erreichen.

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz