Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 418 mal aufgerufen
 Spielberichte
sven Offline

Fan

Beiträge: 51

10.11.2007 14:50
F I – Mit viel Krampf 4:0-Sieg in Großbeeren Antworten

Das Auftaktspiel der Rückrunde haben die Jungs der F I zwar nach Toren recht deutlich mit 4:0 in Großbeeren gewonnen, spielerisch war die Vorstellung unserer Mannen allerdings phasenweise unterirdisch.
Bei vorwinterlichen Temperaturen begann das Spiel auf beiden Seiten ebenfalls sehr unterkühlt. Die ersten Aktionen wurden insbesondere von unserer Mannschaft nicht konsequent zu Ende gespielt, so dass der Gegner, der im Hinspiel noch mit 12:0 quasi vom Platz gefegt wurde, seine Chance kommen sah und die noch schläfrige F I in den ersten Minuten unter Druck setzte. Schon hier war zu erkennen, dass spielerisch offenbar heute der Wurm drin war. Nur mit Einzelaktionen wurde das gegnerische Tor bedroht, so beispielsweise in der vierten Spielminute, als David einen strammen Schuss aufs Tor abgab und ein Abwehrspieler gerade noch an den Pfosten klären konnte; oder in der sechsten Minute, als wiederum David nur das Außennetz traf. Erst Mitte der ersten Halbzeit konnten unsere Jungs das Spiel für ein paar Minuten an sich ziehen; schon ergaben sich auch gute Chancen. Beispielsweise in der achten Minute, als Maurice und Jojo nach einer Ecke nur knapp die Führung verpassten. Kurz nach dieser Szene war es dann soweit; der Schiedsrichter erkannte bei einem hohen Ball in den Strafraum auf Handspiel: Neunmeter. David nahm die Verantwortung auf sich und – verwandelte sicher zum 1:0 für die F I. Der Gegner war offenbar geschockt, jedenfalls kassierte er nur 40 Sekunden nach dem Führungstreffer nach schöner Einzelleistung von David das schnelle 0:2. Obwohl diese Führung eigentlich Sicherheit verleihen sollte, kam nun der befürchtete Schlendrian auf den Platz. Plötzlich verfielen alle Spieler in eine Art Lethargie: Großchancen wurden allein stehend vor den Tor kläglich vergeben, Abspiele klappten nicht mehr, das Mittelfeld überließ dem Gegner großzügig den Raum und die Abwehr verschlief auch noch, was vor ihnen passierte. In der 15. Minute war Großbeeren dann knapp vor dem Anschlusstreffer; dass nach einem Weitschuss nicht das erste Gegentor fiel, war allein dem fehlenden Schussglück des Gegners zu verdanken, der das Tor nur um Zentimeter verfehlte. Mit viel Krampf, Kampf und noch mehr Glück rettete die F I schließlich die Führung in die Pause.
Nach einer deutlichen Pausenansprache schien das Spiel der F I nun besser zu werden. In der ersten Minute der zweiten Halbzeit hatte Jojo nach einem Konter das dritte Tor auf dem Fuß, der sehr gute Torwart der Großbeerener konnte den Schuss jedoch abwehren. Auch die nachfolgenden Chancen konnten David sowie Maurice leider nicht in Tore ummünzen. Und so kam Großbeeren wieder ins Spiel und hatte in der 24. Minute abermals eine Riesenchance, als vier Spielern nur ein Abwehrspieler und der Torwart gegenüberstanden – aber auch hier traf der Großbeerener das Tor nicht. Der folgende Abschlag landete wiederum beim Gegner und beschwor abermals höchste Gefahr herauf – wieder hatte die F I Riesenglück. Doch mitten in der Drangphase des Gegners bekam die F I in der 27. Minute bei einem der wenigen Angriffe einen Freistoß außerhalb des Strafraumes zugesprochen. David lief an und schoss, Jojo stand auf der Torlinie und hielt noch den Fuß hin: 3:0. Aber das Spiel wurde einfach nicht besser. Daran konnte auch ein Lattentreffer nach einer Ecke sowie ein weiterer, allerdings knapp vergebener Freistoß nichts mehr ändern. Als sich alle bereits mit dem müden Gekicke der F I und einem 3:0-Sieg abgefunden hatten, erzielte David mit dem Schlusspfiff doch noch das 4:0 nach schöner Einzelleistung.

Schlecht gespielt – trotzdem gewonnen; das ist nicht immer möglich. Wenn die F I im nächsten Spiel gegen Zossen und dann auswärts in Ludwigsfelde bestehen will, müssen Leistungsbereitschaft, Kampfeswille und das vorhandene spielerische Potenzial endlich abgerufen und gezeigt werden. Mit der heutigen Einstellung werden die nächsten Spiele keine Selbstläufer. Natürlich ist immer mal ein schlechter Tag drin; Euer war heute! Ihr könnt das besser, Jungs!




Mannschaftsaufstellung:
Paul Grunzke, Morten Schumann, Maximilian Wurl, Nicola Sümnik (Kapitän), Nick Flynn, Niklas Kronenberger, David Nieland, Maurice Kiewitt, Jojo Fauteck, Marvin Peschke, Torben Schwenter, Jan Materne, Markus Kalthoff, Marco Eicke, Leonard Willhöft


Tore:
SV Grün-Weiß Großbeeren II – SG Blankenfelde-Mahlow (F I) 0:4 (0:2)

0:1 David Nieland (9., Handneunmeter)
0:2 David Nieland (10.)
0:3 Jojo Fauteck (27.)
0:4 David Nieland (40.)



Sven

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz