Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 551 mal aufgerufen
 Spielberichte
sven Offline

Fan

Beiträge: 51

22.04.2008 22:07
F I –10:0 in Sperenberg, damit 20 Siege in 20 Spielen Antworten

Das letzte, allerdings bedeutungslose Spiel der Staffelserie gewann die F I beim Tabellenvorletzten fast schon standesgemäß mit 10:0. Damit ist der Durchmarsch in der Staffel A perfekt: Die F I holt aus 20 Spielen 60 Punkte (bei 142:8 Toren) und verweist die F I des Ludwigsfelder FC auf Platz 2.

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag durch Jan, der bereits nach 26 Sekunden das 1:0 erzielte. Doch dies zusammen mit dem Gedanken ans Hinspielergebnis (18:0) ließ offensichtlich einen gewissen Schlendrian ins Spiel Einzug halten. Zwar wurde teilweise gefällig kombiniert, doch vor dem Tor gingen unsere Mannen mit ihren Chancen sehr leichtfertig um. Erst Nico mit seinem Pfostentreffer in der zehnten Minute rüttelte seine Mannschaftskameraden wieder wach. Und so konnten David (13. und 16.), Marco (15.) und Maurizio (20.) vor dem Halbzeitpfiff doch noch auf 5:0 erhöhen. Erwähnenswert ist noch der Lupfer von David, der zwar über den Torwart, aber leider auch über die Querlatte ging.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste: Jan traf diesmal nach nur 33 Sekunden zum 6:0. Offensichtlich hatte die Halbzeitansprache gewirkt, denn nun war der Zug zum Tor bei vielen Spielzügen deutlicher als in Hälfte eins zu sehen. Und so war bereits drei Minuten später nach einem harten Schuss von Nick, den der Torwart nur nach vorn abprallen ließ, Niklas zur Stelle und schob die Kugel mit seinem dritten Saisontor zum 7:0 ins Netz. Nick selbst erhöhte kurz darauf noch auf 8:0; das 9:0 in der 30. Minute stellte dann aber tatsächlich noch eine Premiere in dieser Saison dar: Abwehrspezialist Markus war diesmal in den Sturm beordert worden und erzielte prompt mit unhaltbarem Schuss sein erstes Saisontor. Glückwunsch! Dieses Tor war dann offenbar für alle das Signal, jetzt bedingungslos die Offensive zu suchen. Ergebnis dessen waren allerdings einige sehenswerte Spielzüge der Sperenberger, die innerhalb von fünf Minuten drei gute Torchancen hatten: zweimal musste Paul dabei das „zu Null“ vor den durchgebrochenen gegnerischen Stürmern retten, einmal half das Lattenkreuz. Die Verzweiflung bei Spielern, Trainer und Fans ob des Schusspechs war nachvollziehbar, da ihnen bisher im eigenen Stadion noch kein einziger Treffer gelang. Fast im Gegenzug erzielte dann David das letzte Tor zum Endstand von 10:0 und hatte direkt im Anschluss sogar noch Pech mit einem Lattenknaller.


Jungs, Ihr habt tatsächlich einen Durchmarsch geschafft, Glückwunsch hierzu!
Am Samstag steht nun das Viertelfinale zur Kreismeisterschaft an; hierfür gilt es nun alle Kräfte zu mobilisieren. Wenn sich dabei alle voll auf ihre Aufgaben konzentrieren und ausgeschlafen in das Spiel gehen, sollte doch ein Weiterkommen möglich sein. Es werden alle verfügbaren Daumen gedrückt!




Mannschaftsaufstellung:
Paul Grunzke, Morten Schumann, Nick Flynn (Kapitän), Maurizio Urban, Jojo Fauteck, David Nieland, Nicola Sümnik, Marvin Peschke, Torben Schwenter, Markus Kalthoff, Jan Materne, Maurice Kiewitt, Marco Eicke, Maximilian Wurl, Niklas Kronenberger




Tore:
KSV Sperenberg - BSC Blankenfelde-Mahlow (F I) 0:10 (0:5)

0:1 Jan Materne (1.)
0:2 David Nieland (13.)
0:3 Marco Eicke (15.)
0:4 David Nieland (16.)
0:5 Maurizio Urban (20.)
0:6 Jan Materne (21.)
0:7 Niklas Kronenberger (24.)
0:8 Nick Flynn (28.)
0:9 Markus Kalthoff (30.)
0:10 David Nieland (38.)




Sven

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz