Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 205 Mitglieder
528 Beiträge & 505 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Homepage!Datum25.09.2008 12:56
    Foren-Beitrag von Gerrit Peschke 1.Vorsitzender im Thema Homepage!

    Hallo Rodi 44,

    Danke für die Nachfrage. Derzeit ist ein komplett neuer Internetauftritt des Vereins in der Erarbeitung. In die neue Homepage fließen alle Erfahrungen der Vergangenheit ein. Die Homepage erhält ein modernes Design, eine Plattform, die für die nächsten Jahre ausbaufähig ist. Die derzeitige Hompage ist in ihren Entwicklungsmöglichkeiten stark eingeschränkt und wird auch nur mit dem Notwendigsten aktualisiert.
    So werden zukünftig alle Vereinstrainer eine eigene Mannschaftsseite mit entsprechendem Zugang erhalten, welche dann von den Trainern gepflegt werden und als mannschaftsbezogenes Informationsmedium dient. Die Homepage wird von einer Agentur professionell erstellt und zukünftig auch gepflegt. Wir erwarten die Fertigstellung in Kürze.

    Mit freundlichen und sportlichen Grüßen

    1.Vorsitzender
    Gerrit Peschke

  • Thema von Gerrit Peschke 1.Vorsitzender im Forum News

    Sehr geehrte Vereinsmitglieder,

    nachfolgend der Stand zu den offenen Stellen beim BSC Preußen 07 Blankenfelde - Mahlow e.V. :

    Folgende Stellen waren/sind zu besetzen:

    - Jugendleiter: NEU Großfeld: Marijo Ferencak; Kleinfeld Peter Hildebrand und Peter Backhaus

    - Jugendkoordinator: OFFEN

    - Jugendtrainer F 4-Jugend: OFFEN

    - Webmaster- Neugestaltung Homepage: In Bearbeitung durch Agentur

    - Schriftführer Protokolle: OFFEN

    - Assistent für Werbung, Marketing, Merchendising: OFFEN

    - Assistent des Schatzmeisters: OFFEN

    - Eventmanager: OFFEN

    - Kassierer für Heimspiele der 2.; 3. und 4. Männermannschaft: OFFEN

    - Ordner: OFFEN

    Der Vorstand wartet auf weitere Bewerbungen.

    Allen Mannschaften wünschen wir einen erfolgreichen und verletzungsfreien Start in die neue Saison.


    Mit freundlichen und sportlichen Grüßen

    1.Vorsitzender
    Gerrit Peschke
    vorstand@bsc-blankenfelde.de

  • Thema von Gerrit Peschke 1.Vorsitzender im Forum News



    Sehr geehrte Vereinsmitglieder, sehr geehrte Leser des Gästebuchs,

    das Gästebuch unserer Homepage dient hauptsächlich der sachlichen Meinungsäußerung der Gäste unseres Vereins und natürlich unserer Mitglieder. Es ist jedoch keine Plattform für frustrierte, destruktive, immer passive Berufskritiker und permanente Nörgler.
    Konstruktive Kritik und konkrete Vorschläge, wie von Gregor Schiller getan, sind leider in der Minderheit. Selbstverständlich ist sich der aktuelle Vorstand unseres Vereins bewusst, nicht fehlerfrei zu sein und schon gar nicht vollkommen. Der Vorstand ist sehr dankbar über Anregungen und vor allem für aktive Unterstützung. Bei aller Kritik sollte jedoch auch den größten Kritikern klar sein, dass unsere ehrenamtliche Arbeit vielen Mitgliedern die Möglichkeit gibt, Ihrem Hobby aktiv oder passiv nachzugehen. Unser erklärtes Ziel ist es, die bestmöglichen Bedingungen für unsere Mitglieder zu schaffen. In der Zukunft steht den Mitgliedern ein modernes Funktionsgebäude mit komplett neu gestalteter Außenanlage zur Verfügung. Derzeit werden die Dächer und die Fenster des Altbaus erneuert. Für das kommende Jahr ist auf Grund der im Haushalt der Gemeinde bereitgestellten Mittel der Bau eines 2. Kunstrasenplatzes beschlossene Sache. Des Weiteren ist es dem Vorstand gelungen, das Image bei der Gemeinde, bei der Presse, bei den Unternehmen der Gemeinde und bei anderen Vereinen wesentlich zu verbessern. Der BSC Preußen 07 wird von außen wesentlich positiver bewertet, als es derzeit von den eigenen Mitgliedern getan wird!
    Alle Vorstandsmitglieder machen sehr gerne ihre Arbeit, jedoch gibt es auch Grenzen im Umgang mit den Verantwortlichen, die in der Vergangenheit leider von einer Minderheit überschritten wurden. Wenn das Privatleben und die Familien unter der ehrenamtlichen Tätigkeit leiden, öffentliche Beleidigungen und Diffamierungen die Regel werden, ist es nur legitim, dass sich die betroffenen Personen zur Wehr setzen. Bis dato ist dieses nicht geschehen, weil die Vorstandsmitglieder äußerst tolerant sind und ein großes Demokratieverständnis haben. Auch die Abschaltung des Gästebuchs wird in Erwägung gezogen. Derart negative Einträge von hirnlosen Schmierfinken mit rassistischem Hintergrund führen nur zur negativen Bewertung unseres Vereins und deren Mitglieder. Jedes Mitglied ist verpflichtet, sich im Interesse aller Mitglieder gegen solche Aussagen zu wehren.
    Es gab Bemühungen, massive Kritiker in die aktive Vereinsarbeit einzubinden. So wurden Gespräche und Vereinbarungen mit angeblichen „Fachleuten“ geführt, die Homepage des Vereins attraktiver zu gestalten. Trotz getroffener Zusagen und mehrmaliger höflicher Nachfrage ist dieses Projekt, wie so viele auch vorher, an den Lippenbekenntnissen gescheitert.
    Am Ende werden es wieder die gleichen Personen sein, die diese Aufgabe lösen werden.
    Es gibt immer Leute, die alles besser wissen und können, jedoch setzen sie es nicht um. Wem nutzt es dann also? Am Ende nur diesen Personen selbst, da diese Ihr eigenes Versagen schön reden, um sich anschließend besser zu fühlen, Angst vor Verantwortung und der verbundenen Kritik haben oder auch nur einen schlechten Charakter haben.

    Bei der Verabschiedung der neuen Satzung und der Neuwahl des Vorstandes am 13.10.2006 wurde bewusst auf die gesetzliche Vertretung des Vereins durch FÜNF GESETZLICHE VORSTANDSMITGLIEDER geachtet und von mir als Bedingung meiner Kandidatur gemacht, da der Verein im Vergleich zur vorherigen Variante eine größere demokratische Führung erhält.

    Zur Diskussion am Samstagabend, 07. Juni und Sonntag, 08.Juni 2008 sei folgendes anzumerken.
    Am Samstagabend waren Vertreter des Vorstandes anwesend. Kein Vorstandsmitglied wurde von den Interessierten auf die Gerüchte angesprochen. Warum eigentlich nicht? ANGST ? DESINTERESSE an eindeutigen Informationen?
    Leider waren an den Diskussionen vom Sonntag bezüglich der für 14 Tage befristeten leihweisen Überlassung des Pkws an einen zukünftigen Spieler des Vereins öffentliche Personen beteiligt, die dann zu dem rassistisch motivierten Eintrag vom 09.06.08 von Nickname „S.Sane“ führte. Diese destruktiven und öffentlich schädlichen Diskussionen hätte man mit einem gewollten Anruf beenden können.
    NEIN, DIESES EINZIG RICHTIGE GESCHAH NICHT!! WARUM NICHT ? Finden die Initiatoren Spaß am Diskutieren? Finden sie Spaß am Beschimpfen und Verunglimpfen? Finden sie Spaß an Unruhe und Disharmonie? Finden sie Spaß, wenn der Verein Schaden nimmt?
    Genau diese Leute fordern Neuwahlen. Wollen die Vereinsmitglieder diese Initiatoren als Vorstand und als Vertreter ihrer Interessen?

    Wenn das so sein sollte, teilt das bitte dem aktuellen Vorstand schnellstens mit, weil diese Interessen gegen Integration von ausländischen Mitbürgern wider den ethischen Werten der Vorstandsmitglieder sind und wir uns davon massivst distanzieren. Unter der Verantwortung des aktuellen Vorstandes werden wir gegen diese kleine Gruppierung mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln vorgehen. So wird noch am 13.06.08 von mir eine Strafanzeige bei der Polizei gegen den Verfasser „S.Sane“ wegen öffentlicher rassistischer Verunglimpfung gestellt.
    Sollte sich herausstellen, dass es sich bei dem Verfasser oder Verfassern um ein Vereinsmitglied oder Vereinsmitglieder handelt, erfolgt dass sofortige Vereinsausschlussverfahren und die Verhängung eines unbefristeten Hausverbotes auf allen vom BSC Preußen 07 genutzten Anlagen.

    Zur Klarstellung des Gerüchtes um das leihweise Überlassen
    des PKWs.


    Das sponsorenfinanzierte Fahrzeug wird einem Mitarbeiter unseres Hauptsponsors für 14 Tage überlassen, so dass dieser zu seiner Arbeitsstelle gelangen kann, da er seinen PKW der Familie zur Anreise zu einer Hochzeitsfeier überlassen hat. Der Wagen wird derzeit auf Grund der Sommerpause nicht genutzt. Für alle anfallenden Kosten kommt der Mitarbeiter unseres Hauptsponsors und zukünftiger Spieler unseres Vereins selbst auf.

    Auf Grund der ausgelösten Diskussion ist meine momentane Verhandlungsposition mit
    DREI potentiellen Großsponsoren stark geschwächt. Vielen Dank für diesen Bärendienst.
    Zur Erinnerung: Als der neue Vorstand im Oktober 2006 sein Amt antrat, lagen die Sponsoreneinnahmen bei exakt 0,00 Euro.
    Die aktuelle und künftige Situation ließ eine Planung für die Brandenburgliga zu.

    Jedem Mitglied sollte klar sein, dass die vielen realisierten Sonderwünsche von Vereinsmitglieder und Vereinsmannschaften, wie Zuschüsse zu Abschlussfahrten und Abschlussfeiern, Fahrten zu Pokalendspielen, Fahrtkostenzuschüsse nicht ausschließlich von den Mitgliedsbeiträgen finanziert werden. Diese decken nur ein Bruchteil der Kosten ab.
    Jeder sollte sich die vieldiskutierte Höhe unseres Mitgliedsbeitrages vor Augen führen.
    Zur Erinnerung für erwachsene Mitglieder Euro 12,50/p.M., für ermäßigte Mitglieder Euro 10,00/p.M. und für minderjährige Mitglieder Euro 7,50 /p.M.
    Jede Gebühr in einem Fitnessstudio, jeder Besuch bei McDonald`s, jeder Kinobesuch ist teurer als unser Mitgliedsbeitrag. Schwerwiegend kommt noch hinzu, dass immer wieder die gleichen Mitglieder ihren Mitgliedsbeitrag schulden. Den Zahlungsaufforderungen wird widersprochen oder sie werden einfach demonstrativ ignoriert. Angesprochen auf die offene Schuld, reagieren diese Leute sogar noch beleidigt und beleidigend und fordern Neuwahlen. Dabei verrichten die Verantwortlichen nur Ihre satzungsgemäße Arbeit.
    Neu ist auch, dass wir sogar Zahlungsaufforderungen für offene Rechnungen unserer Vereinsgaststätte verschicken müssen. Das ist alles unnötige und zusätzliche Arbeit für die Buchhaltung.


    Zum Vereinslogo: SK Schiller.

    Bis zum heutigen Tag hat sich eine Person ( SK Schiller ) öffentlich ablehnend zum neuen Vereinslogo geäußert. Bei allen Besprechungen von Mannschaften mit Teilnahme von Vorstandsmitgliedern wurden keine Bewertungen abgegeben. Nur hinter dem Rücken wurde selbstverständlich wieder von der besagten Gruppe wahrscheinlich diskutiert.

    Der SK Schiller bemängelt daher zu Recht, dass sich keiner der möglichen Kritiker öffentlich äußert.

    An den Vorstand wurden bisher keine Bedenken herangetragen, so dass wir bei ca. 800 Mitgliedern bei einer Gegenstimme mit 799 Zustimmungen rechnen konnten.

    Zur Entstehung des Logo`s:

    Richtig ist, dass der Vorstand bei der MV vom Oktober 2007 mir der Aufgabe betraut wurde, beide Altlogos zu einem zu vereinigen.
    Nach Recherche beim Innenministerium des Landes Brandenburg in Potsdam, konnte uns keiner der Befragten eine rechtssichere Auskunft zur Verwendung des Hoheitszeichen „Brandenburgadler“ geben,. d.h. das nicht legitimierte Verwenden eines Hoheitszeichens in einem Vereinslogo war den Verantwortlichen des Vereins zu risikoreich. Bei vollständiger Beflockung der gesamten Vereinskleidung mit einem rechtlich unsicheren Logo und bei eventuellen Abmahnungen wären die Folgekosten für den Verein unangemessen hoch.
    Des Weiteren verfolgten die Verantwortlichen ein gleichberechtigtes Erscheinen beider Vereine im neuen Logo, so dass sich alle Mitglieder im Logo wieder finden. Dieses war auf Grund des dominanten Erscheinens der Rautenform nicht zu verwirklichen.
    Fazit: Wenn es nicht gelingt, zwei differierende Logos zu vereinen, muss man sich im Sinne der Gerechtigkeit von beiden verabschieden und die Vergangenheit begraben.

    Es ist dem Vorstand durchaus bekannt, dass es sich bei dem verwendeten Logo der Gemeinde um kein Wappen der Gemeinde Blankenfelde- Mahlow handelt. Soviel Kenntnis sollte auf Grund der häufigen Kontakte mit den Verantwortlichen der Gemeinde vorausgesetzt werden.

    Dieses Gemeindelogo dokumentiert die Vereinigung der Gemeindeortsteile zu einer Großgemeinde. Im Juli 2007 vollzogen wir die Fusion beider Vereine BSC 1927 Blankenfelde e.V. und FC Preussen Mahlow e.V. zum BSC Preußen 07. Es lag daher nahe, das Symbol der Einigkeit in unser Logo zu integrieren. Des Weiteren wohnen unsere Vereinsmitglieder in den Gemeindeortsteilen. Es soll auch eindeutig den Verantwortlichen in der Gemeindeverwaltung zeigen, wir sind eine wichtiger Teil dieser Großgemeinde. Anderseits zeigt uns die Gemeindevertretung mit ihrer Investitionsbereitschaft ebenfalls eindeutig die Bedeutung unseres Vereins für die Großgemeinde.
    Für alle die es schon wieder vergessen haben sollten: Die Gemeindeverwaltung investiert in Summe für die Jahre 2006;2008 und 2009 einen beachtlichen Betrag i.H. von 1,87 Mio. Euro in unsere Sportanlage, soviel wie in den vergangenen 81 Jahren nicht !!
    Die Überzeugungsarbeit wurde hierfür von einzelnen aktuellen Vorstandsmitgliedern in vielen Ausschüssen der Gemeindevertretung geleistet!!! Anders lautende Behauptungen können nur durch eine passive Beteiligung in Form der Ausführung eines Amtes Richtigkeit behalten. Erkundigt Euch mal direkt bei den Verantwortlichen der Gemeinde zu diesem Sachverhalt.

    Einen Bezug zu einem Reifenhersteller zu suchen ist rein subjektiver Natur und Bedarf sehr viel Fantasie. Im Übrigen symbolisiert die runde Form Fülle und Harmonie, Ausgeglichenheit und zeigt dem Betrachter: Es läuft rund!!

    Auf Grund der passiven Beteiligung der Vereinsmitglieder zu Vorschlägen war der Vorstand gezwungen, die Gestaltung des Logos zu übernehmen. Die Nachfragen nach dem neuen Logo von Vereinsmitgliedern häuften sich. Es sollte die neue Vereinskleidung der Kegelabteilung schnellstmöglich bedruckt werden. Außerdem standen die Meldefristen für die Ansetzungshefte usw. fest.
    Der Vorstand wollte sich nicht wiederholt Unfähigkeit vorwerfen lassen. Am 10.April 2008 kam es dann zur Abstimmung von 17 Vorlagen auf der Vorstandssitzung mit einem Abstimmungsergebnis von 6- JA- Stimmen und 1- NEIN- Stimme für das aktuelle Logo.

    Zur diskutierten Festeinstellung Mirko Schult:
    Woher der Autor des Artikels die Information zu einer Festeinstellung hat, ist sehr bedenklich.
    Es wurden im Vorstand lediglich der Bedarf, die finanziellen Möglichkeiten des Vereins und mögliche Förderungen intern beraten und keine Beschlüsse o.ä. gefasst.
    Diese Personalstelle ist nur durch eine gesicherte und regelmäßige Einnahme dauerhaft zu finanzieren, wovon wir derzeit weit entfernt sind.
    Der Bedarf an einer hauptamtlichen Position eines Vereinsmanager o.ä. für diesen großen Verein wurde sogar schon in einem Interview des SK Schiller und SK Drehmel in der
    9. Ausgabe der Gemeindebroschüre „Bürger- und Besucher- Information“ erkannt.
    Da heißt es: Zitat „ Dabei wird eine der Fragen sein, ob ein Verein mit fast 700 Aktiven und Ambitionen in die Verbandsliga überhaupt noch ehrenamtlich in der Freizeit zu managen ist.“

    Fazit:
    Diskussionen zu diesem Zeitpunkt schon über Personen zu führen, ist destruktiv und deplaziert.

    Folgende Stellen sind zu besetzen:

    - Jugendleiter
    - Jugendkoordinator
    - Jugendtrainer D-Jugend
    - Webmaster- Neugestaltung Homepage
    - Schriftführer Protokolle
    - Assistent für Werbung, Marketing, Merchendising
    - Assistent des Schatzmeisters
    - Eventmanager
    - Kassierer für Heimspiele der 2.; 3. und 4. Männermannschaft
    - Ordner

    Interessierte melden sich bitte beim 1.Vorsitzenden
    Gerrit Peschke.
    Fon 033708-30270
    Fax 033708-30719
    Funk 0170-2065359
    Email vorstand@bsc-blankenfelde.de


    Einen Vorwurf muss sich der aktuelle Vorstand machen lassen.
    Wir haben zu wenig über unsere erfolgreiche Arbeit gesprochen und diese als selbstverständlich angesehen. Die negativen Eindrücke konnten dadurch in den Vordergrund rücken.
    Wir werden ab sofort getreu nach dem Motto handeln:
    „ Tue Gutes und rede darüber“

    Ich wünsche unseren Verein für die Zukunft die bestmöglichen Bedingungen und eine erfolgreiche Entwicklung.
    Allen Mannschaften die am Wochenende um die Pokale kämpfen viel Glück und Glaube an die eigene Stärke.



    Mit freundlichen und sportlichen Grüßen
    1.Vorsitzender
    BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow e.V.
    Gerrit Peschke

Inhalte des Mitglieds Gerrit Peschke 1.Vorsitzender
Beiträge: 3
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz