Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 519 mal aufgerufen
 Spielberichte
Heiko Offline

Arbeiter

Beiträge: 40

20.03.2008 18:00
F2 Ungefährderter Sieg gegen Rangsdorf/Dahlewitz Antworten

Immer wenn eine ordnende Hand in unserem Spiel existiert sind unsere Kinder wie ausgewechselt. In diesem Spiel übernahm David Nieland diese Rolle. Die ersten Minuten waren ein zögerliches Abtasten von beiden Mannschaften. In der 5. Minute konnte sich David Nieland auf Höhe der Mittellinie gegen einen Gegenspieler durchsetzen und war dann auf dem Weg zum Tor schneller mit Ball als alle Gegenspieler. Überlegt schob er den Ball am Torwart zum 1:0 ein. Ab diesem Zeitpunkt übernahm unsere Mannschaft eindeutig das Zepter. In der 9. Minute gewann Danny einen Zweikampf in der Mitte der gegnerischen Hälfte und der Ball gelangte direkt zu David, der wiederum sicher von der Strafraumgrenze verwandelte. In der 11. Minute wurde ein Eckball von David am kurzen Pfosten von einem Gegenspieler in das eigene Tor gelenkt. Und als in der 14. Minute der Rangsdorfer Torwart einen Schuß von Yanneck nicht festhalten konnte, staubte Tarek zum 4:0 ab. Das Spiel der Mannschaft wurde jetzt immer offensiver und eigensinniger. Es taten sich riesengroße Löcher in der Abwehr auf. Diese konnte der Gegner aber zum Glück nicht nutzen, da auch dort zu eigensinnig und nicht schell genug agiert wurde. So konnte die Abwehr oder unser Torwart Tim die Situationen immer wieder entschärfen. Es blieb dsmit beim 4:0 zur Pause.
Ein schnelles Tor in der 22. Minute von David Nieland in der 22. Minute machte die Worte des Trainers zur Halbzeit ganz schnell vergessen. Es ging jetzt sogar die Ordnung in der Mannschaft verloren und es gab Situationen, in denen sich alle Kinder im Umkreis von 15 Metern um den Ball herum bewegten. So gab es nur noch zwei berichtenswerte Situationen in der zweiten Halbzeit. Nach einer Ecke stand David Kobusinski in Höhe des langen Pfostens an der Strafraumgrenze goldrichtig und verwandelte entschlossen den zu kurz abgewehrten Ball zum 6:0. Und als in der 32. Minute endlich einmal schnell gespielt wurde, fiel das 7:0. Yanneck schickte Marco und dessen Schuß konnte der Torwart nicht festhalten und Pauli konnte vollenden. Der Rest des Spieles plätscherte so dahin. Das wir dabei ohne Gegentor blieben, hatten wir nur der Harmlosigkeit des Gegners zu verdanken.
Die Mannschaft möchte sich hier noch einmal bei Marco Eicke, Maximilian Wurl und David Nieland von der F1 und Paul Rödl von der F3 bedanken. Alle Kinder haben sich problemlos in die Mannschaft integriert.

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz