Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 496 mal aufgerufen
 Spielberichte
gaesslerha Offline

Fan

Beiträge: 195

30.11.2008 20:54
B-1-Jun Vorentscheidung mit 2:0 gegen Cottbus Antworten

.
B-1-Jun:
Vorentscheidung mit 2:0 gegen Cottbus

Spielbericht 30.11.2008

B-Junioren Landesklasse Süd

BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow : SC Energie Cottbus III 2 : 0 [0:0]

Kunstrasen, Triftstr., 10:30 Uhr

Kurzfassung:

Dieses Wochenende war für die Junioren-Großfeld-Mannschaften des BSC in den Landesklassen ein erfolgreiches.

Die A-Junioren gewannen 4:0 in Lichtenow/Kagel und festigten die Tabellen-Führung in der Landesklasse Ost.

In der Landesklasse Süd der C-Junioren festigte der BSC seinen Platz in der oberen Tabellenhälfte durch das 3:2 gegen den FC Energie Cottbus II.

Und die B-Junioren des BSC hätten im Spiel unter Leitung des Schiedsrichters Olaf Dummer, Am Mellensee, bei kühler, angenehmer Witterung, auf dem Kunstrasenplatz nach 3 Min. mit 2:0 in Führung gehen müssen, holten dies dann aber noch in der 2.Hälfte gegen die stark spielende Mannschaft Energie Cottbus III nach. Bei Energie standen ausschließlich Spieler der Jahrgangsstufe 1994, C-Junioren berechtigte, im Wuchs meistens ebenbürtige Spieler, auf dem Platz.

Turbulent begann das Spiel mit einem ungenutzten 11er. Beide Mannschaften spielten einen guten, eher kampfbetonten Fußball. In der zweiten Hälfte entschieden Schulz und Erten mit ihren beiden Toren das Spiel für den BSC


49 Sekunden war das Spiel alt und der Schiedsrichter zeigte auf den 11-Meter-Punkt – vor dem Cottbuser Tor. Jan Pöggel legte sich den Ball auf diesen Punkt. Anlauf, platzierter flacher Schuß – und Torwart Anton Wiltmann ahnte die Ecke, machte sich lang zum linken Pfosten und hinderte den Ball am Einschlagen im Tor am linken Pfosten.

Nur 1 Min. später bediente Niels Almer mit einer Vorlage den in den rechten Strafraum laufenden Alexander Schulz. Vom rechten Torraum-Eck knallte Schulz den Ball knapp übers rechte Toreck.

Der Rest der 1.Hälfte fand vor allem zwischen den Strafräumen statt. Der groß gewachsene Cottbuser Max Schmidt hatte 3 Gelegenheiten mit Fuß und Kopf und hätte mit etwas mehr Genauigkeit vielleicht Erfolg gehabt. Benny Hampel konnte 2 Schüsse aufs Cottbuser Tor setzen, aber daneben.

Bei Almer machte sich eine alte Verletzung bemerkbar, Stephan Lademacher mußte ihn ersetzen.

Beide Abwehrreihen, beim BSC Marlon Kurzawa, Matthias Schröder, Marvin Rump und Erik Niestle, standen sicher und ließen dann in den letzten 10 Min. Einschußmöglichkeiten nicht mehr zu. BSC-Torwart Markus Zehnpfennig wurde nicht zu Paraden gezwungen.

Die 2.Hälfte begann verhalten, gewechselt hatte keine Mannschaft.

In der 50. Min. konnte sich der „alte Blankenfelder“ Mirko Klein, heute Schüler der Sportschule in Cottbus, im linken Strafraum des BSC eine Chance erarbeiten. Sein straffer Schuß ging am linken Tor des BSC vorbei.

In der 57.Min. dann der erlösende Jubel der BSC-Spieler und –Anhang.

Florian Lippold konnte seinen vom Cottbuser Verteidiger abgewehrten Ball noch einmal aufnehmen, in den linken Strafraum vordringen und die Flanke hoch vors Cottbuser Tor schlagen. Im Torraum vor dem rechten Pfosten stand Schulz frei und drückte den Ball hochspringend mit dem Kopf ins Tor am rechten Pfosten. Wiltmann streckte sich zwar, konnte den hohen Ball aber nicht mehr erreichen – 1 : 0.

Bei Cottbus ging Dennis Knoblauch vom Platz, Joschua Putze stürmte aufs Feld und bekam Gelb, weil er den Wink vom Schiri nicht abgewartet hatte. Wenige Min. später wechselte Cottbus Kevin Brandt für Schmidt ein.

In der 63.Min. tauchte Wiltmann zum rechten Pfosten und konnte den Ball des straffen 20-m-Flachschuß von Niestle gerade so erreichen, der Verteidiger schlug den Ball zur Ecke.

Danach ging Schulz vom Feld, Atilla Erten kam für den BSC – und holte sich ebenfalls Gelb, lags an der Spannung im Spiel?

Die Cottbuser erhöhten den Druck, die Trainer Duchow und Goerts forderten die Wende im Spiel. In der 69.Min. hatte Klein eine gute Chance im linken Strafraum, der Schuß krachte ans Außennetz.

Den fleißigen, abgekämpften Lippold ersetzte in der 72.Min. Florian Gericke von der B-2 des BSC.

Rump ahnte in der 74.Min. das kommende Zuspiel auf Sven Gollnich, mit dem Rump sich packende Zweikämpfe lieferte, schnappte sich den Ball vor Gollnich in der Hälfte des BSC, sprintete um Cottbuser herum vor den Strafraum, streichelte den Ball durch die Cottbuser Abwehr hindurch zum in den Strafraum laufenden Erten. Der zog mit dem Ball nach innen und schoß den Ball aus 12 m ins linke Tor – 2 : 0.

Die Entscheidung im Spiel war gefallen, eine Vorentscheidung in der Saison 2008/2009.

Trainer Thorsten Hampel brachte in der Nachspielzeit noch B-2-Spieler Marvin Zierepp für Johannes Kirsch.


Nach dem Abpfiff war die Freude verhalten, alle Spieler – auf beiden Seiten – hatten über die gesamte Spielzeit hohen Einsatz gebracht und waren sichtlich erschöpft, K.O.

Wer Herbst-Meister in der LK Süd werden wird, entscheidet sich am nächsten So., den 07.12.08 um 12:00 Uhr in Frankfurt/Oder im Spiel Frankfurter FC II gegen BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow.

Eine Woche später, So., den 14.12.08 um 10:00 Uhr stehen sich beide Mannschaften im Achtel-Finale des Brandenburg-Pokals wieder gegenüber, dann in der Triftstraße in Blankenfelde.

Aufstellung BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow


1 Zehnpfennig Markus Torwart
2 Kurzawa Marlon
3 Almer Niels
5 Schröder Matthias
9 Hampel Benjamin
10 Pöggel Jan
11 Kirsch Johannes
12 Rump Marvin
13 Lippold Florian
15 Niestle Erik
19 Schulz Alexander

6 Erten Atilla 19
7 Lademacher Stephan ..3
16 Gericke Florian 13
20 Zierepp Marvin 11


 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz