Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 769 mal aufgerufen
 Spielberichte
Tommy Offline

Fan

Beiträge: 51

29.06.2007 21:40
Klasse Turnier mit den besten Mannschaften aus Berlin Antworten

Turnier beim SSV Oberspree 16.06.2007

Das Turnier, besetzt mit den besten Mannschaften aus Berlin und dem Umland sowie Mannschaften aus dem Bundesgebiet sollte für uns der Abschluss der erfolgreichen
Saison 2007 darstellen. Wir haben uns vorgenommen, unsere Vereinsfarben würdig zu vertreten und dieses Turnier mit Spaß und ohne Druck zu gestalten. Da dieses Turnier als sportlicher Saisonabschluss galt, fuhren wir an diesem Tage mit unserer kompletten Mannschaft dort hin und ließen auch alle Spieler zum Einsatz kommen.
Das Teilnehmerfeld an diesem Tag, bestehend aus 20 Mannschaften, war außerordentlich hochwertig besetzt. Hier trafen stellenweise die besten Mannschaften aus Berlin aufeinander und unsere Mannschaft mitten drin.
Teilnehmende Mannschaften:

Hertha BSC, Hertha 03 Zehlendorf, Tennis Borussia, 1.FC Union Berlin, SV Blau Gelb, SSV Oberspree, Lichterfelder FC, 1.FC Lübars, Lichtenberg 47, Nord Wedding, Berliner Brauereien, Eintracht Mahlsdorf, Karlsruher FC, Schiffahrt Hansa Rostock, Concordia Britz, SV Rangsdorf 28, Eintracht Gommern, BSV Blumberg, Eintracht Miersdorf/Zeuthen.

Das Wetter war zu Beginn des Turniers von Regenfällen gekennzeichnet und man hatte Befürchtungen den gesamten Tag einzuregnen. Dies sollte sich aber gottlob nicht bestätigen. Dafür war unsere Vorrunde gespickt mit namhaften Gegnern. Wir begannen mit dem ersten Spiel und hatten folgende Vorrundenspiele zunächst zu überstehen.

Gegner in der Vorrunde:

Concordia Britz - SG Blankenfelde/Mahlow 1:2

In unserem ersten Spiel, gleich zu Beginn des Turniers, waren unsere Jungs wieder einmal nicht ganz wach. Von den 12 Spielminuten wurden die ersten 5 Minuten verschlafen und man ließ die eine oder andere Torchance der Britzer zu. Wie aus dem Nichts gelang unserer Mannschaft durch Arne SCHÜLER der Führungstreffer jedoch hielt diese Führung nur kurz und die Britzer konnten ausgleichen. Dieser Ausgleichstreffer weckte aber unsere Mannschaft und im weiteren Verlauf des Spiels übernahmen wir die Oberhand. Es folgte eine Torchance nach der anderen für unser Team. Arne SCHÜLER konnte nach einer hervorragenden Einzelleistung den erneuten Führungstreffer erzielen. Es folgten weitere Torchancen durch Arne und auch durch Robin HEISE, die aber aus Nahdistanz (ca. 5 Meter) beide nur die Latte des Britzer Tores trafen. Nach Beendigung des Spiels waren wir aber froh, das erste Spiel sicher und siegreich bestritten zu haben.


Hertha BSC - SG Blankenfelde/Mahlow 8:0

Wir gingen voller Erwartungen und mit stolz geschwellter Brust in dieses Spiel. Vor einigen Wochen spielte unsere Mannschaft sehr erfolgreich in einem Freundschaftsspiel gegen
Hertha BSC. Die Kinder unserer Mannschaft merkten aber schnell, dass es sich bei der Mannschaft von Hertha nicht um eine Mannschaft Jahrgang 99 sondern um den Jahrgang 98 handelte. Plötzlich war sämtliches Selbstvertrauen verloren und ein übergroßer Respekt vorhanden. Unsere Jungs vergaßen völlig ihre eigenen Qualitäten und wurden von den gegnerischen Spielern durcheinander gewirbelt, dass einigen unser Kindern Hören und Sehen verging. Das Endergebnis war für uns am Ende schmeichelhaft, denn es hätte auch leicht zweistellig enden können. In unserem Team konnte man dabei nur unserem Schlussmann, Tommy AFFELD, eine gute Leistung bescheinigen. Der Rest der Mannschaft war während des Spiels mit Staunen und Hinterherlaufen beschäftigt. Kurzum, das Spiel sollten wir schnellsten vergessen.

SV Rangsdorf 28 - SG Blankenfelde/Mahlow 0:4

Die Rangsdorfer Mannschaft kam uns zu diesem Zeitpunkt zur Stärkung unseres angeschlagenen Selbstvertrauens gerade recht. Es bestand aber die Gefahr, dass uns unser Gegner die in der Meisterschaft erlittenen Niederlagen heimzahlen wollte. Diese Gefahr konnten wir jedoch recht schnell bannen, da wir kurz nach Spielbeginn durch Marvin (Winni) WEINGÄRTNER sofort mit 1:0 in Führung gingen und damit den Widerstand der Rangsdorfer bereits gebrochen hatten. Wir konnten nach Herzenslust unser Spiel aufziehen und waren nie gefährdet, einen Gegentreffer zu zulassen. Bei diesem Spiel stach einer unserer Spieler besonders hervor. In den letzten Wochen hatte Sebastian SISKO nicht immer einen guten Tag und spielte manchmal auch sehr glücklos. Was er bei diesem Spiel aber zeigte, war schon eine Klasse für sich. Im zentralen Mittelfeld agierend erzielte er mit einem Hattrick den Endstand von 4:0. Dabei machte er seine ersten beiden Tore aus dem Halbfeld. Den ersten Treffer sogar mit „Links“. Nach Spielende konnte Sebastian nicht einmal selbst nachvollziehen, wie er diesen Treffer markiert hatte. Schließlich erklärt er im Training immer, dass er nicht mit „Links“ schießen kann. Sei´s drum, das Spiel haben unsere Kids überlegen gewonnen.


1.FC Union Berlin - SG Blankenfelde/Mahlow 1:2

Bei diesem Spiel hatte ich die Befürchtung, dass es unter denselben Vorzeichen wie das gegen die Herthaner stehen würde aber unsere Jungs überraschten wieder einmal. Beherzt wurden die Gegner angegriffen und unter Druck gesetzt. Die Unioner wurden nicht ins Spiel kommen gelassen und es gelang uns in der ersten Spielhälfte, die Mannschaft vom
1.FC Union vor dem eigenen Tor bzw. in deren Spielfeldhälfte zu beschäftigen. Zu unserem Erstaunen erzielten wir aus unserer spielerischen Überlegenheit heraus zwei wunderschöne Treffer durch Marvin BOHNAU und Arne SCHÜLER zur 2:0 Führung. Im sicheren Glauben eines Sieges ließen nun einige unser Spieler in der Konzentration nach und so kamen die Unioner besser ins Spiel. Was folgte war nun eine Abwehrschlacht bei der unsere Mannschaft aber glücklicherweise nur den Anschlusstreffer hinnehmen musste.


Mit den insgesamt drei Siegen und einer Niederlage konnten wir in unserer Vorrundengruppe den 2. Platz belegen.
Anschließend wurden die Gruppenersten und der beste Gruppenzweite aus den Vorrundengruppen in eine Finalrunde zusammengefasst, die dann auch den Turniersieger ermittelten.
Unsere Mannschaft hatte jedoch nur das zweitbeste Torverhältnis als Gruppenzweiter und wurde somit nicht Teilnehmer der Finalrunde. Aber auch die neu gestaltete Gruppe für unsere Mannschaft war gespickt mit hochkarätigen Mannschaften, denn wir trafen nun auf die Zweitplazierten der anderen Gruppe und auf den erstplazierten Dritten der Vorrunde.


Gegner der Endrunde:

Lichterfelder FC
1.FC Lübars
Lichtenberg 47
1.FC Union (nochmals)


Lichterfelder FC - SG Blankenfelde/Mahlow 0:0

Nach einer längeren Mittagspause (der Veranstalter musste mit der Hand die den Punkte- und Torstand ermitteln und die neuen Endrundenpaarungen erfassen und vervielfältigen) trafen wir nun auf eine spielstarke Mannschaft aus Lichterfelde. Es entwickelte sich ein rasantes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Unseren Spielern merkte man dabei an, dass ihnen die Spielunterbrechung nicht so gut bekommen war. Außerdem hatte sich das morgendliche Regenwetter in einen sonnigen heißen Tag verwandelt, das allen Kinder zu schaffen machte. Die Lichterfelder hatten während der Partie die optische Überlegenheit, dafür wir das Glück auf unserer Seite. Das Remis ging in Ordnung jedoch wäre, nach meiner Ansicht, in diesem Spiel mehr für uns drin gewesen.


Lichtenberg 47 - SG Blankenfelde/Mahlow 1:2

Es war schon recht schwierig die Kinder auf dieses Spiel zu motivieren und man sah ihnen teilweise an, dass die Kräfte nachließen. Das Spiel knüpfte bei der Leistung aus dem vorherigen Spiel an, jedoch hatten wir am Ende dieses Spiel gewonnen. Bemerkenswert war dabei, dass unsere Mannschaft in diesem Spiel erstmalig an diesem Turniertage einem Rückstand hinterrennen musste. Das Siegtor erzielte sprichwörtlich mit dem Schlusspfiff Sebastian SISKO. Zuvor konnte Felix NÖBAUER nach schöner Einzelleistung den Anschlusstreffer markieren.


1.FC Lübars - SG Blankenfelde/Mahlow 1:0

Das Spiel lag eigentlich klar in der Hand der Mannschaft aus Lübars. In unserem Team regte sich eigentlich nichts mehr. Die Mannschaft war stehend K.O.. Mit einer Energieleistung konnte erreicht werden, dass nur ein Gegentor durch den Gegner erzielt wurde. Wie schon bei einigen Szenen zuvor an diesem Tage zeichnete sich unser Keeper, Tommy AFFELD, als sicherer Rückhalt seiner Mannschaft aus. Das Gegentor aber konnte auch er nicht verhindern.
Leider hätten wir gegen die Mannschaft aus Lübars stundenlang weiter spielen können und hätten mit Sicherheit nicht den Anschlusstreffer geschafft. Es war keinerlei Laufbereitschaft mehr in unserer Mannschaft, das was aber auf Grund der vorher gezeigten Leistungen nicht unverständlich. Somit ging die Niederlage völlig in Ordnung.


1.FC Union - SG Blankenfelde/Mahlow 1:1

Aus der Vorrunde hatte der 1.FC Union mit unserer Mannschaft noch eine Rechnung offen, welche sie auch gleich in den ersten Minuten des Spiels begleichen wollten. Woher die Köpenicker noch die Kraft nahmen war ein bisschen Rätselhaft. Man merkte nur an den vergebenen Chancen der Unioner, dass auch an dieser Mannschaft die Dauer des Turniers nicht spurlos vorbeigegangen war. Es dauerte nicht lange und nach unzähligen Angriffen der Mannschaft des 1.FC Union schlug es bei uns im Tor ein und wir lagen mit 0:1 hinten.
Was unsere Mannschaft nach diesem Treffer im Anschluss zeigte, hätte ihr aber niemand zugetraut. Es wurde gerannt, gespielt und dagegen gehalten. Die Spieler von Union waren sichtlich über das Aufbäumen unserer Mannschaft gegen die drohende Niederlage überrascht zumal sie vermutlich annahmen, dass wir bereits geschlagen wären. Unser Team spielte nun noch einmal konzentriert auf und zeigte auch spielerisch einen schönen Fußball. Man kam über die Außenpositionen und die Flanken gelangten nun auch wieder gefährlich vor das Tor der Unioner. Plötzlich stand es nach einem dieser Angriffe 1:1, denn kein anderer als Sebastian SISKO (er blühte nach seinem Hattrick richtig auf) konnte den Ausgleich erzielen. Nun war erkennbar, dass auch bei den Unionern der Siegeswille gebrochen war. Das Remis stand uns in der Endabrechnung besser zu Gesicht als unserem Gegner. Der Trainer der Unioner war über die Spielergebnisse gegen unsere Mannschaft sichtlich verärgert.
Der Jugendkoordinator von Hertha BSC jedoch ließ es sich nicht nehmen, unsere Mannschaft persönlich zur gezeigten Leistung zu gratulieren. Diese Anerkennung machte unsere Spieler mächtig stolz. Mein Co-Trainer, Thorsten AFFELD, konnte es dann auch nicht lassen, in seiner charmanten Art und Weise, sofort ein Freundschaftsspiel gegen die Mannschaft von Hertha BSC (diese Mannschaft wurde auch Turniersieger des Oberspreecup) zu organisieren. Danke Thorsten dafür.


Nach Beendigung der Endrunde wurde nun gerechnet und wir waren auf den Ausgang der Rechnungen sehr gespannt. Schließlich konnte man die Endspiele der anderen Gruppen nicht verfolgen und hatte deshalb nicht den Gesamtüberblick. Leider zogen sich diese Endrechnungen sehr lange hin und auch die anschließende Siegerehrung der 20 Mannschaften dauerte eine ganze Weile. Zu unserem Erstaunen wurden unsere Kinder lange Zeit nicht zur Siegerehrung aufgerufen und diverse Mannschaften bekamen vor uns ihre wohlverdienten Auszeichnungen.
Die Freude war deshalb bei uns d.h. auch bei den mitgereisten Eltern und insbesondere bei den Kindern riesig, als sie erfuhren, dass sie sich auf dem 8. Platz platziert hatten. Viele namhafte Mannschaften konnte sie hinter sich lassen. Dieses Turnier war somit eines der erfolgreichsten Turniere, die ich mit unserer Mannschaft besuchen und spielen durfte.

Ein 8. Platz von 20 teilnehmenden Mannschaften bei diesem Turnier ist Supertoll. !!!!!!

Kinder, damit hätte ich auf Grund des Teilnehmerfeldes niemals gerechnet. Euer Erfolg ist insbesondere so hoch anzusiedeln, da auch die anderen Mannschaften mit ihren 98iger Mannschaften angetreten waren. Es braucht Euch also nicht bange um die nächste Saison als E-Jugendmannschaft zu sein, da wir im nächsten Jahr viele der Mannschaften wiedersehen werden. Der heutige Tag hat gezeigt, dass ihr spielerisch mithalten und somit gleichwertige Gegner sein werdet. Ihr habt euch heute mit Sicherheit die Achtung der anderen Mannschaften erspielt.

Mit diesem Turnier ist nun diese Saison für uns beendet. Sie war sehr erfolgreich und hat mir und hoffentlich auch euch, viel Spaß gemacht. Sicherlich war manchmal auch etwas Stress mit dabei. Nunmehr werden wir noch unsere Saisonabschlussfeier gestalten und dann unsere verdienten Ferien genießen. Ich hoffe euch alle gesund und munter nach den Ferien wieder begrüßen zu dürfen. Bedanken möchte ich mich bei allen Eltern für diese Saison, auch im Namen von Thorsten und ich hoffe, dass ihr uns auch in der nächsten Saison so toll unterstützen werdet. Es ist schließlich für eure Kinder.
Ich möchte mich insbesondere bei Christina und Stefan NÖBAUER sowie Silvana WEINGÄRTNER und Diana UHLICH für die geleistete Unterstützung bedanken, ohne deren Einsatz die Durchführung dieser Saison in dieser Art und Weise und zum Wohle unserer Kinder nicht möglich gewesen wäre. DANKE


Euer Thomas


 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz